Themen

Vorzeitig in Rente dank Super-Spar-Plan: Wie die Methode von „Mr. Money Mustache“ funktioniert

Mr. Money Mustache ist ein Internetblog, der durch strikte Spartipps einen Weg zu einem finanziell gesicherten Leben aufzeigt. Doch wie funktioniert das eigentlich und für wen eignet sich die Methode?

Reich werden durch Sparen

Im Kern verrät Mr. Money Mustache, was viele eigentlich schon wissen: Wer sein Geld spart, hat später mehr davon. Allerdings geht der Amerikaner dabei auch sehr ins Detail und gibt Hinweise für die verschiedensten Bereiche des Alltags. Der Autor selbst, der seinen Namen nicht öffentlich machen möchte, konnte bereits im Alter von 30 Jahren in Rente gehen. Bis zu diesem Zeitpunkt hat er laut eigener Aussagen mit seiner Philosophie 800.000 Dollar an Vermögen angesammelt. Er kaufte sich davon zwei Immobilien und investierte in einen Indexfond sowie einen Rentenfond. Heute lebt er von den Einnahmen aus diesen Anlagen. Das hohe Interesse der Öffentlichkeit beschert ihm aber sicher auch einige Werbeeinnahmen durch seine Webseite.

Den eigenen Lebensstil überdenken

Wer selbst auch einen solch frühen Ruhestand anstrebt, sollte sich die Methoden von Mr. Money Mustache genauer ansehen. Zunächst ist es dafür wichtig, den eigenen Lebensstil in Frage zu stellen. In der westlichen Welt hat man einen hohen Lebensstandard erreicht, der allerdings auch mit hohen Kosten verbunden ist. Viele kennen das Problem, dass vom Nettogehalt kaum noch etwas übrig bleibt. Mit Miete, Benzin und Telefonrechnung seien nur einige Beispiele für monatlich laufende Kosten genannt. An dieser Stelle setzt die Methode von Mr. Money Mustache an. Wer auf Überflüssiges verzichtet, kann mit den Tipps des Amerikaners 50 Prozent oder sogar mehr seines monatlichen Einkommens sparen und so langfristig ein eigenes Vermögen aufbauen.

Verdecktes Sparpotenzial erkennen

Die Methode von Mr. Money Mustache funktioniert nur, wenn Sie bereit sind, drastische Veränderungen an Ihrem Alltag vorzunehmen. Wer nicht zwingend ein Auto braucht, kann zum Beispiel auch komplett darauf verzichten und so schon mehrere hundert Euro im Monat sparen. Wer auf ein Auto angewiesen ist, kann sich den Kauf eines effizienteren Modells überlegen. Damit sparen Sie nicht nur Spritkosten, sondern in vielen Fällen fallen auch Steuern und Versicherung günstiger aus. Das wohl Wichtigste ist aber, auf das eigene Konsumverhalten zu achten. Mr. Money Mustache empfiehlt, nichts zu kaufen, das nicht benötigt wird oder nicht im Budget liegt. Heutzutage wollen Händler Kunden mit Ratenzahlungen zur Anschaffung teurer Dinge verlocken. Auf derlei Angebote sollten Sie konsequent verzichten und stattdessen nur das kaufen, was Sie sich problemlos leisten können. Ansonsten häufen sich Ratenzahlungen schnell an und drücken das Monatsnetto weiter nach unten.
Konsequentes Sparen.

Vermoegensberatung_432_Bild_2

Ein weiterer Kernpunkt der Methode von Mr. Money Mustache ist das konsequente Ansparen von allem Überschuss. Das Einsparen von Kosten ist also nur der erste Schritt. Was am Monatsende übrig bleibt, darf nicht in Anschaffungen oder Urlaube flieβen, sondern wird zurückgelegt. Das gilt auch für Bonuszahlungen, Geschenke oder sonstige unerwartete Einnahmen. Die Rechnung des Prinzips ist relativ einfach. Wer es beispielsweise schafft, 1.500 Euro im Monat zu sparen, kommt schon nach zehn Jahren auf ein Vermögen von 180.000 Euro. Mit solchen Beträgen sind dann weitere Investitionen möglich, die in der Folge einen frühzeitigen Ruhestand ermöglichen können.

Die Sparmethode für alle

Mr. Money Mustache richtet sich übrigens nicht nur an Gutverdienende. Im Gegenteil, seine Tipps zeigen immer wieder, dass auch Geringverdiener mit einem bescheidenen Lebensstil einiges ansparen können. Vielleicht reicht dies nicht, um schon mit 30 in den Ruhestand zu gehen, doch definitiv lange vor der gesetzlich festgelegten Rentenzeit. Immer wieder zeigt der Amerikaner auch auf, wie verschwenderisch gerade vermeintlich reiche Leute mit Ihrem Geld umgehen. Wer den Blog verfolgt, sollte aber in jedem Fall auch auf nationale Gegebenheiten achten. Mr. Money Mustache konzentriert sich auf die USA, weshalb deutsche Leser nicht alle Tipps exakt in die Tat umsetzen können. Die Gesetzeslage ist in einigen Teilen zu unterschiedlich. Dennoch sind es gute Tipps, mit denen auch hierzulande das Sparen in bisher nicht gekannten Dimensionen möglich ist.

Einige Beispiele für das Sparen nach Art von Mr. Money Mustache

Für den Alltag empfiehlt Mr. Money Mustache zahlreiche Spartipps, mit denen sich mal mehr, mal weniger einsparen lässt. Dazu gehört es zum Beispiel, sich einen Vorrat anzuhäufen, wenn bestimmte Artikel im Angebot sind. Gerade bei nicht verderblichen Artikeln wie Toilettenpapier oder Kleidung ist das nützlich. Manchmal gibt es Rabatte von 50 Prozent oder mehr, was Kunden so gut wie möglich ausnutzen sollten. Langfristig sorgt allein das schon für signifikant weniger Ausgaben für den täglichen Bedarf.

Restaurants sind nach Auffassung von Mr. Money Mustache keine geeignete Nahrungsquelle. Das Essen dort ist einfach viel zu teuer. Wer zu Hause kocht, spart im Vergleich oft um die 75 Prozent. Für unterwegs bietet es sich an, etwas mitzunehmen. Die gleiche Devise gilt auch für Cafés. Eine einfache Tasse Kaffee kostet selbst in günstigen Lokalen mindestens einen Euro, während Sie zu Hause für den gleichen Preis schon zwei Kannen zubereiten. Das heißt jedoch nicht, dass Sie nie wieder in ein Restaurant gehen dürfen. Sie sollten es aber nur tun, wenn der Abend mit Freunden oder Familie vorher fest eingeplant ist und es sich beispielsweise um eine Feierlichkeit handelt.

Auch die Lotterie oder ähnliche Methoden sind nach Auffassung von Mr. Money Mustache keine gute Investition. Nach seinen Aussagen sollte niemand um das eigene Vermögen spielen. Die Chance auf einen Gewinn rechtfertigt die Ausgaben in keiner Weise. Dazu ein kleines Rechenbeispiel. Wer in der Woche nur zehn Euro für Lotterielose ausgibt, kann bei Verzicht auf diese 520 Euro pro Jahr sparen. Nach zehn Jahren ergeben sich also 5.200 Euro zusätzlich für die Altersvorsorge. Es gibt natürlich glückliche Ausnahmen, doch die meisten spielen ihr Leben lang Lotto und gewinnen nie etwas. Die Wahrscheinlichkeit, den Jackpot zu knacken ist viel geringer, als manch einer es sich vorstellt.

Vermoegensberatung_432_Bild_3

Fazit

Was Mr. Money Mustache seinen Usern verrät, ist eigentlich nichts Neues. Es handelt sich um schlichtes Sparen und konsequenten Verzicht auf unnötige Ausgaben. Immer wieder zeigt der Amerikaner uns dabei auf, was wir alles für selbstverständlich halten und für was wir zum Teil unbewusst viel Geld ausgeben. Ein frühzeitiger Wohlstand ist mit den zahlreichen Spartipps zwar nicht garantiert, aber doch um ein Vielfaches wahrscheinlicher. Wer die nötige Disziplin hat, auf etwas Luxus zu verzichten, findet mit dem Blog hervorragende Tipps zum Sparen im Alltag. Mr. Money Mustache macht dabei aber auch selbst klar, dass dies kein einfaches Unterfangen ist. Wer ein signifikantes Vermögen anhäufen will, muss dafür auch etwas tun.

Neueste Bewertungen für Vermögensberatung

Waltraud Schmidt - PLANSECUR Die Finanzplaner

Baufinanzierung: Mit Beharrlichkeit und empfehlenswertem Finanzierungsservice zum Erfolg

Wir erhalten die Chance, ein Einfamilienhaus in guter Lage von einer Bekannten maklerfrei erwerben zu können. Unsere Familie gefällt dieses Haus sehr gut. Unsere Kinder sind persönlich damit verbunden. Unser Sohn möchte es mit seiner Familie nach dem Kauf anmieten. Als heute Mitt-Sechziger haben wir die Absicht, dieses Objekt über einen späteren Schuldnerwechsel an unsere Kinder zu übertragen und uns, sowie unseren Erben die derzeit niedrigen Zinsen mit einer möglichst langen Zinsbindung zu sichern. Wir erkennen: zu Realisierung dieses ...

Weiterlesen
Kanzlei für Finanzplanung Ohligschläger und Berger

Telefonberatung

sehr komeptenter und freundlicher Umgang, vermittelt Durchblick und Sicherheit.

Weiterlesen
Günther Eisend - benchmark GmbH - Investmentberatung

Kompetente Erstberatung

Herr Eisend hat sich intensiv mit meiner Situation befasst, ist auf meine Fragen eingegangen und hat mir für mich geeignete Investitionen aufgezeigt – und sich sehr viel Zeit für mich genommen! Nach einmaligem Termin, kann ich zu Preis und Qualität (noch) nichts sagen!

Weiterlesen

Kategorie: