Themen

Volkshochschule 2.0: Das Angebot der eLearning-Kurse

Die Welt des Lernens ist dynamischer geworden – auch an der Volkshochschule. E-Learning-Kurse der VHS bieten Ihnen die Möglichkeit, Teile oder den gesamten Lerninhalt zu Hause zu erarbeiten.

Volkshochschulen und eLearning?

Die Volkshochschule gilt vielen noch heute als klassischer Ort des Präsenzlernens. Nicht zuletzt die Volkshochschule (VHS) selbst stand für diese Methode ein. Doch die VHS, die dank öffentlicher Gelder besteht und seit Jahren mit chronischer Unterfinanzierung zu kämpfen hat, war schließlich gezwungen zu erkennen, dass ihr angesichts des gesellschaftlichen Wandels der klassische Kundenstamm wegbricht. Auf diese Weise ist sie nicht länger in der Lage, am Weiterbildungsmarkt zu bestehen. In einer Zeit, in der viele mit Apps und interaktiven Lernplattformen bequem zu Hause lernen, wann es ihnen gefällt, und in denen Arbeitsplätze und Arbeitszeiten weitaus flexibler sind, funktioniert ein Kurskonzept, das auf verbindliche Teilnahme an einem bestimmten Wochentag zu einer bestimmten Uhrzeit basiert, schlechter. Zudem entspricht es nicht mehr den Wünschen der Teilnehmer, die gerne zusätzlich und unabhängig zu Hause weiterlernen oder sich gerne selbständig etwas erarbeiten. Auf diesen gesellschaftlichen Wandel antwortet die VHS mit ihrem eLearning-Angebot.

eLearning an der Volkshochschule – so geht’s

Wer sich für eLearning in der VHS interessiert, sucht am besten im Internet gezielt nach eLearning-Kursen in der VHS in seiner Region oder dem entsprechenden Landesverband der Volkshochschulen. Das eLearning-Angebot in den Volkshochschulen besteht nicht unbedingt aus reinem Online-Lernen. Vielmehr gibt es auch sogenannte Blended-Learning-Angebote, die derzeit noch gegenüber reinen Online-Lernangeboten dominieren. Blended Learning bedeutet, dass Sie verschiedene Lernformen, wie Präsenzlernen und Online-Lernen, kombinieren, um ein Gesamtpaket zu schnüren, das den optimalen Lernerfolg bringt. Wer sich für einen eLearning-Kurs an seiner Volkshochschule entscheidet, nimmt an einem regulären Kurs teil und erhält zusätzlich bestimmte Angebote online. Für die Online-Angebote – ob diese Teil des Kurses sind oder dessen Hauptbestandteil – loggen Sie sich als Teilnehmer auf einer Lernplattform ein. Dort stehen Materialien zur Verfügung, die sie selbständig bearbeiten. Ein Austausch mit dem Dozenten sowie mit anderen Teilnehmern findet ebenfalls über diese Lernplattform statt.

Volkshochschule_81_Bild_2

eLearning im Bereich Sprachen

Besonders beliebt ist das eLearning bei Sprachkursen. Hier haben Sie die Möglichkeit, zusätzliche Materialien zu Kursen, die als Präsenzunterricht stattfinden, herunterzuladen. Reine Online-Sprachkurse gibt es ebenfalls. Die Lernplattformen ermöglichen es, sowohl Texte als auch Grammatikeinheiten und Übungen den Teilnehmern per Download zum Bearbeiten zur Verfügung zu stellen. Darunter fallen Tondateien, wie Songs in der zu erlernenden Fremdsprache. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, diese Materialien nach Belieben zu bearbeiten – wann Zeit und Raum zum Lernen vorhanden ist. Bei Fragen haben Sie die Möglichkeit, sich jederzeit an den Dozenten zu wenden. Nicht immer handelt es sich um Pflichtlektüren oder Hausaufgaben. Tipps, wo Sie die Option zum Weiterlernen finden oder welche Filme Sie sich am besten anschauen, verbreiten sich ebenfalls über die Lernplattform. Sie stellt also eine Art zusätzlicher Ressource zum Kurs dar. Handelt es sich um einen reinen Online-Kurs, gliedern sich die Materialien selbstverständlich anders. Hier bestimmen die Lektionen die der Reihenfolge nach zu bearbeitenden Themen. Dies geschieht wie in einem regulären Kurs, nur das Sie hier von zu Hause aus lernen und vermehrt auf Ressourcen wie Tonaufnahmen und Videos zurückgreifen.

eLearning im Bereich EDV

Im Bereich EDV sind eLearning- und Blended-Learning-Angebote der Volkshochschulen ausgesprochen beliebt. Thematisch geht es hier in der Regel um das Erarbeiten der Funktionen eines bestimmten Programms, wie MS Word, Excel oder PhotoShop zur Bildbearbeitung. Der Vorteil des eLearnings liegt hier auf der Hand. Gerade im Bereich EDV kommt es darauf an, dass Sie das Gelernte selbst am eigenen PC nachvollziehen. Besuchen Sie einen Kurs, folgen Sie zwar den einzelnen Schritte, sind Sie zu Hause, fällt es jedoch schwer, das gerade Gelernte eigenständig umzusetzen. In diesem Fall sind ergänzende eLearning-Angebote die ideale Lösung. Hier finden Sie online weitere Aufgaben, die Sie in Ruhe zur gewünschten Zeit lösen. So verfügen Sie über konkrete Aufgaben, anhand derer Sie das im Präsenzunterricht Gelernte anwenden. Dies fördert das Verinnerlichen, zeigt aber jedem Einzelnen auch auf, wo die eigenen Probleme liegen. Fragen klären Sie sofort per E-Mail oder Kontakt über die Lernplattform.

Volkshochschule_81_Bild_3

eLearning im Bereich Grundbildung und Alphabetisierung

Was vielen nicht bekannt ist: Die Volkshochschule ist der größte Akteur, wenn es um das Erlernen von Lesen und Schreiben im Erwachsenenalter geht. Was vielen Lesern wie ein Randphänomen erscheint, ist ein großes Problem, das 14,5 Prozent der Deutschen betrifft. So hoch ist laut einer Studie von 2012 der Anteil der Deutschen, die nicht in der Lage sind, ausreichend zu lesen und zu schreiben. Nicht ausreichend bedeutet in diesem Fall, dass diese Menschen nur schwer zusammenhängende Texte einfacher Art lesen oder schreiben – oder beides. Die Volkshochschulen bieten für Menschen mit Defiziten in diesem Bereich Kurse an, in denen sie regelmäßig vor Ort in der Gruppe lernen. Zusätzlich gibt es die Online-Plattform www.ich-will-lernen.de, auf der Betroffene selbständig lesen und schreiben üben. Die offenen Lernangebote der Volkshochschulen, die sogenannten „Lerncafés“, bieten diese Lernplattform ebenfalls an. Sie dient auch als Ergänzung zu regelmäßigen Alphabetisierungs-Kursen.

Das eLearning und die verschiedenen Lernformen tragen hier dem Umstand Rechnung, dass das Erlernen von Lesen und Schreiben im Erwachsenenalter – beziehungsweise das Verbessern der Fähigkeiten in diesem Bereich – oft mit Scham verbunden ist. Eine ähnliche Plattform bietet die VHS auch Migranten an. Die Seite www.ich-will-deutsch-lernen.de richtet sich an in Deutschland lebende Menschen, die sich wünschen, die deutsche Sprache zu erlernen. Sie deckt die Niveaustufen A1 bis B2 ab. Die Plattform richtet sich auch an Migranten, die noch nicht im lateinischen Alphabet alphabetisiert sind. Sie richtet sich an Menschen, deren Muttersprache ein anderes Alphabet verwendet, wie Russisch oder Arabisch. Sie sind ebenfalls in der Lage, die Plattform eigenständig von zu Hause, in Verbindung mit einem Sprachkurs „Deutsch als Fremdsprache“ oder einem Integrationskurs zu nutzen. Dieses eLearning-Angebot steht zwischen einem Sprachkurs und einem Alphabetisierungskurs und bietet beide Aspekte.

Fazit

Das eLearning-Angebot der Volkshochschulen ist noch jung und im Wachsen begriffen. Wer ausgesprochen online-affin ist und gerne unabhängig von einer Gruppe und einem Kursleiter lernt, findet hier bislang noch nicht, was er sucht. Mit diversen Apps und Online-Tutorials für selbständige Lerner und Autodidakten ist dieses Angebot nicht in der Lage zu konkurrieren. Es ist aber ideal für Menschen, die gerne im Präsenzkurs mit anderen zusammen lernen, die jedoch zugleich die Flexibilität des Online-Lernens zu schätzen wissen. Die Stärke des eLearning-Angebots der VHS liegt daher im Bereich des Blended Learning.

Linktipps zum Thema:

KennstDuEinen.de ist ein Bewertungsportal für Dienstleister aller Branchen. Suchen und finden Sie die besten Dienstleister in Ihrer Nähe!

Neueste Bewertungen für Volkshochschule

Deutsch Niederländische Heimvolkshochschule e.V. Europahaus

Europahaus nach Kalle Puls janßen

Fazit. .nie wieder! !! Arrogante Chefin incl. seminarleitung. . Kein Wunder das Kalle weg ist. . Nach über 10 Jahren ist für mich hier Schluss. .

Weiterlesen
vbw Nordenstadt-Erbenheim-Delkenheim

eine kleine vhs mit sehr gutem Programm und vorzüglicher Betreuung

Das vbw Nordenstadt-Erbenheim-Delkenheim bietet jedes Halbjahr ein sehr abwechslungsreiches Programm mit immer wieder neuen Themen. Was mir besonders gefällt, ist die persönliche Betreuung - es ist eben kein großer Massenbetrieb. An der Qualität gibt es nichts auszusetzen, und preiswert ist das Angebot allemal. Gut gefällt mir, dass ich ohne Parkplatzprobleme meine Kurse in Wiesbaden Nordenstadt und Wiesbaden Delkenheim besuchen kann.

Weiterlesen
oder bei VHS Wiesbaden

Gutes Programm

Sehr gutes Programm an Sprachkursen. Gutes Lehrpersonal, manchmal etwas nervige Mitschüler.

Weiterlesen

Kategorie: