Themen

Fünf überzeugende Gründe für einen Versicherungsvermittler

Viele Versicherungsgesellschaften bieten die Möglichkeit, Verträge online abzuschließen. Dennoch gibt es nach wie vor gute Gründe, den traditionellen Weg über einen Versicherungsvermittler zu wählen. Hier erfahren Sie, warum es sich lohnt.

1) Er bringt sein gesamtes Fachwissen mit ein

Versicherungsverträge sind äußerst komplexe Angelegenheiten. Laien vergleichen meist ausschließlich nach Preis und Leistung. Tatsächlich sind diese Kriterien nur bedingt aussagekräftig, solange die Versicherungsbedingungen nicht mit einbezogen werden. In diesen ist enthalten, unter welchen Umständen die angebotenen Leistungen zu zahlen sind. Ein klassisches Beispiel sind Berufsunfähigkeitsversicherungen: Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Formulierungen und Regelungen zur Frage, wann der Kunde aus Sicht des Versicherers so berufsunfähig ist, dass die Leistungspflicht eintritt. Ein Laie kann hier sehr schnell überfordert sein.

Gleiches gilt für private Haftpflichtversicherungen. Die Formulierung „Kinder bis 18 Jahren sind mitversichert“ schafft zwar ein beruhigendes Gefühl, muss aber nicht in allen Fällen zutreffen. Sind die Kinder zum Zeitpunkt des Schadensfalles nach BGB noch nicht deliktfähig, treten weitere Kriterien in Kraft, die nicht unbedingt erfüllt sind. Hier ist ein gut ausgebildeter Versicherungsvermittler von Vorteil: Er wird bei seiner Beratung diesen Punkt automatisch berücksichtigen und dafür Sorge tragen, dass der Vertrag passend gestaltet wird.

2) Er behält den Überblick

Die Zeiten, in denen man im Finanzdienstleistungs-Sektor noch sauber zwischen einzelnen Bereichen trennen konnte, sind vorbei. Mittlerweile zählt es zum guten Ton, hier und da ein Extra anzubieten, das aber schnell zur Doppelversicherung führen kann. Es gibt Kunden, in deren Autoversicherung Abschleppdienst und Pannenhilfe mitversichert sind. Gleichzeitig sind Sie Mitglied in einem Automobilclub, der das Gleiche anbietet. Nicht zu vergessen die Kreditkarte, in deren Gebühren ein weiterer Pannendienst enthalten ist. Sicherlich geht es hier um Kleinbeträge, aber auch diese summieren sich. Ein erfahrener Betreuer wird von daher diesen Punkt prüfen, bevor er Ihre Autoversicherung abschließt.

Ein weiteres Beispiel sind Haftpflichtversicherungen: So mancher Haftpflichtschutz für einen Betrieb schließt die private Haftpflicht des Kunden mit ein. Nichtsdestotrotz ist oft zusätzlich ein solcher Vertrag vorhanden. Dann bezahlt man zweimal für den gleichen Versicherungsschutz oder verzichtet aus dem genannten Grund auf eine separate private Haftpflichtversicherung. Leider fehlt bei dem Firmenhaftpflichtvertrag aber ein wichtiger Punkt, der gerade bei diesem Kunden mitversichert sein sollte. Ein guter Versicherungsvermittler wird solche Dinge stets im Auge behalten.

Versicherungsvermittler_473_Bild_2

3) Er bewahrt Sie vor Fehlentscheidungen

Es ist eine Tatsache, dass der Versicherungsmarkt alle paar Jahre von sogenannten Trendprodukten beeinflusst wird. Dann hört man an jeder Straßenecke, dass dieses oder jenes Produkt „ein Muss“ sei. Als Beispiele gelten der einstige Hype um die kapitalbildende Lebensversicherung oder Riester-Verträge. Dabei wird oft übersehen, dass es Alternativen gibt, die im Einzelfall bessere Dienste leisten können. Hier ist ein seriöser Versicherungsvermittler gefragt, der nicht das schnelle Geschäft sucht, sondern prüft, ob das jeweilige Produkt in Ihrem Fall wirklich die beste Empfehlung darstellt.

4) Er sorgt dafür, dass Ihre Verträge zuverlässig bleiben

Der Versicherungsmarkt befindet sich in einem stetigen Wandel. Im Prinzip richtet sich jeder Versicherungsvertrag nach den Gegebenheiten seiner Zeit. Diese bleiben aber nicht für immer gleich. Als Beispiel seien die Aufräum- und Abbruchkosten von Gebäuden nach einem Brandfall genannt. Es gab eine Zeit, in der es vollkommen ausreichend war, diese mit 10 Prozent der Versicherungssumme mitzuversichern. In der heutigen Zeit kann man damit schnell in Schwierigkeiten kommen. Aus diesem Grund sind diese Kosten heute bei vielen Versicherern in unbegrenzter Höhe mitversichert.

Es gehört es zum täglichen Brot eines Versicherungsagenten, solche Dinge im Auge zu behalten und seine Kunden zu informieren. Anschließend kann der bestehende Vertrag aktualisiert werden. Aber auch Unfallversicherungen, Haftpflichtverträge und die Hausratversicherung sind heute meist deutlich besser, als es früher der Fall war. Aus diesem Grund legen viele Versicherungsvermittler großen Wert darauf, sich einmal im Jahr mit jedem Kunden zu treffen. Dann kann alles geprüft und bei Bedarf auf den neuesten Stand gebracht werden.

5) Er spart Ihnen Zeit und Kosten

Tritt der Versicherungsfall ein, müssen Formulare ausgefüllt werden und die Überprüfung des Schadensfalles kann zu Nachfragen und Untersuchungen führen. Gerade hier zeigen sich die Stärken eines persönlichen Betreuers: Er kommt, wenn man ihn braucht, und nimmt seinen Kunden Arbeit ab. Bei vielen Versicherungsagenturen zählt es auch zum Service, den Kunden zeitaufwendige Aufgaben wie die Zulassung ihrer Fahrzeuge abzunehmen.

Versicherungsvermittler_473_Bild_3

Welche Arten von Versicherungsvermittlern gibt es?

Prinzipiell unterscheidet man zwischen Vertretern, Mehrfachvertretern und Versicherungsmaklern. Der Versicherungsvertreter arbeitet für eine einzelne Versicherungsgesellschaft und vertritt diese gegenüber seinen Kunden. In seinem Portfolio befinden sich alle Produkte, die sein Versicherer (und eventuelle Tochterfirmen) anzubieten hat. Bei Mehrfachvertretern ist die Ausgangslage fast identisch. Allerdings arbeiten Sie mit mehreren Versicherungskonzernen zusammen. Gerade Banken sind oft klassische Beispiele für Mehrfachvertreter.

Der Versicherungsmakler wiederum ist an kein einzelnes Versicherungsunternehmen gebunden. Er kann somit frei wählen, bei welchem Versicherer er den jeweiligen Vertrag abschließt. In rechtlicher Hinsicht vertritt er seine Kunden gegenüber den Versicherern. Die Frage, ob man nun beim Vertreter oder Makler besser aufgehoben ist, spaltet seit jeher die Gemüter. Auf dem ersten Blick scheinen alle Vorteile beim Makler zu liegen. Bei näherer Betrachtung gleichen sich die Dinge aber wieder aus: Es ist sicherlich von Vorteil, sich aus dem Angebot mehrerer Versicherer sich aus dem Angebot mehrerer Versicherer den besten aussuchen zu können. Andererseits ist es keine Notwendigkeit, um einen passenden und hochwertigen Versicherungsschutz zu erhalten.

Außerdem gewähren die meisten Versicherer Rabatte, wenn man mehrere Verträge bei ihnen hat. Der tatsächliche Nachteil bei einer Betreuung durch Versicherungsmakler ist jedoch ein anderer: Tritt ein Schaden ein, der nicht versichert ist, wird oft nach Kulanzzahlungen gefragt. Versicherer prüfen in diesem Fall, wie gut die Kundenbeziehung ist. Ein Kunde, der fünf Verträge bei einer Gesellschaft hat, darf eher auf eine freiwillige Schadenszahlung hoffen, als es beim „Ein-Vertrags-Kunden“ der Fall ist.

Firmeninhaber genießen bei erfolgreichen Versicherungsmaklern oft einen Vorteil, den ein Vertreter meist nicht bieten kann: Ihre ausgezeichneten Kundenstämme. Ein Großmakler, der beispielsweise 300 Hotels versichert hat, besitzt gegenüber einer Versicherungsgesellschaft ein ernst zu nehmendes Argument, wenn es um Sonderkonditionen für seine Kunden geht. Hier hat der klassische Vertreter oft das Nachsehen. Unter dem Strich sprechen viele Dinge für den Vertreter und ebenso viele für den Makler. Für wen man sich entscheidet, ist letztlich eine Frage des persönlichen Geschmacks. Wichtig ist auch die Frage, wie kompetent der jeweilige Betreuer ist. Das Thema Versicherungen ist einfach zu komplex, um als Nebenbeschäftigung so gut ausgeübt werden zu können, wie es bei einem Profi der Fall ist. Auch wenn es gelegentlich beeindruckende Ausnahmen von der Regel gibt.

Fazit:

Der Gedanke, sich frei von Vertretern oder Maklern um die eigenen Versicherungsangelegenheiten zu kümmern, ist verlockend. Hinzu kommt, dass die meisten Versicherer sehr leicht zu bedienende Online-Portale eingerichtet haben. Daneben lockt der Vorteil des niedrigeren Preises. Bei näherer Betrachtung kann man jedoch schnell auf der falschen Seite sparen. Spätestens im Schadensfall zeigt sich dann, wie gut die eigene Arbeit tatsächlich war. Sicherlich gilt dies auch für Vertreter,

Makler oder Versicherer im Allgemeinen. Dennoch sollte man sich gut überlegen, ob man das nötige Fachwissen besitzt, um sich selbst so gut wie eine ausgebildete Fachkraft betreuen zu können. Im Zweifelsfall kann man auch eine Mischlösung fahren: Weniger komplexe Versicherungen (beispielsweise Glasversicherungen) können dann online abgewickelt werden, während man den Rest in professionelle Hände gibt. Geht es um den Schutz vor existenzbedrohenden Risiken, sollte der Gang zum Fachmann jedoch selbstverständlich sein. Dazu zählen gerade und vor allem Versicherungen gegen Berufsunfähigkeit sowie die private Haftpflichtversicherung.

Linktipps zum Thema:

KennstDuEinen.de ist ein Bewertungsportal für Dienstleister aller Branchen. Suchen und finden Sie die besten Dienstleister in Ihrer Nähe!

Neueste Bewertungen für Versicherungsvermittler

AXA Generalvertretung Tino Soucek

Anwartschaftsversicherung

Nette, Persönliche Beratung und jederzeit Erreichbar

Weiterlesen
UVM Peter Hamacher GmbH

Wurden Sie schon mal kompetent beraten?

Ich glaube nicht. UVM Peter Hamacher bedeutet: Unkomplizierte Versicherungen (für) Mich! Es fing alles mit komplizierten Versicherungen an, die sich all die Jahre anhäuften und ich den Überblick verloren hatte. Ich suchte nach jemandem der mir zuverlässig und vorallem unabhängig den verlorenen Überblick zurück beschaffen konnte. Nachdem wir gemeinsam über alle Versicherungen schauten, schlug mir Herr Hamacher vor "groß reine zu machen". Das taten wir dann auch im laufe des Jahres und so sparte ich nicht nur mehrere Hundert E ...

Weiterlesen
André Perko - FINANCEDOOR GmbH

Sehr kompetenter Finanzberater

Ich habe mich an Hr Perko bzgl mehrerer Angelegenheiten gewandt (Hausrats-, Haftpflicht-, Krankenversicherung). Ich bin auch nur durch Internetresearch auf ihn gestossen und habe meine Wahl nicht bereut. Hr Perko hat sich viel Zeit genommen, um mit mir die komplexen Themen durchzugehen. In keinem Moment hat er mich gedrängt etwas zu unterschreiben, sondern hat mir die Materialien in die Hand gegeben und mir empfohlen eine Nacht darüber zu schlafen und gründlich darüber nachzudenken. Ich bin ihm für seine aufschlussreiche Beratung sehr dank ...

Weiterlesen

Kategorie: