Themen

Man lernt nie aus: mehr Lebensqualität durch Weiterbildung

Über Arbeitnehmern hängt oftmals das Damoklesschwert der Weiterbildung. Viele denken nicht daran, dass Lernen auch das Privatleben bereichert und die Lebensfreude erhöht.

Persönliches Wachstum durch Weiterbildung

Zugegeben, manchmal ist Lernen schon ziemlich anstrengend. Vor allem, wenn man berufstätig ist und Familie hat, ist es schwer, für das Lernen noch Zeit und Konzentration aufzubringen. Hat man sich aber erst einmal dazu überwunden, bekommt man meistens sogar Spaß an der Sache. Es ist ein gutes Gefühl, zu merken, dass man vorankommt, auch schwierige Sachverhalte begreift und das Gelernte in die Praxis umsetzen kann. Dadurch wächst das Selbstvertrauen. Schon bald traut man sich auch auf ganz anderen Gebieten, die gar nichts mit dem Gelernten zu tun haben, mehr zu als früher.

Lernen hilft, im Kopf fit zu bleiben. Es soll sogar Alzheimer vorbeugen. Wichtig ist dabei, dass man sich wirklich mit neuen Dingen und neuem Wissen beschäftigt. Kreuzworträtsel zu lösen reicht entgegen der allgemeinen Meinung nicht aus, denn dabei wiederholt man vor allen Dingen bekanntes Wissen. Dieses bleibt durch die ständigen Wiederholungen zwar besser und länger im Gedächtnis, darüber hinaus wird das Gehirn jedoch nicht trainiert. Beschäftigt man sich dagegen mit neuen unbekannten Dingen, dann lernt das Gehirn, sich ständig auf neue Situationen einzulassen. Die Angst vor Veränderung, die häufig gerade Menschen in der Lebensmitte oder im Alter zu schaffen macht, wird immer kleiner. Das Gehirn hat sich einfach daran gewöhnt, immer wieder andere Wege zu gehen. So fällt es mit jedem Mal leichter, die Lösung für ein Problem zu finden.

Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung

Kaum ein Job ist noch genauso, wie er vor ein paar Jahren noch war. Es sind neue Aufgaben hinzugekommen, andere sind weggefallen. Die Arbeiten werden mit anderen Hilfsmitteln erledigt. Ständig müssen Arbeitnehmer etwas Neues lernen, um ihre tägliche Arbeit verrichten zu können. „Das haben wir schon immer so gemacht!“ ist kein gutes Argument gegen eine Fort- oder Weiterbildung. Der Mensch ist bis ins hohe Alter lernfähig, das ist inzwischen sogar wissenschaftlich bewiesen. Nur die Art des Lernens ändert sich mit der Zeit. Manche Dinge werden leichter, andere fallen einem vielleicht etwas schwerer. Wer sich jedoch einmal die Mühe macht, wieder zu lernen, wird schnell merken, dass es mit der Zeit immer einfacher wird.

Für die berufliche Weiterbildung hat Ihr Arbeitgeber vielleicht unternehmensinterne Angebote. Diese sollten Sie nutzen, wenn Sie die Möglichkeit bekommen. Zum einen sind diese Kurse häufig kostenlos oder kostengünstig, denn Ihr Arbeitgeber profitiert ja in den meisten Fällen von Ihrem neuen Wissen. Zum anderen werden Sie für diese Maßnahmen vielleicht auch von Ihrer Arbeit freigestellt. Dann müssen Sie keine Freizeit für die Weiterbildung opfern. Außerdem sind die Bildungsmaßnahmen von Unternehmen meistens sehr genau auf die internen Bedürfnisse zugeschnitten. Sie lernen also genau das, was Sie für Ihre Arbeit wirklich gebrauchen können.

Weiterbildung_849_Bild_2

Weitere Bildungsmaßnahmen sind Abend- oder Wochenendkurse oder Fernstudien. In diesen Fällen ist mehr Eigeninitiative gefragt. Sie müssen sich passende Kurse aussuchen und auch selbst bezahlen. Belegen Sie einen Wochenend- oder Abendkurs, dann sollten Sie Ihre Freizeit darauf ausrichten, ihren Urlaub und die Familienaktivitäten entsprechend planen, damit sie möglichst keine Unterrichtsstunde versäumen. Zusätzlich benötigen Sie Platz und Zeit, um zu Hause zu lernen. Bei einem Fernstudium können Sie Ihre Lernzeit relativ flexibel einteilen. Allerdings brauchen Sie schon etwas Durchhaltevermögen und Selbstdisziplin, um Ihr Studium fristgerecht zu absolvieren. Für Menschen, die nicht gut allein lernen können, sondern Partner brauchen, ist ein Fernstudium weniger geeignet.

In welchen Disziplinen Sie sich weiterbilden wollen, müssen Sie selbst entscheiden. Möglichkeiten gibt es viele. Fremdsprachenkenntnisse sind in vielen Arbeitsbereichen gefragt, ebenso die so genannten Softskills. Auch fachliche Weiterbildung wird für viele unterschiedliche Bereiche angeboten. Beantworten Sie sich einfach die folgenden Fragen: Was brauche ich für meinen Job, um ihn auch in einigen Jahren noch gut machen zu können? Will ich Karriere machen? Wenn ja, was benötige ich für einen erfolgreichen Aufstieg in der Unternehmenshierarchie? Will ich noch einmal neu anfangen, als Quereinsteiger in einer ganz anderen Branche? Wissen Sie, was Sie lernen wollen oder sollten, dann finden Sie auch den passenden Kurs.

Die positiven Seiten der persönlichen Weiterbildung

Der Bereich der persönlichen Weiterbildung ist so umfassend, wie die Menschen unterschiedlich sind. Es gibt unzählige Möglichkeiten, neue Hobbys oder fremde Sprachen zu lernen, sich im musikalischen, sozialen oder sportlichen Bereich weiterzubilden. So sollte eigentlich jeder einen interessanten Kurs finden. Aber wie findet man sich in dem riesigen Angebot zurecht? Ganz einfach: Sie machen einfach das, was Ihnen Spaß macht. Zum einen wird Ihnen das, was Sie mögen, leicht fallen, zum anderen wird Sie die Erfahrung des Lernens motivieren, sich auch an schwierigere oder unbekannte Themen heranzuwagen.

Sie wollten schon immer gern Gitarre spielen? Dann lernen Sie es doch einfach, zum Beispiel in einem Kurs an der Volkshochschule. Neben den musikalischen Fähigkeiten trainieren Sie Ihre Fingerfertigkeit und üben sich als Teamplayer in der Lerngruppe. So ganz nebenbei lernen Sie vielleicht, auch mit schwierigen Mitmenschen umzugehen. Das kann schon beim nächsten Kundengespräch von praktischem Nutzen sein. Eine Fremdsprache zu lernen, ermöglicht nicht nur eine bessere Kommunikation im nächsten Auslandsurlaub. Auch das Sprachverständnis und die Ausdrucksfähigkeit in der eigenen Sprache werden dabei trainiert, ebenso der Umgang mit eigenen oder fremden Fehlern und ein fairer Umgang in einem Team.

Es kommt also nicht unbedingt darauf an, welcher Kurs gewählt wird. Man lernt immer auf verschiedenen Ebenen. Dabei ist das, was nicht auf dem Lehrplan steht, oft das Wichtigste. Viele dieser Softskills oder sozialen Fähigkeiten kann man im Beruf oder im privaten Umgang mit anderen Menschen einsetzen. Es zählen nicht die Ellenbogen, sondern Diplomatie, Toleranz und Verständnis. All das lernt man in einer bunt gemischten Gruppe mit den unterschiedlichsten Menschen sozusagen nebenbei.

Wie und wo bilde ich mich weiter?

Für die berufliche Weiterbildung sollten Sie in erster Linie Angebote Ihres Arbeitgebers prüfen. Fernlehrinstitute, Abend- und Wochenendschulen können ebenfalls gute Anlaufstellen sein. Hier bieten sich Ihnen umfassende Möglichkeiten zum Lernen, sogar komplette Ausbildungen auf dem zweiten Bildungsweg, inklusive staatlicher Prüfung.

Die Volkshochschulen haben umfangreiche Programme, die zudem relativ kostengünstig sind. Viele Kurse laufen nur über wenige Wochen. Das ist eine hervorragende Möglichkeit, in unterschiedliche Themengebiete hineinzuschnuppern und das Allgemeinwissen zu erweitern. Möglicherweise entdecken Sie bei diesem Ausprobieren ganz neue Interessengebiete.

Wer gut und gern alleine lernt, kann sich natürlich auch mit Hilfe von Fachbüchern und Selbstlernkursen weiterbilden. Allerdings kann diese Methode auf Dauer sehr einsam sein. In Kombination mit einem Gruppenkurs ist sie jedoch effektiv. Fachbücher finden Sie zu beinahe jedem Thema, ob es sich nun um Buchführung oder Bienenzucht handelt. Jeder Autor hat andere Erfahrungen und einen persönlichen Schreibstil. Was in dem einen Buch kompliziert erscheint, verstehen Sie in einem anderen vielleicht auf Anhieb. Daher sollten Sie jede Form der Weiterbildung durch die Lektüre von entsprechenden Büchern unterstützen. Die örtliche Bibliothek oder eine Fernleihe kann Ihr Budget dabei möglicherweise schonen. Ähnliches gilt für Sprachkurse. Büchereien haben manchmal ein erstaunlich großes Sortiment an Kursbüchern und Materialien, die kostengünstig ausgeliehen werden.

Fremdsprachen lernt man am besten, indem man verschiedene Kurse und Lehrbücher nutzt. Denn jeder Verlag setzt andere Schwerpunkte. Ein weiterer Vorteil sind die vielen verschiedenen Sprecher, die Sie hören. Oft versteht man den eigenen Lehrer und die Mitschüler recht gut. Beim Gespräch mit einem Muttersprachler kommt man jedoch schnell an seine Grenzen, weil er sich ganz anders anhört. Je mehr unterschiedliche Sprecher Sie während Ihrer Lernzeit hören und verstehen lernen, desto leichter werden Ihnen Gespräche in der Fremdsprache beim nächsten Auslandsaufenthalt fallen.

Weiterbildung_849_Bild_3

Fazit

Eine Weiterbildung lohnt sich für Menschen in jedem Alter. Als Arbeitnehmer sichern Sie Ihren Arbeitsplatz und können sich leichter neuen Herausforderungen stellen. Das macht sich möglicherweise auch finanziell bemerkbar. Im persönlichen Bereich erlangen Sie mehr Lebensfreude und geistige Fitness. Entdecken Sie neue Hobbys, fremde Länder und Kulturen. Das ist spannend und erfrischend. Davon profitieren Sie bis ins hohe Alter.

Neueste Bewertungen für Weiterbildung

Akademie KoBiCo

Empfehlenswerter Bildungsträger

Sehr guter Lehrgang, für die Vorbereitung der AEVO Prüfung. Die 5 Tage sind gut durch strukturiert, um die wesentlichen Inhalte zu vermitteln. Ausgezeichnete Dozenten begleiten den Lernprozess, allerdings darf man nicht vergessen das nach dem Lehrgang auch viel selbstständiges lernen eine wichtige Rolle spielen. Gute Anbindung und eine gute lern Atmosphäre wird geboten. Einziger kleiner Kritikpunkt ist die Vermittlung der Arbeitsgesetze (zu umfangreich). Weniger wäre da mehr gewesen und dafür andere Inhalte intensivieren. Ansonsten kan ...

Weiterlesen
COMCAVE.COLLEGE GmbH

Habe viel gelernt und bin wieder im Job-Online Marketing

Ich war hier in Münster für 4 Kurse im Bereich Online Marketing. Die Beratung fand ich prima, vor allem, weil ich nur die Kurse machen konnte, die ich wirklich brauchte. Mir wurden die Kurse vorgestellt und eigentlich konnte ich dann selber entscheiden, was ich sinnvoll fand. Das haben wir in´s Angebot genommen. Bin seit 15 Jahren im Beruf und muss nicht alles neu lernen, was mit Marketing zu tun hat. Bevor es losging habe ich einen "Schnupperkurs" mitgemacht, in dem ich mich ausprobieren konnte und wo das virtuelle Klassenzimmer vorgestellt ...

Weiterlesen
Akademie Futurum Qualitas

QM/Auditor

Sehr gute Vermittlung von Grundlagen des Qualitätsmanagements / Auditor. Strukturierter Präsenzunterricht, gute Räumlichkeiten, freundliches Team.

Weiterlesen

Kategorie: