Themen

Richtig versichert: Die fünf sinnvollsten und nutzlosesten Versicherungsprodukte

Die passenden Versicherungen hängen vom Alter, vom Familienstand und vom Beruf ab. Wer sich auf die sinnvollsten Produkte beschränkt, ist umfassend geschützt und spart bares Geld.

Mit diesen Versicherungen sind Sie immer richtig versichert

Etwa 90 Prozent der Haushalte in Deutschland sind falsch versichert. Das hat der Bund der Versicherten (BdV) in einer neuen Untersuchung herausgefunden. Falsch versichert bedeutet, dass Versicherungsprodukte fehlen oder unnötig abgeschlossen wurden. Wenn Ihnen eine wichtige Absicherung fehlt, stehen Sie im Ernstfall ohne finanziellen Schutz da. Anfallende Kosten für die Schadensbeseitigung müssen Sie aus eigener Tasche zahlen. Je nach Situation kann Sie dies in den finanziellen Ruin führen.

Haben Sie überflüssige Versicherungsverträge unterschrieben, geben Sie unnötig Geld aus. Beschränken Sie sich jedoch auf den nötigen Schutz, sind Sie gegen alle gängigen Risiken des täglichen Lebens vernünftig abgesichert. Welche Versicherungsprodukte Sie benötigen, hängt von Ihrem Alter, Ihrem Familienstand und von Ihrem ausgeübten Beruf ab. Eine allgemein gültige Empfehlung zum richtigen Versicherungsschutz ist deshalb bei seriöser Betrachtung nicht zu geben. Wenn Sie sich allerdings an die folgenden Richtlinien halten, sind Sie zuverlässig vor den wichtigsten Alltagsrisiken geschützt. Abhängig von Ihrer individuellen Situation können Sie diesen Schutz ergänzen.

Ohne diese fünf Versicherungen geht es nicht

Zu den fünf sinnvollsten Versicherungsprodukten gehört die Krankenversicherung. Sie ist gesetzlich vorgeschrieben. Das bedeutet, Sie müssen sich unabhängig von Ihrem Alter, Ihrem Familienstand und Ihrem Beruf krankenversichern. Wenn Sie Auto oder Motorrad fahren, ist eine Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung zwingend erforderlich. Zwei weitere sehr sinnvolle Versicherungsprodukte sind die private Haftpflicht und die Berufsunfähigkeitsversicherung.

Mit diesen vier Versicherungen sind Sie grundlegend vor den wichtigsten Gefahren des täglichen Lebens geschützt. Darüber hinaus gibt es weitere Produkte für Ihren individuellen Versicherungsschutz. Welche Lösungen besonders sinnvoll sind, hängt natürlich wiederum stark von Ihrem Lebensalter und von Ihrer familiären und beruflichen Situation ab. Sehr empfehlenswert sind eine private Altersvorsorge, eine Risikolebensversicherung, eine private Pflegeversicherung und eine Auslandskrankenversicherung.

Eine Krankenversicherung ist Pflicht

Die Absicherung für den Krankheitsfall gehört in Deutschland seit Januar 2009 zu den Pflichtversicherungen. Sie müssen sich also krankenversichern, ein Wahlrecht besteht nicht. Die Krankheits- und Behandlungskosten steigen mit zunehmendem Alter überproportional. Mit der Einführung der Pflichtversicherung wollte der Gesetzgeber sicherstellen, dass Ärzte, Kliniken, Angehörige der Heilberufe und Apotheker zuverlässig für ihre erbrachten Leistungen bezahlt werden. Als Arbeitnehmer sind Sie gesetzlich krankenversichert, wenn Ihr Einkommen unter der aktuellen Versicherungspflichtgrenze liegt. Übersteigen Ihre Einkünfte aus nicht-selbständiger Arbeit die PKV-Versicherungspflichtgrenze, dürfen Sie sich privat krankenversichern. Beamte und Selbständige können unabhängig von ihrem Einkommen zwischen der gesetzlichen und der privaten Krankenversicherung wählen.

Auto- und Motorradfahrer benötigen eine Fahrzeughaftpflicht

Die Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung ist für Auto- und Motorradfahrer ebenfalls vorgeschrieben. Damit möchte der Gesetzgeber den Fahrzeughalter und den Geschädigten vor den finanziellen Folgen eines Schadens schützen. Als Halter des Fahrzeugs sind Sie nämlich gesetzlich verpflichtet, einen entstandenen Schaden an Leib, Leben, Sachen oder Vermögen der geschädigten Person zu bezahlen. Entstehen einem Unfallopfer beispielsweise Behandlungskosten oder ist sogar eine lebenslange Rentenzahlung nötig, könnte Sie diese Zahlung in den finanziellen Ruin treiben. Eine Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung kommt für solche Leistungen auf.

Two Drivers Arguing After Traffic Accident

Die Privathaftpflicht schützt vor Schadensersatzforderungen

Die private Haftpflichtversicherung ist keine Pflichtversicherung. Sie ist allerdings unabhängig von Ihrer familiären und beruflichen Situation unbedingt zu empfehlen. Verursachen Sie nämlich einer anderen Person durch eine kleine Unachtsamkeit einen Schaden, müssen Sie diesen Schaden aufgrund gesetzlicher Bestimmungen ersetzen. Zerstören Sie bei einem Besuch bei Freunden beispielsweise versehentlich eine teure Vase aus chinesischem Porzellan, müssten Sie die Anschaffungskosten tragen. Beschädigen Sie mit Ihrer Zigarette unbeabsichtigt den Perserteppich Ihres Arbeitskollegen, müssen Sie den Schaden zahlen. Die Kosten für die Schadensbeseitigung können erheblich sein. In solchen Fällen greift die Privathaftpflicht und stellt Sie von der Übernahme dieser Kosten frei. Sie schützt Sie davor, Ihr gesamtes Vermögen durch eine Schadensersatzforderung zu verlieren.

Ihre Arbeitskraft will abgesichert werden

In der Liste der sinnvollen Versicherungsprodukte folgt die Berufsunfähigkeitsversicherung gleich nach der privaten Haftpflicht. Auch sie ist nicht zwingend vorgeschrieben. Als Berufstätiger sind Sie aber kaum geschützt, wenn Sie Ihrem Beruf aus gesundheitlichen Gründen vorübergehend oder dauerhaft nicht mehr nachgehen können. Aus der gesetzlichen Rentenversicherung erhalten Sie nur eine volle Erwerbsminderungsrente, wenn Sie weniger als drei Stunden am Tag arbeiten können. Solange Sie noch zwischen drei und sechs Stunden täglich tätig sein können, bekommen Sie eine halbe Erwerbsminderungsrente. Die Erwerbsminderungsrente ist niedriger als Ihr gewohntes Nettoeinkommen. Um die Versorgungslücke zu schließen, ist eine private Berufsunfähigkeitsversicherung sehr zu empfehlen. Arbeitnehmer, Selbständige, Beamte und selbst Auszubildende, Studierende und Hausfrauen sollten unbedingt eine Versicherung abschließen, um ihre Arbeitskraft zu schützen.

Mit diesen Ergänzungen sind Sie individuell versichert

Welche Versicherungslösungen weiterhin besonders sinnvoll sind, hängt natürlich von Ihrer persönlichen Situation ab. Als Richtlinie gilt, dass eine private Altersvorsorge frühzeitig abgeschlossen werden sollte. Sie schließen dadurch die Versorgungslücke, die sich im Alter voraussichtlich aus Ihrer gesetzlichen Rente und Ihrem gewohnten Einkommen ergibt. Wenn Sie als Familienvater eine Frau und Kinder versorgen müssen, ist eine Risikolebensversicherung angebracht. Mit einer privaten Pflegeversicherung erweitern Sie Ihren finanziellen Spielraum, sofern Sie zum Pflegefall werden. Sind Sie beruflich oder privat häufig auf Reisen im Ausland und gesetzlich krankenversichert, bietet sich der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung an. Sie deckt die meisten Kosten einer Behandlung im Ausland ab.

Überflüssige Versicherungen kosten unnötig Geld

Einige Versicherungsprodukte decken einen sehr geringen Leistungsumfang ab oder greifen unter stark eingeschränkten Bedingungen. Auf solche unsinnigen Absicherungen können Sie getrost verzichten, ohne bei einem Schadensfall große finanzielle Einbußen zu erleiden. Ausgaben für diese überflüssigen Versicherungen belasten Ihr finanzielles Budget. Eine vernünftige Leistung erhalten Sie bei Schäden trotzdem nicht. Eine Handyversicherung ist beispielsweise ebenso unnötig wie eine Reisegepäck- oder eine Brillenversicherung. Auch eine Sterbegeldversicherung oder eine Insassenunfallversicherung für Kraftfahrzeughalter ist meist nicht erforderlich.

Trotzdem müssen Sie auf diesen scheinbar unnötigen Schutz nicht ganz verzichten. Es gibt einige Versicherungslösungen mit ähnlichen Leistungen. Entscheiden Sie sich für die richtige Versicherung mit großzügigen Kostenerstattungen, sind Sie auch ohne diese überflüssigen Verträge gut geschützt.

Businessman in airport

So schützen Sie Handy, Reisegepäck und Co.

Aktuelle Studien von Stiftung Warentest bestätigen für Handyversicherungen ein nahezu durchgängig schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis. Zwar gibt es von allen großen Mobilfunkanbietern und von vielen Versicherungsgesellschaften Handyversicherungen, doch diese kommen oft nur für den Zeitwert des Geräts auf. Für die Kostenerstattung sind häufig strenge Auflagen zu erfüllen. Bei einem Diebstahl werden Kosten beispielsweise nur erstattet, wenn das Handy verschlossen aufbewahrt war. Eine Handyversicherung lohnt sich meist nur bei neuen und sehr teuren Modellen für einen vorübergehenden Zeitraum.

Eine Reisegepäckversicherung soll Kosten für beschädigtes oder gestohlenes Gepäck ersetzen. Verreisen Sie mit dem Flugzeug, kommt die Fluggesellschaft bei einem Verlust oder bei einer Beschädigung von Koffern und Taschen für den Schaden auf. Sind Sie mit dem Auto, mit dem Bus oder mit dem Schiff unterwegs, geben Sie Ihr Gepäck kaum aus der Hand. Die Gefahr von Verlust oder Beschädigung ist dadurch geringer. Eine teure Reisegepäckversicherung ist dadurch überflüssig.

Auf die Leistungen aus einer Brillenversicherung können Sie verzichten, wenn Sie als Ersatz eine ambulante Krankenzusatzversicherung abschließen. Eine Krankenzusatzversicherung ist für gesetzlich Krankenversicherte sehr zu empfehlen. Sie erweitern dadurch Ihren Spielraum bei der Behandlung von Krankheiten und bei der Verschreibung von Medikamenten.

Auch eine Sterbegeldversicherung ist häufig überflüssig. Natürlich wollen Sie für Ihren Todesfall vorsorgen und wünschen eine Bestattung nach Ihren Vorstellungen. Ihre Hinterbliebenen sollen allerdings nicht für die Kosten aufkommen. Haben Sie allerdings eine Lebens- oder Rentenversicherung mit Todesfallschutz oder eine Risikolebensversicherung abgeschlossen, zahlt der Versicherer bei Ihrem Ableben die vereinbarte Todesfallleistung. 
Eine Insassenunfallversicherung wird oft als ergänzender Baustein zur Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung angeboten. Das Modul ist aber häufig nicht erforderlich, weil schon die Haftpflichtversicherung für Personenschäden aufkommt.

Fazit:

Guter Versicherungsschutz ist überschaubar. 
Gegen die wichtigsten und häufigsten Alltagsrisiken können Sie sich schon mit wenigen Versicherungsprodukten umfassend versichern. Wenn Ihre Versicherungslösungen auf Sie zugeschnitten sind, erhalten Sie für sich und Ihre Familie eine fundierte und bezahlbare Absicherung. Auf überflüssige Versicherungen können Sie dagegen gut verzichten. Viele der vordergründig attraktiven Leistungen sind an unerfüllbare Auflagen geknüpft und bringen keinen Mehrwert. Andere unnötige Absicherungen sind durch sinnvollere Versicherungslösungen leicht zu ersetzen.

Neueste Bewertungen für Versicherungsmakler

MISTRAL Versicherungsmakler

Empfehlung!

Sehr engagiertes Unternehmen, transparente und umfassende Beratung, empfehle ich gerne weiter!

Weiterlesen
RCK Finanzmakler

Kompetenz, Kundenorientiert, Sympathisch

Die Firma RCK Finanzmakler hat bei unseren finanzellen Angelegenheiten stets gut informiert und beraten. Wir können Herrn Rüttgers und sein engagiertes Team zu 100% weiter empfehlen.

Weiterlesen
CP Finanzconcepte GmbH

Nach langjährigem Aufenthalt in Südafrika...

Nach langjährigem Aufenthalt in Südafrika und Rückkehr nach Deutschland, bin ich froh, bei der CP Finanzconcepte ( Anpsprechperson: Herr Loeger) eine sehr kompetente und schnelle Beratung gefunden zu haben, womit ich sehr zufrieden bin.

Weiterlesen

Kategorie: