Themen

Bücher von um die Ecke statt von Amazon – warum es sich lohnt zu stöbern

Der digitale Wandel bedeutet für viele klassische Buchhändler massive finanzielle Einbußen. Dabei gibt es gute Gründe, seine Bücher um die Ecke anstatt online zu kaufen.

Individuelle Beratung – durch nichts zu ersetzen

Vielleicht haben Sie schon mal im Internet ein Buch gekauft. Das ist einfach und bequem. Sie bleiben einfach zu Hause auf dem Sofa sitzen und sind nicht gezwungen, sich extra auf den Weg in die Stadt zu machen. Wohnen Sie auf dem Land, ist das noch komfortabler. Möglicherweise haben Sie auch schon im Sinn, welches Buch Sie erwerben möchten. Einfach einloggen, ein paar Klicks und schon bald ist die Bestellung auf dem Weg zu Ihnen. Doch was ist, wenn Sie gar nicht genau wissen, welches Buch Sie kaufen wollen? Was tun Sie, wenn Sie sich in einem Gebiet nicht auskennen und professionelle Hilfe benötigen?

Nur selten helfen Online-Buchhandlungen mit ihren größtenteils spärlichen Produktbeschreibungen wirklich weiter. Derartige Probleme begegnen Ihnen in einer klassischen Buchhandlung bei Ihnen um die Ecke nicht. Dort haben Sie es mit echten Menschen hinter dem Verkaufstisch zu tun.

Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter und beantworten Ihre Fragen persönlich. Mitunter erfahren Sie von den Angestellten nützliche Tipps und Hinweise. Ihr Gegenüber bietet Ihnen eine auf Sie zugeschnittene, kompetente Beratung vor allem mit einem: individuellem Service, den Ihnen kein Shop im Internet in dieser Form bietet.

Im Buchladen stöbern – unbezahlbar

Bestimmt haben Sie die Zeit zwischen zwei Terminen auch schon mal in einem Buchladen verbracht. Die große Auswahl an Lektüre ist schließlich alles andere als langweilig und für echte Leseratten ein gefundenes Fressen. Vielleicht gehören Sie auch zu jenen Menschen, denen die besondere Atmosphäre eines Buchladens viel bedeutet. Durch die Reihen schlendern und stöbern, vor den Regalen stehen und sich von einem Cover verzaubern lassen: Das ist für viele Besucher eines Buchladens reizvoll.

Sie lieben es, sich mit einem Buch in einen Sessel zurückzuziehen und einige Seiten zu lesen? Darin liegt ein weiterer Vorzug, den ein klassischer Buchladen seinem Online-Pendant voraushat. Wenn überhaupt, stellen nämlich viele Shops im Internet lediglich einige Seiten zum Probelesen zur Verfügung. In einem Buchladen hingegen sieht das anders aus. Dort lesen Sie so viele Seiten, wie Sie möchten.

Und vor allem auch jene Seiten, die Sie interessieren – und keine vom Shop vorausgewählten. Viele Menschen bevorzugen in einer Welt voller Technologie und Anonymität zudem den persönlichen Kontakt. Das Verhältnis zum Buchhändler des Vertrauens zu pflegen und einen Plausch im Laden zu halten, gehört vielleicht auch für Sie zu einem Buchkauf dazu. Das Ambiente eines Ladens vor Ort, umgeben von zahlreichen Büchern, hat einiges zu bieten!

Herz für Bücher belohnen

Der Kauf in einem Buchladen ist auch deshalb der beste, weil Sie mit ihm den Besitzer des Geschäfts unterstützen. Die meisten Betreiber klassischer, kleiner Buchläden lieben Bücher. Das geschriebene Wort ist Teil ihres Lebens und Lektüre zu verkaufen, macht sie glücklich. Die Absichten von Online-Shops sind nur schwer zu durchleuchten. Ein Verdacht aber liegt nahe: Viele springen einfach nur auf den Online-Handel-Zug auf, um Geld zu verdienen. Die Liebe zum Buch? Fehlanzeige. Aus moralischen Gründen lohnt es sich demnach, den Kauf im Buchladen jenem im Internet vorzuziehen.

Buchhandlung_718_Bild_2

Dies gibt Ihnen ein gutes Gefühl. Sie helfen jemandem, der es in den letzten Jahren mit dem Verkauf von Büchern so schwer wie nie hatte. Seit 2013 fährt der stationäre Buchhandel aus statistischer Sicht zwar keine Verluste mehr ein. Die Jahre davor mit satten Minus-Beträgen machen vielen Läden aber noch immer zu schaffen. Um dabei zu helfen, dass Betreiber klassischer Buchläden wieder eine Perspektive haben, kaufen Sie Ihre Bücher am besten um die Ecke.

Verbesserte Angebote in Buchläden vor Ort

Buch ist gleich Buch – dies gilt nun nicht mehr uneingeschränkt. Denn gedruckte Exemplare erhalten seit einigen Jahren Konkurrenz durch elektronische Produkte. Die sogenannten E-Books sowie die dazugehörigen E-Book-Reader sind erfolgreich, was ebenfalls zu den Umsatzeinbußen klassischer Buchläden beiträgt. Allerdings passen sich immer mehr Geschäfte dem digitalen Wandel an und nehmen derartige elektronische Bücher in ihr Sortiment auf. Statistisch vier von fünf stationären Händlern gehen diesen Weg mittlerweile.

Das dadurch entstehende vergrößerte Angebot örtlicher Buchgeschäfte ist ein klarer Grund, Ihr Buch im Laden zu kaufen. Ausreden gelten nicht mehr. Denn viele Menschen argumentieren immer noch, dass ihr Buchladen vor Ort keine E-Books im Sortiment habe. Beim Online-Kauf von E-Books dringend benötigte gedruckte Bücher gleichzeitig zu bestellen, ist natürlich praktisch – hilft lokalen Buchhändlern aber nicht weiter. Dadurch verschärft sich deren Situation noch mehr. Hat Ihr Buchhändler vor Ort den Wandel noch nicht vollzogen, sprechen Sie ihn darauf an.

Lokale Buchläden – oftmals schneller!

Im Internet ist vieles einfacher. Dank Premium-Mitgliedschaften bei Online-Shops verkürzen sich die Lieferzeiten oftmals sogar auf einen Tag. Das ist schnell. Doch es geht noch schneller – und zwar in Ihrem Buchladen. Möchten Sie nämlich ein Buch haben, dann gehen oder fahren Sie in das Geschäft und kaufen den Artikel dort. Schon gehört er Ihnen nicht nur, Sie halten das Buch auch tatsächlich am Tag des Kaufes in Ihren Händen. Zwar bietet ein großer Versandhandel aus dem World Wide Web mittlerweile die Lieferung noch am selben Tag an. Dieser Service gilt allerdings lediglich in einigen Metropolen des Landes. Für kleinere Städte oder gar ländliche Regionen ist diese Offerte aus diesem Grund uninteressant.

Geht es auf den späten Nachmittag zu, wird es zudem eng mit der Lieferung am selben Tag. Der Fairness halber sei erwähnt, dass es Voraussetzung ist, dass das gesuchte Buch in einem Buchladen vorrätig ist. Ist es ausverkauft oder handelt es sich um ein selten nachgefragtes Exemplar, dauert es selbstverständlich auch im lokalen Laden mindestens einen Tag. Bei Klassikern, gelisteten aktuellen Bestsellern oder Neuerscheinungen bekannter Autoren gehen Sie aber davon aus, dass das Buch in den Regalen Ihres Händlers zu finden ist. Mit der wegfallenden Lieferzeit punkten stationäre Buchläden demnach zusätzlich.

Buchhandlung_718_Bild_3

Fazit: Der Buchkauf um die Ecke lohnt sich


Zu viele Menschen kaufen ihre Bücher aus Bequemlichkeit im Internet.
Das ist nicht nötig, denn der Erwerb im Laden lohnt sich aus mehreren Gründen. Sie unterstützen nicht nur einen von Büchern begeisterten Händler. Vielmehr schnuppern Sie außerdem die angenehme Buchladen-Luft samt typischer Atmosphäre. Sie haben die Möglichkeit, in Ruhe zu stöbern, und erhalten auch noch eine persönliche, individuelle sowie professionelle Beratung.

Für ein kleines Gespräch zwischendurch ist vielleicht auch noch Zeit. Hat Ihr Händler das gesuchte Buch vorrätig, haben Sie es sogar schneller als beim Online-Kauf daheim. Dies sind die gewichtigsten Gründe, warum der Kauf in einer Buchhandlung immer noch der beste ist.



Linktipps zum Thema:

KennstDuEinen.de ist ein Bewertungsportal für Dienstleister aller Branchen. Suchen und finden Sie die besten Dienstleister in Ihrer Nähe!

Neueste Bewertungen für Buchhandlung

Lesesaal Buchhandlung & Café

Buchhandlung mit lit...

Buchhandlung mit literarischer Top-Qualität und Fokus auf unabhängige Verlage. Belletristik, Kinder- und Jugendbuch sowie Lyrik stehen besonders im Vordergrund. Die Ausstattung ist edel und chic.

Weiterlesen
Kerst + Schweitzer oHG

hingehen

Es wird sich immer Zeit für einen genommen. Die Qualität der Behandlung war sehr gut. Freundlicher Arzt, sowie freundliche Helferinnen !

Weiterlesen
Buch-Café Peter & Paula

Ein Buch-Café, wie e...

Ein Buch-Café, wie es im Buch steht... Das rockt!!

Weiterlesen