Themen

Tipps für eine geschmackvolle und pflegeleichte Grabbepflanzung

Eine optisch ansprechende Grabbepflanzung muss bei der Pflege nicht zwangsläufig viel Zeit in Anspruch nehmen. Durch Kombinationen verschiedener robuster Gewächsarten und eine gut durchdachte Strukturierung gelingt dies auch mit weniger Aufwand.

Das Grab ist die letzte Ruhestätte und ein Ort der Erinnerung

Wir besuchen Gräber um uns an unsere verstorbene Menschen, die uns nahe standen, zu erinnern. Es ist daher selbstverständlich, dass dieses auch das ganze Jahr über möglichst schön und gepflegt aussehen soll. In idyllischer, besinnlich und friedlich gestalteter Umgebung fällt die Trauer um Familienmitglieder, Freunde und Lebenspartner ein klein wenig leichter. Außerdem vermittelt ein gepflegtes Grab die Liebe, Zuneigung und Wertschätzung der Hinterbliebenen auf besonders stilvolle Weise. Und vielen Menschen in der Hektik des Alltags nur wenig Zeit für die Pflege von anspruchsvollen Grün- und Blühpflanzen auf Gräbern bleibt, bietet sich eine Auswahl von besonders pflegeleichten Gewächsen für eine geschmackvolle Grabgestaltung an.

Vorbereitung und Planung

Die Gestaltung eines Grabes setzt sich im Idealfall aus einer Verbindung von dekorativen und zweckmäßigen Elementen zusammen. Beachten müssen Sie hierbei unbedingt die jeweilige Friedhofsverordnung, denn Gewächse auf Gräbern dürfen mitunter bestimmte Größen nicht überschreiten damit benachbarte Ruhestätten nicht verdeckt werden. Schnell wachsende Laubbäume mit üppigen Kronen eignen sich darum nicht für eine adäquate Grabbepflanzung. Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Grabbepflanzung ist die Größe und die Gestaltung des Grabsteins. Grün- und Blühpflanzen sollten ihn keinesfalls überwuchern, allerdings schaffen leicht umspielende Ranken wie Efeu hier ein sehr ansprechendes Erscheinungsbild. Beachten sollten Sie außerdem bei der Planung für eine Grabbepflanzung, dass genügend Platz für Gestecke, Sträuße und Grablichter zu besonderen Begebenheiten wie den Totengedenktagen vorhanden ist. Sehr stilvoll sind Steinplatten mit edler Oberflächenbeschaffenheit, die im Idealfall auch mit der Oberfläche des Grabsteins harmonieren.

Strukturierung und Platzierung von Gewächsen und Gestaltungselementen

Eine pflegeleichte und geschmackvolle Grabbepflanzung kann ihre volle optische Wirkung nur dann entfalten, wenn ihr durch passende Anordnung Struktur und Ordnung gegeben wird. Höher wachsende Pflanzen kommen an einem Standort im hinteren Bereich eines Grabes gut zur Geltung. Kleine Blühpflanzen wirken in Gruppen angeordnet im vorderen Bereich besonders stilvoll. Außerdem sollten Sie die jeweiligen Pflegebedürfnisse der Gewächse beachten. Pflanzen, die viel Licht benötigen, dürfen nicht im Schatten von größeren Büschen oder Hochstämmchen stehen. Pflanzen für einen schattigen bis halbschattigen Standort müssen vor der prallen Sonne geschützt werden. Für eine elegante und harmonische Umrandung des Grabes können Sie kleine Blühpflanzen oder niedrige immergrüne Gewächse wählen. Offene Zwischenräume werden mit pflegeleichten und robusten Bodendeckern bepflanzt.

Grabpflege_1154_Bild_2

Kies und Rindenmulch verhindern das Wachstum von Unkraut

Anstatt das gesamte Grab in erdigem Braun zu belassen, können Sie stellenweise auch auf Kies oder Rindenmulch zurückgreifen. Die Oberfläche wirkt dadurch aufgelockerter, gepflegter und eleganter. Eine Streuung von Kies und Rindenmulch hemmt außerdem das Wachstum von Unkraut und Moos. Denn unter Steinen und Mulch können sich unerwünschte Gewächse schlechter ausbreiten, als auf offener Erde. Somit sparen Sie besonders im Sommer viel Zeit, Unkraut jäten ist bei einer Grabgestaltung mit Kies und anderen Materialien deutlich seltener nötig.

Robuste, immergrüne und frostharte Gewächse sparen viel Zeit

Um sich bei starker Hitze den täglichen Weg zum Friedhof zu sparen, können Sie auf Pflanzen zurückgreifen, die vergleichsweise wenig Wasser benötigen. Gewächse mit niedrigen Pflegeansprüchen eignen sich besonders gut für eine Grabbepflanzung, wenn wenig Zeit bleibt, um zu wässern, auszuputzen oder zurück zu schneiden. Sinnvoll ist eine Mischung aus immergrünen, winterharten Gewächsen, die dauerhaft an ihrem Standort bleiben, und Saisonpflanzen, die etwa viermal jährlich ausgewechselt werden. Die mitunter blütenlosen, immergrünen Sträucher und Halbsträucher sorgen für angenehme Ruhe in der Gestaltung, Farbtupfer und einen liebevollen Charakter im Gesamtbild verleihen bunte Frühjahrsblüher, vielblütige Sommerblumen und elegante Arrangements mit herbstlichen Stauden. Auch für den Winter stehen Ihnen dekorative Pflanzen mit schönen Färbungen zur Auswahl.

Pflegeleichte Pflanzen für die Grabgestaltung

Bodendecker

Die überwiegend sehr robusten und zumeist dicht wachsenden Bodendecker hemmen das Wachstum von Unkraut und sorgen für eine optisch ansprechende Gestaltung der frei liegenden Flächen auf dem Grab. Für halbschattige Plätze eignen sich Arten wie Ysander (Pachysandra terminalis), Sternmoos (Sagina subulata), Zwergmispel (Cotoneaster dammeri), Haselwurz (Asarum europaeum) und Efeu (Hedera helix). Efeu entwickelt in seiner Altersform außerdem sehr schöne Beeren mit tiefblauer bis schwarzer Färbung. Die kleinen Früchte wirken besonders während der Wintermonate sehr dekorativ. Sonnige Standorte bevorzugen Bodendecker wie Kriech-Wachholder (Juniperus horizontalis), Sand-Thymian (Thymus serpyllum), verschiedene, niedrig wachsende Rosensorten (Bodendeckerrosen) und Fiederpolster (Leptinella squalida).

Polsterstauden

Für mehr Blütenpracht auf dem Grab eignen sich farbenfrohe Polsterstauden, diese können auch in Kombination mit Bodendeckern gepflanzt werden. Sie sollten sich allerdings aus gestalterischen Gründen auf zwei bis drei Sorten beschränken. Zu viele verschiedene Pflanzenarten auf einem Fleck schaffen Unruhe und die Fläche wirkt wenig gepflegt. Die Blaue Lobelie (Lobelia erinus), auch als Männertreu bekannt, Gedenkemein (Omphalodes verna) und die Bartblume (Caryopteris x clandonensis) blühen in dunklen bis aparten Farbtönen.

Immergrüne Gehölze, Sträucher und Halbsträucher

Sträucher, Halbsträucher und kleine, langsam wachsende oder in Form geschnittene Gehölze sind häufig auch winterhart und können das ganze Jahr über auf dem Grab bleiben.

Buchsbaum (Buxus sempervirens)

Der Buchsbaum gedeiht an fast jedem Standort und ist immergrün. Er kann in jede erdenkliche Form geschnitten werden, ist erhältlich in unterschiedlichen Größen und darum auch als Pflanze für Grabumrandungen geeignet. Als traditionelle Pflanze für Grabumrandungen gilt die Heckenmyrthe (Loncera nitida), sie verträgt auch längere Trockenperioden und wächst an jedem Standort. Verschiedene Arten der Gattung Lebensbaum (Thuja) werden häufig als Heckenpflanze verwendet, machen sich aber auch gut als immergrünes Solitärgewächs. Der abendländische Lebensbaum (Thuja occindentalis) ist für Grabbepflanzungen besonders gut geeignet.

Grabpflege_1154_Bild_3

Pflegeleichte Pflanzen für Gräber im Frühjahr

Zwischen den Bereichen auf einem Grab, die mit Bodendeckern, Sträuchern und immergrünen Gewächsen bepflanzt sind, werden mit vielblütigen Saisonpflanzen bestückte Stellen zu einem echten Blickfang. Zum Anfang des Jahres eignen sich hier Zuchtformen von Krokus (Crocus) und Christrosen (Helleborus niger). Ab März bis in den Mai hinein können Sie Stiefmütterchen (Viola wittrockiana), Narzissenarten (Narcissus) und Gänseblümchen (Bellis perennis) pflanzen.

Sommerliche Grabbepflanzung

In den Sommermonaten sind von Mai bis Oktober blühende Petunien (Petunia x hybrida) an sonnigen Standorten sehr wirkungsvoll. Im Schatten oder Halbschatten fühlen sich das symbolträchtige Tränende Herz (Lamprocapnos spectabilis) und Knollenbegonien (Begonia x tuberhybrida) wohl. Pflanzenarten mit einem hohen Wasserbedarf wie das Fleißige Lieschen (Impatiens walleriana) sollten Sie nicht als Gewächs für eine Grabbepflanzung wählen, es verfügt zwar über sehr hübsche Blüten, benötigt aber eine beachtliche Menge an Wasser und muss im Sommer häufig gegossen werden.

Geschmackvolle Blühpflanzen für den Herbst

Chrysanthemen (Chrysanthemum idicum), Herbstastern (Symphotrichum novi-belgii) und Dahlien (Dahlia x hortensis) sind geeignete Gewächse für eine farbenfrohe Grabbepflanzung im frühen Herbst. Vom Spätherbst bis in die Anfänge des Winters hinein bieten frostresistente Eriken (Erica carnea), Besenheiden (Calluna vulgaris) und Silberblätter (Lunaria annua, Lunaria rediviva) Möglichkeiten für eine ansprechende Grabgestaltung in Farben von strahlendem Weiß über silbriges Grau bis hin zu dunklem Purpur.

Ansprechende Grabgestaltung in den Wintermonaten

Zu den Totengedenktagen im November werden dann stilvolle und kreativ dekorierte Pflanzschalen, Gestecke und Sträuße aus Tannengrün und getrockneten Naturmaterialien auf freien Stellen oder Steinplatten platziert. Wird es richtig kalt, müssen mehrjährige Bodendecker für die Überwinterung mit Zweigen von Nadelgehölzen abgedeckt werden.
Einjährige, nicht frostresistente Gewächse entfernen Sie am besten bereits im November. Die freien Stellen können Sie entweder mit schön angeordneten Tannen- oder Kiefernzweigen abdecken oder mit Grablichtern versehen.

Fazit

Wenn Sie die Bepflanzung und Gestaltung eines Grabes richtig planen, anspruchslose Gewächse der Saison mit immergrünen, winterharten Gehölzen kombinieren und für freie Flächen Kies oder Rindenmulch verwenden, können Sie viel Zeit und Aufwand sparen. Unkraut wächst nur vermindert durch dichte Bodendecker oder Kieselsteine und mehrjährige Gewächse müssen zum Jahresende hin nicht entfernt oder ausgetauscht werden. Dennoch nimmt auch die pflegeleichte Grabbepflanzung ein gewisses Maß an Zeit in Anspruch. Selbst die robustesten Pflanzen laufen bei Vernachlässigung oder falscher Pflege Gefahr, zu vertrocknen, zu verkümmern oder an Pilzen und Viren zu erkranken.
Für eine dauerhafte, fachgerechte und regelmäßige Grabpflege können Sie die verschiedenen Angebote von Friedhofsgärtnereien und Floristikfachgeschäften in Anspruch nehmen. Die fachkundigen Mitarbeiter beraten Sie außerdem auch umfassend zum Thema Grabbepflanzung und Grabgestaltung.

Linktipps zum Thema:

KennstDuEinen.de ist ein Bewertungsportal für Dienstleister aller Branchen. Suchen und finden Sie die besten Dienstleister in Ihrer Nähe!

Neueste Bewertungen für Grabpflege

Garten-Center Bendick

Bei Fragen - Bendick

Sobald ich in unserem Garten aufkommende Fragen habe, wende ich mich an das Gartengeschäft. Hier werde ich immer umfassend informiert. Die schöne Auswahl an Pflanzen ermuntert mich oft verschiedene Blumen mitzunehmen. Bin noch nie von der Qualität enttäuscht worden.

Weiterlesen
SpieckerDietz Bestattung & Begleitung

Einfach hervorragend

Wir haben Frau Dietz als eine sehr kompetente Frau kennengelernt. Das Trauergespräch und die von Ihr geleisteten Arbeiten waren beispielhaft. Wir waren in den allerbesten Händen und fühlten uns wunderbar geborgen und aufgehoben. Ihr gilt unsere Empfehlung an alle anderen weiter.

Weiterlesen

Kategorie: