Themen

Weiterbildung für Arbeitslose – Mit den richtigen Programmen den Karriereknick überwinden

Nach dem Verlust des Arbeitsplatzes sollte eine kontinuierliche Weiterbildung im Mittelpunkt stehen. Dadurch optimieren Sie Ihre Attraktivität für den Arbeitsmarkt.

Die Katastrophe ist geschehen, Ihr Arbeitgeber hat die Kündigung Ihres Arbeitsverhältnisses ausgesprochen. Vielleicht müssen Arbeitsplätze abgebaut werden, vielleicht werden Arbeitsbereiche verlagert. Vielleicht wurden neue Produktionsverfahren eingeführt, die Ihre bisherigen Kompetenzen überflüssig machen. Wurde die Kündigung mit einer längeren Kündigungsfrist ausgesprochen, haben Sie genügend Zeit, noch während des laufenden Beschäftigungsverhältnisses nach einem neuen Arbeitsplatz zu suchen. Erfolgte die Kündigung recht kurzfristig, beziehen Sie für einen vorübergehenden Zeitraum ein Arbeitslosengeld. Doch wie auch immer sich Ihre individuelle Situation gestaltet, sollten Sie jetzt doch stets ein einziges Ziel im Fokus behalten: Ein neuer Arbeitsplatz muss her. Entscheiden Sie sich frühzeitig für eine Weiterbildung, verbessern Sie Ihre Chancen erheblich, schnell wieder eine Anschlussbeschäftigung zu finden. Doch wie finden Sie das passende Programm, um Ihre Kompetenzen zielgerichtet auszubauen?

Längere Arbeitslosigkeit schmälert Ihre Beschäftigungschancen.

Steht eine Phase der Arbeitslosigkeit an, müssen Sie wissen, dass die Chancen auf eine erfolgreiche Weitervermittlung mit jedem Tag ohne Arbeit sinken. Natürlich liegt nach dem ersten Schock der Kündigung die Einstellung nahe, sich erst einmal für einige Zeit auszuruhen. Der Bezug von Arbeitslosengeld mag in den ersten Monaten ausreichen, um finanziell zu überleben. Doch jeder Tag ohne neue Arbeit macht Sie auf dem Arbeitsmarkt unattraktiver. Ein potenzieller Arbeitgeber wird darauf achten, wie sehr und wie rechtzeitig Sie sich um eine neue Aufgabe bemüht haben. Bleiben Sie längere Zeit ohne Anschlussbeschäftigung, werden Sie sich erklären müssen. Es entsteht der Eindruck, Sie haben sich nicht ausreichend um eine neue Tätigkeit gekümmert. Deshalb sollten Sie möglichst schnell versuchen, wieder Anschluss am Arbeitsmarkt zu finden. Dabei hilft Ihnen ein Blick auf Ihr berufliches Profil. Zunächst gilt es, dieses Profil mit Ihren Kernkompetenzen zu schärfen, um diese bei einer Bewerbung in dem Mittelpunkt zu stellen.

Die Arbeitsagentur als erste Anlaufstelle

Ihre lokale Arbeitsagentur ist Ihr erster Ansprechpartner, wenn Arbeitslosigkeit droht. Sie können einen Beratungstermin vereinbaren, in dem Sie auch erfahren, in welchen Betrieben vor Ort Ihre Kompetenzen benötigt werden. Der Berater der Arbeitsagentur wird Ihre Qualifikationen erfragen, um dadurch attraktive Arbeitsplätze zu identifizieren. Vor allem ältere Arbeitslose sehen sich dann mit dem Problem konfrontiert, dass bestehende Kompetenzen nicht mehr auf dem neuesten Stand der Dinge sind. Dadurch schmälern sich Ihre Erfolgsaussichten, schnell eine neue Anstellung zu finden. Gemeinsam mit Ihrem Berater finden Sie heraus, wo Lücken in Ihrem Kompetenzprofil bestehen und welche Fähigkeiten und Fertigkeiten Sie ausbauen sollten. Davon wird abhängen, wie die passende Weiterbildung für Sie aussieht.
Arbeitsvermittlung_57_Bild_2

Online-Recherche für schnelle Selbsthilfe

Wollen Sie einen Beratungstermin in Ihrer Arbeitsagentur vereinbaren, müssen Sie unter Umständen mit einer längeren Wartezeit rechnen. Diese Zeit können Sie sinnvoll nutzen, um sich vorab selbständig über mögliche Formen der Weiterbildung zu informieren. Das örtliche Berufsinformationszentrum der Arbeitsagenturen ist eine wichtige Informationsquelle rund um anstehende berufliche Entscheidungen. Hier finden Sie vielfältige Informationen über mögliche Weiterbildungen, die bei einem kurzfristigen Seminar beginnen und bei einem weiterführenden Studium enden. Doch auch online steht Ihnen eine Fülle von wichtigen Nachschlagequellen zur Verfügung. Die Datenbank BERUFENET der Arbeitsagentur enthält über 6.300 Berufe einschließlich der Anforderungen und der verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten. Hier können Sie auf Ihren heutigen Beruf referenzieren und finden dort vielfältige Varianten, wie eine berufliche Entwicklungsmöglichkeit aussehen könnte. Selbstverständlich können Sie auch den umgekehrten Weg gehen und einen Beruf suchen, der Ihrer heutigen Tätigkeit ähnelt. Das Anforderungsprofil wird Ihnen zeigen, welche Kompetenzen Sie bereits eindeutig erfüllen und an welcher Stelle noch Optimierungsbedarf besteht. Natürlich erfordert diese Online-Recherche ein hohes Maß an Eigeninitiative und an Selbstreflexion. Doch in der Situation der anstehenden Arbeitslosigkeit sollten Sie diese Chancen nutzen, denn genau diese persönlichen Eigenschaften können Ihnen spätestens im Bewerbungsprozess als positives Abgrenzungsmerkmal von der Konkurrenz dienen. Haben Sie bestehende Lücken in Ihrem Kompetenzprofil erst einmal identifiziert, stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten auf der Suche nach Ihrer passenden Weiterbildung zur Verfügung.

Internetdatenbanken für die richtige Weiterbildung

Die Datenbank KURSNET ist die größte Datenbank für die Aus- und Weiterbildung, sie wird geführt von der Agentur für Arbeit. Tag für Tag finden Sie hier über 600.000 berufliche Bildungsangebote mit genauen Informationen rund um die geplante Veranstaltung. Der Vorteil von KURSNET ist eindeutig die Fristigkeit der Bildungsmaßnahmen. Viele Kurse und Seminare sind mit recht kurzer Vorlaufzeit zu belegen. So wählen Sie ein Seminar oder einen Lehrgang aus, der genau zu Ihren fachlichen Anforderungen passt. Je nach Umfang wird sich ein Kurs nur über wenige Tage erstrecken, doch auch ein mehrwöchiges Bildungsangebot kann Ihnen weiterhelfen. In KURSNET recherchieren Sie in Ruhe alle Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung und identifizieren so eine geeignete Bildungsmaßnahme. Hat sich bei der Erstellung Ihres Kompetenzprofils gezeigt, dass Sie einen höheren Schul- oder Bildungsabschluss nachholen sollten, ist KURSNET ebenfalls eine wichtige Recherchequelle für Sie. Hier finden Sie viele Lehrgänge für den Erwerb eines Berufsabschlusses oder gar eines Studiums. Beachten Sie bei Ihrer Suche bitte unbedingt die Dauer der Ausbildung. Einen Schulabschluss oder ein Studium werden Sie nicht in kurzer Zeit nachholen können. So sinnvoll eine solche Weiterqualifizierung sein mag, so sehr sollten Sie in Ihrer gegenwärtigen Situation nach einer kurzfristigen und einer langfristigen Bildung unterscheiden. Vielleicht kann ein nachgeholter Schulabschluss sinnvoll für Ihre langfristige Karriereplanung sein. Doch um schnell wieder in eine feste Anstellung zu kommen, dürfte es häufig sinnvoller sein, zunächst an Ihren vorhandenen Kompetenzen zu arbeiten. Bei Bedarf hilft sicher auch Ihr zuständiger Ansprechpartner bei der Agentur für Arbeit, um die richtige Bildungsmaßnahme für Sie herauszufinden.

Einen wegweisenden Ansatz bietet KURSNET allerdings für alle Suchenden, die an einer langfristigen Weiterbildung interessiert sind. Bei Ihrer Suche können Sie nach berufsbegleitenden Weiterbildungsangeboten und nach einem Selbststudium oder E-Learning differenzieren. Diese Varianten können sehr gut für Sie geeignet sein, um Ihre Kompetenzen langfristig auszubauen. Werfen Sie deshalb in jedem Fall einen Blick in die aktuellen Fernlehrgänge, die Sie meist von zu Hause aus und schon während der Zeit Ihrer Arbeitslosigkeit belegen können. Eine wichtige Recherchequelle für Fernkurse aller Art ist auch die Internetpräsenz der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht. Hier finden Sie in einer Datenbank alle zertifizierten Weiterbildungsangebote hinterlegt, die auf dem Weg des Fernunterrichts vermittelt werden. Zur Auswahl stehen kurzfristig belegbare Seminare ebenso wie langfristig ausgerichtete Angebote zum Erwerb eines akademischen Abschlusses.

Die Frage nach der Finanzierung

Jede Bildungsmaßnahme muss finanziert werden. Die Kosten werden je nach Dauer und nach Niveau Ihrer Veranstaltung unterschiedlich hoch sein. Ein eintägiges Seminar verursacht selbstverständlich erheblich weniger Ausgaben als ein Fernstudium, welches mit einem akademischen Abschluss endet. Sie können Ihren Berater bei der Agentur für Arbeit ansprechen, um von ihm Fördermöglichkeiten für Ihre geplante Weiterbildung zu erfahren. Dadurch reduzieren Sie Ihre Eigenbeteiligung ganz erheblich, denn gerade während einer Phase der Arbeitslosigkeit dürften die finanziellen Mittel schnell knapp werden. Allerdings bietet die Agentur für Arbeit eine Reihe von Fördermöglichkeiten und Zuschüssen an, die speziell für Arbeitslose konzipiert sind. So haben Sie die Chance, Ihre geplante Weiterbildungsveranstaltung zur Erweiterung Ihrer Kompetenzen zeitnah zu belegen, ohne dafür unnötig hohe Kosten zu verursachen.
Arbeitsvermittlung_57_Bild_3

Weiterbildung als Weg aus der Beschäftigungslosigkeit

Eine anstehende Arbeitslosigkeit ist ein erheblicher Einschnitt in Ihrem Leben. Es besteht die Gefahr, dass Sie sich vorübergehend nutzlos und wertlos fühlen. Doch je schneller Sie diese Phase hinter sich lassen, desto besser sind Ihre Chancen, schnell wieder auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Mit einer individuellen Weiterbildung können Sie Ihre Kompetenzen erweitern und werden dadurch für einen potenziellen Arbeitgeber noch weitaus attraktiver. Das Beratungsangebot der Agentur für Arbeit steht Ihnen in Form einer persönlichen Beratung oder mit Hilfe der umfangreichen Online-Datenbank zur Verfügung. Hier recherchieren Sie Anforderungen für Ihren neuen Beruf und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Erweiterung Ihres aktuellen beruflichen Profils. Darauf aufbauend ermitteln Sie, welche Bildungsmaßnahme kurz- oder sogar mittel- bis langfristig für Sie in Frage kommt. So schärfen Sie Ihr Kompetenzprofil und bauen es sinnvoll im Interesse Ihrer langfristigen Karriereplanung aus. Eine unerwartete Arbeitslosigkeit kann so zum Wendepunkt in Ihrem Berufsleben werden, der die Basis für den nächsten Schritt auf der Karriereleiter legt.

Neueste Bewertungen für Arbeitsvermittlung

planex gmbh - DIE JOBSTRATEGEN

Super

Schnelle Meldung und Gespräch. Ich hab mich sehr gefreut weil ich ganz schnell ein Vorstellungsgespräch bekam und die Firma bei der mich vorgestellt hab auch schnell entschieden hat. Lohn war ok und für Zeitarbeit hab ich schon weniger bekommen, ich glaube gut. Komme aus dem Banking und hab was dauerhaftes gesucht. Sieben Monate bin ich bei planex und habe jetzt einen Festvertrag von der Einsatzfirma. Bin glücklich über diese Entwicklung und Chance und empfehle planex als Personalfirma sehr gern weiter.

Weiterlesen
Duerenhoff GmbH

Wer passende Stellen im SAP Bereich sucht ist hier goldrichtig. Der CV ist hier in guten Händen.

Ich suchte als Quereinsteiger nach Möglichkeiten in den SAP-Bereich vorzudringen und wurde super aufgeklärt über Stellenmarktlage und realistischen Chancen. Hier herrscht gute Feedbackkultur (inkl. guter Kritik) und Transparenz. Es wird sich parallel gut für den Mandanten als auch den Bewerber eingesetzt. Mit persönlichen Daten wird auch streng vertraulich umgegangen. In meinem Fall hatte ich plötzlich ein Angebot mit dem ich nicht rechnete, aber früher der später hätte mich Duerenhoff bestimmt mindestens genauso gut "untergebracht ...

Weiterlesen
ABZ GmbH privater Arbeitsvermittler

Zuverlässige Arbeitsvermittlung

Die Arbeitsvermittlung ist echt einzigartig, die Vermittlung ist ohne AVGS kostenlos. Die haben die Job´s !! !

Weiterlesen

Kategorie: