Gewinnen Sie neue Kunden mit KennstDuEinen!

Lassen Sie sich von Ihren Kunden per Online-Mundpropaganda weiterempfehlen! Zielgerichtetes Empfehlungsmarketing für lokale Unternehmen, Dienstleister und Filialketten mithilfe der Bewertungen ihrer zufriedenen Kunden. Informieren Sie sich über unser Angebot!

Bewertungen

» Jetzt Bewerten!

Gesamtbewertung (6 Bewertungen)

1,06/5 Sterne

6 Bewertungen im Überblick

5 Sterne: 0

4 Sterne: 0

3 Sterne: 0

2 Sterne: 0

1 Sterne: 6




vom

1 Stern

Umschulung

Nicht zu empfehlen- sehr enttäuschend und wie hier schon in einem Kommentar erwähnt -Abzocke. Eine Umschulung wird vom Arbeitsamt finanziert also aus Steuergeldern und genau das muss geprüft werden - wir demnächst ein großes Thema beim Gespräch werden.

Fragwürdigen Inhalt melden


vom

1 Stern

Achtung – Abzocke! Ich rate dringend davon ab, bei diesem Bildungsträger Kurse zu buchen.

Kursdauer – 5 Monate – Kosten ca. 16.000€ - Meiner Meinung nach pure Steuergeld-Abzocke!
Diese Bewertung betrifft speziell den Standort Lübeck, 80% der anderen Teilnehmer aus ganz Deutschland hatten ähnliche bzw. gleiche Probleme. Es liegt also nicht am Standort, sondern an dem Saftladen Comcave!
Der organisatorische Ablauf, die Erreichbarkeit bei „Problemen“ (und diese treten sehr häufig auf) und die Struktur dieser Kurse sind so unterirdisch schlecht, das ich es fast als Betrug oder Abzocke bezeichnen möchte. Ich werde versuchen mich kurz zu fassen, jedoch sind deutlich mehr Punkte bei mir/uns in die Hose gegangen, als ich erwähnen werde.
Der versprochene 5-monatige „Azure-Kurs“, spielte sich wie folgt ab:
1. Monat – Vorbereitungskurs mit Grundlagen
Hier mussten 5/10 Teilnehmern, über mehrere Wochen mit vielen Telefonaten und Emails bei Comcave darum kämpfen, die benötigten Geräte für die Teilnahme des Kurses, vollständig zu erhalten. Einige hatten keine Lehrbücher erhalten, andere (unter Anderem ich) hatten keinen zweiten Monitor bekommen, welcher laut Dozent „zwingend erforderlich ist“, da das Tempo und somit der Lernfortschritt des Kurses sonst massiv darunter leiden müsste. Ich habe mir dann nach 2-3 Wochen aus eigener Tasche einen Zweitmonitor gekauft, da ich weder per Mail, noch über das Comcave Portal oder per Telefon irgendeine Hilfe erhalten habe. Man wird (wenn man jemanden erreicht) nur hingehalten oder bekommt Infos wie „Wir melden uns“ und dann passiert natürlich nichts.
2. Monat – Vorbereitungskurs Nr.2 – das zum Thema 5 Monate Azure Kurs
Auch hier mussten viele Teilnehmer wegen diverserer Probleme und Störungen oft mit dem Comcave Support Kontakt aufnehmen, meist ohne Erfolg wie oben beschrieben. Auch das Eskalieren über die Dozenten, brachte „nur“ ein Gespräch mit dem Qualitätsmanagement, welches uns genauso hingehalten und nicht geholfen hat, wie alle anderen Mitarbeiter bei Comcave. Die Dozentin im zweiten Kurs konnte oder wollte kaum Fragen beantworten und teilte uns dann irgendwann ziemlich unprofessionell mit, das Sie sich keine Zeit für unsere Fragen nehmen und nachmittags nichts für den nächsten Schulungstag vorbereiten kann, weil sie selbst für eine wichtige „private“ Zertifizierungsschulung lernen und sich darauf vorbereiten müsste. Die berufliche Zukunft und der Lernerfolg ihrer 10 Teilnehmer des Azure-Kurses war da wohl zweitrangig. Großes Kino!!!
3. Monat – Der erste tatsächliche Kontakt mit Azure
Der Dozent teilte uns am ersten Tag mit, das wir ein Problem hätten und wir viel zu wenig Zeit hätten, den Stoff in nur einem Monat durchzuarbeiten. Wir müssten uns nebenbei aus eigener Tasche noch auf einem „Prüfungsfragen-Lernportal“ anmelden und sollten ab sofort täglich abends nach den 8-9 Stunden Unterricht dann entsprechend die 500 Prüfungsfragen (am besten alle Fragen 2x) üben bzw. auswendig lernen. In diesen Fragen kamen Fachbegriffe vor, die uns natürlich nicht bekannt waren, so das es uns gar nicht möglich war diese Fragen ab tag 1 auswendig zu lernen. Übrigens wären es ca. 28 Fragen pro Tag (auch an Wochenenden), welche wir nach 17 Uhr noch zusätzlich lernen sollten. Einige Fragen sind so komplex, das es ca. 10 min. dauert, bis man alles gelesen und das Szenario verstanden hat. Bis hier hin hab ich das tatsächlich noch mit mir machen lassen. Die Krönung kommt aber noch.
Trotz der schlechten Planung des Kurses (2 Monate Vorbereitung und dann für den eigentlichen Azure-Teil viel zu wenig Zeit), wurde unsere benötigte Testumgebung natürlich nicht rechtezeitig eingerichtet. Wir mussten dies wieder mehrfach über den Dozenten eskalieren, damit wir endlich mit dem Kurs beginnen konnten. Comcave hat den Zugang dann aber falsch eingerichtet und so hatten wir Zugriff auf ALLE 8000 Teilnehmer-Daten der deutschlandweiten Comcave Teilnehmer. Datenschutzexperten würden es nicht glauben, wenn sie es nicht mit eigenen Augen gesehen hätten. Das hat aber niemanden mehr gewundert im Kurs, das passte einfach zu Comcave – extrem schlecht einfach. Durch die falsch eingerichtete Übungsumgebung von Comcave, konnten wir unsere Lernaufgaben mit dem Dozenten kaum durchführen, da wir zu 90% am Ende der Übung eine Fehlermeldung erhalten haben. Wir bekamen dann immer noch Skripte zum Nachlesen (oft 10-20 Seiten auf englisch), um uns dies nach „Feierabend“ anzuschauen. Also 8-17 Uhr Schulung + 28 Fragen täglich lesen/verstehen/lernen (2 Stunden) + die zusätzlichen Skripte wegen der fehlgeschlagenen Übungen durch die falsch eingerichtete Umgebung von Comcave (1-2 Stunden). So kommt man mehrfach die Woche auf einen 13 Stunden Schulungstag!!! Nachdem wir unsere Umgebung nach ca. 2 Wochen noch immer nicht richtig zur Verfügung gestellt bekommen hatten, um die Übungen dort zu machen, habe ich den Kurs verlassen. (Meine Zugänge zum Comcave Portal und der datenschutztechnisch fragwürdigen Testumgebung usw. waren übrigens trotz meiner Ausschulung noch wochenlang für mich aktiv bzw. zugänglich. Die sind einfach mit ALLEM maßlos überfordert)
Die anderen Teilnehmer hatten für sich selbst keine andere Wahl gesehen und haben es durchgezogen. So haben sie stumpf die Fragen auswendig gelernt und vermutlich die Prüfung bestanden und das Zertifikat erhalten. Technisches oder praktisches Wissen werden sie maximal 20% mitgenommen haben, da Comcave hier einfach unterirdisch abgeliefert hat. Man bewirbt sich dann mit einem sehr hoch angesehenen Zertifikat, wird als vermeintlicher Profi eingestellt und darf wohl in der Probezeit wieder gehen, weil sich rausstellt, dass man das Thema Azure eigentlich gar nicht beherrscht oder nicht wirklich damit umgehen kann.
Ich könnte noch ewig so weitermachen, da nahezu alles in „meinen 2.5 Monaten“ so katastrophal abgelaufen ist.
Ich möchte niemandem in seinem Handeln beeinflussen, sondern lediglich einen „kleinen“ Einblick in den Ablauf dieser Schulungen von Comcave bieten.
Meine persönliche Meinung: Es geht nicht schlechter.
Die Ausrede von allen Comcave Mitarbeitern, war jedes Mal „Corona“. Man würde den großen Ansturm der 8000 Teilnehmer nicht bewältigen können. Man liefert also nicht die versprochene „Profi-Schulung“, kassiert aber die vollen 16.000€ Steuergelder ab, als wäre alles perfekt abgelaufen. Hier sehe ich das Hauptptoblem.

Fragwürdigen Inhalt melden


vom

1 Stern

... nur Probleme gehabt: "Keine Empfehlung"!!

Ich habe beim COMCAVE. COLLEGE 3 Monate lang Projektmanagement Lehrgänge besucht (Telelearning) und Ich habe in meinem Berufsleben schon viele Fortbildungen absolviert. Aber so einen schlechten Maßnahmenträger wie die COMCAVE. COLLEGE GmbH habe ich noch nie erlebt.
Die interne Organisation ist dermaßen schlecht, dass man sich nur wundert, dass CC überhaupt noch zufrieden Kunden hat. Hinter den einfachsten Sachen muss man hinterherlaufen, nichts passiert von alleine. Es gibt keine persönlichen Ansprechpartner, die dauerhaft ansprechbar oder erreichbar sind. Die Technik, das GECS® (Global Educational Collaboration System), also deren eigene Plattform ist über 10 Jahre alt und basiert auf MS-Lync und ist nicht mehr zeitgemäß. So bleiben bspw. Apple-User außen vor, viele Technikproblem und Abstürze. Die Laptops die ggf. fürs Telelearning vergeben werden sind, technisch „unter aller Kanone“ und funktionieren, wenn nur zum Teil. Wenn im Kursziel eine externe Zertifizierung zugesagt ist, funktioniert die Umsetzung seitens Comcave überhaupt nicht. Lehr und Lernmittel sind eine Katastrophe. Auch die Eingangs-Beratung hat Luft nach oben! Aber nicht nur die Kursteilnehmer sind z. T. gefrustet, sondern auch die angestellten Dozenten sind genervt durch mangelnde Kommunikation und von viel zu viel schlechten Prozessen. Zusätzlich trägt man die „Nase hoch“. Geäußerten Mängeln ist man bei CC nicht aufgeschlossen, man verweist immer darauf das man AZAV-Zertifiziert ist und damit alles „im Rahmen“ ist. (alles andere schiebt man gerne auch auf die derzeitige Pandemie-Situation). Mein Fazit: Keine Empfehlung!

Fragwürdigen Inhalt melden


vom

1 Stern

Der Kurs 3Ds Max war...

Der Kurs 3Ds Max war total katastrophe. Der Dozent war sehr unprofessionell und ungeduldig.

Fragwürdigen Inhalt melden


vom

1,33 Sterne

.. . Leider nicht zu empfehlen. ..

Seit August 2018 nehme ich nun schon an der Fortbildung "Bilanzbuchhalter IHK" teil, die Ende April 2019 hier bei der comcave beendet sein wird. Ich möchte meine Bewertung möglichst kurz fassen, da dieser Bildungsträger in meiner Wahrnehmung keine ausführliche Bewertung "verdient" hat:
Positiv:
Die Dozenten sind (meist) fachlich kompetent.
Negativ:
Seit Anfang des Jahres mindestens alle 2 Wochen ein Tag Unterrichtsausfall durch Probleme in der EDV-Umgebung.
Seit Beginn des Kurses ständig wechselnde Dozenten innerhalb eines Themenblocks.
Keine Struktur, jeder Dozent unterrichtet "wie er meint".
Bei krankheitsbedingtem Ausfall kann tagelang kein Ersatz gefunden werden, folglich Selbststudium.
Der Kurs ist mit über 12. 000, - Euro für die Leistung ungenügend, auch wenn dieser bei mir durch den Steuerzahler getragen wird.
Feedback, welches regelmäßig durch die Teilnehmer an das Qualitätsmanagement gegeben wird, wird "zur Kenntnis" genommen, jedoch in meiner Wahrnehmung in keinster Weise an die Entscheidungsträger weitergegeben bzw. ich konnte noch keine Veränderungen feststellen.
Fazit: Wer auf Kosten der Agentur für Arbeit eine "stressfreie" Fortbildungsmaßnahme sucht, ist hier absolut richtig aufgehoben. Wer jedoch mit einer gewissen Ernsthaftigkeit und dem Willen zum "Lernen" hier antritt, sollte sich bei anderen Anbietern umschauen. Hier soll bitte auch noch der Hinweis gestattet sein, dass in den "Verkaufsgesprächen" (welcher Kurs passt zum mir) vor Beginn der "Maßnahmen" genau hingehört werden sollte, es ist lange nicht alles Gold was glänzt. " -

Fragwürdigen Inhalt melden


vom

1 Stern

Schlechte Beratung für das Erstgespräch sowie keine Termintreue

Ich wollte mich über den Social Media Kurs bei der Comcave College GmbH informieren, wurde von einer Dame angerufen mit der ich einen persönlicher Termin bei der Comcave College GmbH mit dem Seminarleiter vor Ort vereinbart habe. Mir wurde gesagt, dass die Comcave nur Präsenztermine vereinbart um die Teilnehmer persönlich kennen zulernen.
Als ich zu dem Termin gefahren bin (25 km einfach), war der Seminarleiter nicht in München vor Ort, sondern man teilte mir mit er sei an einem anderen Standort.
Der Seminarleiter rief mich nach einem Tag an, nach dem ich mich beschwert habe, dass der Termin nicht wie vereinbart eingehalten wurde und warf mir vor ich hätte mich darüber informieren sollen, dass das Termin auch online stattfinden könnte und ich würde doch einen Kurs kaufen wollen.
Das nennen ich das Gegenteil von kunden orientiert und kundenfreundlich. Für mich hat sich dieser Anbieter erledigt.

Fragwürdigen Inhalt melden

Bewertungen 1 bis 6 von 6

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Firma nicht gefunden?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf KennstDuEinen zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.



Bewerten Sie COMCAVE.COLLEGE GmbH

Bitte beachten Sie unsere Verhaltensregeln.

Wir veröffentlichen Ihre Bewertung per Aktivierungslink, den wir Ihnen per E-Mail senden. Nur dafür benötigen wir Ihre E-Mail Adresse.

Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben.

Zu den AGB »

Zur Datenschutzerklärung »

* Notwendige Angaben

Das Bewertungsportal KennstDuEinen.de ist ein Service der WinLocal GmbH - © 2023