Themen

Reisevorbereitung: Richtig Koffer packen will gelernt sein!

Ein richtig gepackter Koffer ist wichtig, um die Urlaubsvorbereitungen nicht noch stressiger werden zu lassen als sie es ohnehin schon sind. Mit folgenden Tipps sparen Sie Zeit und Platz im Koffer.

Alle Jahre wieder – die liebe Urlaubszeit

So sehr der Urlaub jedes Jahr herbeigesehnt wird, so sehr ist er auch mit Stress verbunden. Vor allem die Urlaubsvorbereitungen haben es in sich und treiben so manchen an den Rand der Verzweiflung. Besonders, wenn eine längere Reise oder ein Urlaub mit Kindern ansteht, verlangen die Vorbereitungen so einiges an organisatorischem und logistischem Geschick. Dabei kommt es nicht nur darauf an, was eingepackt wird, sondern auch wie gepackt wird. Während Bikini und Co. erst am Urlaubsort griffbereit sein müssen, sollten Reisedokumente und auch bestimmte Medikamente bereits vorher immer in greifbarer Nähe sein. Sicher haben auch Sie schon Situationen erlebt, in denen Sie verzweifelt am Grund Ihrer Tasche nach bestimmten Dingen gewühlt und sich geärgert haben, dass Sie diese nicht einfach in ein Seitenfach Ihrer Handtasche gepackt haben. Um solche und ähnliche unangenehme Situationen in Zukunft zu vermeiden, sollten Sie sich an einige ebenso simple wie schlaue Grundsätze halten, die dem Kofferpacken System verleihen und Ihnen einiges an unnötigem Stress ersparen.

Koffer oder Reisetasche?

Bevor Sie mit dem Kofferpacken beginnen, sollten Sie einige grundsätzliche Überlegungen anstellen. So sollten Sie sich zum Beispiel für das richtige Reisegepäck entscheiden. Für kürzere Reisen, etwa mit dem Auto, können Sie zum Beispiel getrost zu Reisetaschen greifen. Da Ihre Reisetasche nicht in einen Gepäckraum verfrachtet wird, müssen Sie sich keine Sorgen um eventuelle Beschädigungen des Inhalts machen. Hartschalenkoffer haben gegenüber anderen Gepäckstücken den großen Vorteil, dass sie den Inhalt optimal schützen. Sie sind daher besonders auf Flugreisen ideal. Achten Sie zudem darauf, dass sich Ihr Gepäckstück sicher verschließen lässt, und bringen Sie gegebenenfalls selbst ein Schloss an. Dies schützt nicht nur vor Diebstahl, sondern auch vor sonstigen Unannehmlichkeiten. Im Gegensatz zu Reisetaschen lassen sich Koffer mit Rollen deutlich komfortabler transportieren. Stehen Ihnen längere Fußwege bevor, sollten Sie daher lieber zu einem Koffer als zu einer Reisetasche greifen.

Vor dem Kofferpacken

Bevor es mit dem eigentlichen Kofferpacken losgehen kann, sollten Sie eine Liste mit allen nötigen Utensilien erstellen. Ordnen Sie diese nach Handgepäck und Koffer und haken Sie jeden Punkt akribisch ab, um nicht durcheinander zu kommen. So behalten Sie stets die optimale Übersicht und können fehlende Dinge noch rechtzeitig vor Reiseantritt kaufen.

Was kommt ins Handgepäck und was nicht?

Grundsätzlich kommen all jene Dinge ins Handgepäck, die Sie stets griffbereit haben sollten. Alles, was Sie erst am Urlaubsort benötigen, kann hingegen getrost in den Koffer gepackt werden. Üblicherweise findet man Folgendes im Handgepäck:
– Reisedokumente und Ausweise
– Geldbörse
– Flugtickets
– Handy mit allen wichtigen Nummern
– ein Extrazettelchen, auf dem die wichtigsten Telefonnummern notiert sind, falls das Handy abhandenkommt
– Medikamente gegen Übelkeit und Kopfschmerzen
– feuchte Reinigungstücher
– Handdesinfektionsmittel
– Reiseführer
– Schlüssel für das Schloss des Koffers
– Haus- oder Wohnungsschlüssel, Autoschlüssel
– Digi-Cam, MP3-Player, Tablet, Laptop
– Lesestoff für unterwegs
– Taschentücher
Reiseveranstalter_398_Bild_2

Diese Liste können Sie selbstverständlich um weitere Gegenstände ergänzen. Dabei sollten Sie jedoch darauf achten, dass auf Flugreisen strenge Restriktionen für den Inhalt des Handgepäcks gelten. So sind etwa Flüssigkeiten in größerer Menge als 100 ml, spitze und scharfe Gegenstände, Schläger jeglicher Art sowie brennbare Stoffe verboten. Behälter mit Flüssigkeiten müssen zudem in verschließbaren 1-Liter-Beuteln transportiert werden. Berücksichtigen Sie außerdem die Maß- und Gewichtsbeschränkungen für Handgepäck, die von Fluglinie zu Fluglinie variieren können.

Das kommt in den Koffer

In den Koffer kommt grundsätzlich alles, was Sie erst am Urlaubsort benötigen. Dazu zählen in der Regel Alltagskleidung, Badekleidung, Abendkleidung, Schuhe, der Kulturbeutel, Lesestoff und Spiele für den Urlaubsaufenthalt, Elektronikzubehör wie Aufladegeräte sowie eventuell Handtücher und Bettzeug. Was Sie genau einpacken sollten, hängt stark von der Art Ihrer Reise sowie der Aufenthaltsdauer und der Klimazone ab. Es versteht sich von selbst, dass Sie auf einer Kurzreise wesentlich weniger Kleidung benötigen als während eines zweiwöchigen Urlaubs. Darüber hinaus ist es auch relevant, ob Sie an Ihrem Urlaubsort die Möglichkeit haben, Ihre Wäsche zu waschen, oder ob Sie darauf verzichten müssen. Stellt Ihr Hotel oder Ihre Pension Handtücher und Bettwäsche zur Verfügung, können Sie die eigenen getrost zu Hause lassen. Hier sollten Sie sich im Vorfeld gut informieren, um nicht zu viel und nicht zu wenig einzupacken. Auch wenn Sie in eine warme Region reisen, sollten Sie mit regnerischen und kühlen Tagen rechnen. Daher können ein Pullover und eine Jacke im Gepäck nie schaden.

Effizientes Kofferpacken

Die eingepackte Kleidung soll natürlich knitterfrei am Urlaubsort ankommen und auch die im Koffer verstauten Kosmetikartikel sollen sich nach Möglichkeit nicht über Shirts und Hosen verteilen. Um unliebsame Überraschungen am Urlaubsort zu vermeiden, gilt es, bereits beim Kofferpacken einige wichtige Tipps zu beherzigen. Diese helfen nicht nur, alles heil an den Urlaubsort zu bringen, sondern auch, den begrenzten Stauraum des Koffers optimal zu nutzen. Beginnen Sie beim Kofferpacken mit den schweren Gegenständen, sodass diese beim Transport unten im Koffer sind. Erst danach kommt die Kleidung. Hand- und Badetücher eignen sich hervorragend als Knitterschutz für Ihre Kleidung und sollten daher immer zwischen den einzelnen Kleidungsstücken positioniert werden. Damit das Ganze stabil bleibt und während des Transports nicht verrutscht, stopfen Sie am besten Ihre Socken und Ihre Unterwäsche in die Zwischenräume, sodass Ihre sorgfältig gefaltete Kleidung die Reise unbeschadet übersteht.

– Kleidung

Wenn möglich nehmen Sie Kleidungsstücke mit, die aus knitterfreiem Material bestehen. Diese ist meist extra als solche gekennzeichnet und übersteht den Transport im Koffer wesentlich besser als Kleidung aus anderen Stoffen. Das zusätzliche Auslegen des Kofferbodens mit Seidenpapier sowie Seidenpapierlagen zwischen den einzelnen Kleidungsstücken verhindert außerdem das Zerknittern Ihrer Kleidung, da es die Reibung reduziert. Schuhe sollten Sie in Frischhaltetüten packen, um Verunreinigungen zu vermeiden. Als Alternative hierfür bieten sich auch Sattelschoner sowie Duschhauben an. Trocknertücher und beduftete Wäschesäckchen verhindern muffigen Geruch und sorgen für frischen Duft, auch wenn die Kleidung länger im Koffer bleibt.

– Kosmetikartikel

Kosmetikartikel kommen selbstverständlich in den Kulturbeutel. Auch hier gibt es unterschiedliche Varianten. Als besonders stabil haben sich Hartschalenmodelle erwiesen. Diese schützen Shampoos, Cremetiegel und Parfumflakons optimal vor Beschädigungen und verhindern überdies ein Auslaufen des Inhalts über die Kleidung. Um Platz zu sparen, sollten Sie auf kürzeren Reisen bei Haarshampoo, Conditioner und Duschgel zu praktischen Reisegrößen greifen. Darüber hinaus können Sie Gesichtscreme, Bodylotion und Co. auch in spezielle Reisebehälter umfüllen. Diese sind kleiner und daher einfacher zu transportieren. Kombiprodukte wie Haarshampoos, die gleichzeitig auch eine Spülung enthalten, sowie In-der-Dusche-Bodylotions eignen sich ebenfalls ausgezeichnet als Reisebegleiter. Für Damen interessant: Ähnliche Produkte gibt es im Bereich dekorativer Kosmetikprodukte. Cremerouge, das auch als Lippenstift verwendet werden kann, und praktische Lidschattenstifte, die gleichzeitig als Eyeliner dienen, sind für Reisen ideal geeignet und sorgen für Übersichtlichkeit im Kulturbeutel.
Auf jeden Fall sollten Sie Cremetuben, Duschgel- und Haarshampooflaschen immer in Plastiktütchen wickeln, um Ihre anderen Gepäckstücke im Falle eines Auslaufens vor Verunreinigungen zu schützen. Parfumflakons und Cremetiegel aus Glas können Sie mit Luftpolsterfolie vor Beschädigungen bewahren, sodass auch diese heil am Urlaubsort ankommen. Vergessen Sie dabei nicht, alle Tütchen und Folien gut zu verstauen, sodass Sie sie auch für die Heimreise wieder verwenden können.

Reiseveranstalter_398_Bild_3

Fazit

Wer eine Reise tut, der hat was zu erzählen – im besten Fall jedoch nicht von verunreinigtem Gepäck, Schwierigkeiten beim Check-in am Flughafen und ausgelaufenen Shampooflaschen. Um all diese ärgerlichen Szenarien zu vermeiden, sollten Sie sich an einige wichtige Tipps und Grundsätze halten. Diese verhindern nicht nur böse Überraschungen bei der Ankunft am Urlaubsort, sondern erleichtern Ihnen auch das Kofferpacken. So sparen Sie bei den ohnehin schon stressigen Urlaubsvorbereitungen Zeit sowie Nerven und können sich voll und ganz auf Ihren wohlverdienten Urlaub freuen.

Neueste Bewertungen für Reiseveranstalter

FAIRFLIGHT Touristik GmbH

Perfekte Organisation für unseren New-York-Trip!

Ich hatte per Zufall über Fairflight einen New-York-Trip gebucht und wurde rundum-sorglos von einer sehr kompetenten Mitarbeiterin des Unternehmens per Mail und auch per Telefon "persönlich" betreut! Alles lief total reibungslos und sogar um einen Sitzplatzwunsch im Flugzeug hat sich meine Beraterin gekümmert, in dem sie an die Fluggesellschaft eine Mail geschrieben hat. Zum Hotel in NY hatte ich sie um Rat gefragt, da die Auswahl einfach so groß ist und auch hier hatte sie einen perfekten Tipp! Alle über Fairflight gebuchten Attraktionen ...

Weiterlesen
Vulkankultour GmbH

Island im Herbst

Ich bin, was den fotografischen Teil der Reise angeht etwas befangen, werde mich dazu also nicht äußern, muss aber unbedingt ein paar Zeilen zu Island und dem Florian los werden. Ich war schon etwas unterwegs auf der Welt, in der Regel auf eigene Faust und mit eigenem Programm. Eine Reise die jemand für mich organisiert hat habe ich so noch nie gemacht. Dementsprechend war ich auch mit einer gewissen Portion Spannung auf den Reiseplan gestartet. Die Kunst von Florian ist, keinen festen Plan zu haben. Er beobachtet den KP-Index wegen der ...

Weiterlesen
atambo tours - Ihr Spezialist für Lateinamerika, die Karibik und Traumurlaube weltweit

Perfekter Hochzeitstag auf Réunion

Dank einer super Planung und individueller Beratung hatten wir einen Traumurlaub auf Réunion der genau unseren Wünschen entsprach: vom Luxushotel bis zur familiären Unterkunft alles wunderbar. Sehr gute Informationen und Zusammenarbeit mit dem Anbieter vor Ort.

Weiterlesen