Themen

Die Brillen von Morgen – 7 Zukunftstechnologien vorgestellt

Brillen sind populäre Sehbehelfe und modische Accessoires. Was die Zukunft im Bereich Brillen für Sie bereithält, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Brillen – der Klassiker unter den Sehhilfen

Brillen zur Korrektur von Sehfehlern sind bereits seit dem 13. Jahrhundert bekannt. Über die Jahrhunderte hinweg setzte sich die Brille als gängige Sehhilfe durch und verbreitete sich so gut wie überall auf der Welt. Heute ist die Brille nicht nur bloß reiner Sehbehelf, sondern vielmehr ein wichtiges modisches Accessoire. Als solches korrigiert sie Fehlsichtigkeiten und genügt zahlreichen ästhetischen sowie modischen Ansprüchen.

Bald wird das jedoch lange nicht alles sein, denn die Brille der Zukunft ist noch zu viel mehr in der Lage, als Sehfehler zu korrigieren und schön auszusehen. Ob digitale Hilfestellungen im Alltag oder das komplette Abtauchen in virtuelle Realitäten – mit den Brillen der Zukunft wird vieles, das bislang als unmöglich galt, Wirklichkeit.

Smart Glasses – der Trend der Zukunft

Zahlreiche Unternehmen haben bereits Brillen entwickelt, die in Zukunft unseren Alltag erleichtern und bereichern. Mit diesen sogenannten Smart Glasses – schlauen Brillen – lässt sich die ganze Welt der Technik erleben. Was Google bereits mit seinen Google Glasses vorgemacht hat, haben inzwischen auch andere Unternehmen aufgegriffen und weiterentwickelt.

Obwohl es die Google Glasses nicht zum kommerziellen Erfolg gebracht haben, sind ähnliche Features wie die des Google-Produkts mittlerweile bei Brillen anderer Hersteller zu finden.

1. Augmented-Reality-Brillen als Revolution des Alltags

Unter Augmented Reality ist die Verschmelzung von virtueller und physischer Welt zu verstehen. Augmented-Reality-Brillen im Stil der Google Glasses sind vielversprechende Entwicklungen, die in Zukunft vielleicht unseren Alltag komplett revolutionieren werden. Mit ihrer Hilfe werden Internet und Smartphone- sowie Tablet-Anwendungen ständig abrufbereit sein, ohne dass wir dafür unsere aktuelle Tätigkeit unterbrechen müssen.

So sind Datenbrillen beispielsweise in der Lage, Senioren bei der selbstständigen Bewältigung ihres Alltags behilflich zu sein, indem sie sie an den richtigen Zeitpunkt für die Medikamenteneinnahme erinnern, prüfen, ob es sich um das richtige Medikament handelt, und auch die Einnahme protokollieren.

Stellt sich heraus, dass sie ein Medikament nicht eingenommen haben, verständigt die Technik der Brille automatisch einen Arzt. Auch im professionellen Bereich finden sich zahlreiche Anwendungen für Datenbrillen.

Mitarbeiter in der Industrie 4.0 sind zukünftig in der Lage, Handlungsanweisungen direkt auf ihrer Datenbrille zu empfangen. Unterlagen wie Listen und Pläne sind so plötzlich überflüssig und die Hände der Angestellten blieben frei. Zudem lässt sich so auch die Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern koordinieren.

2. Smart Glasses von Chromatic

Sehen Sie sich die Features der Smart Glasses des Herstellers Chromatic genauer an, haben diese durchaus das Zeug zum innovativen Bestseller. So überzeugen die Smart Glasses etwa mit einer HD-Kamera, Touchsteuerung am Brillenbügel sowie einem Activity-Tracker, der es Brillenträgern erlaubt, ihre Aktivitäten mittels Smartphone-App nachzuverfolgen.

Darüber hinaus verfügen die Smart Glasses von Chromatic natürlich auch über klassische Brilleneigenschaften wie ein automatisches Verdunkeln der Gläser bei Sonnenlicht. Somit punktet diese Brille nicht nur mit jeder Menge Hightech, sondern bietet auch alles, was Sie sich von einem klassischen Modell erwarten.

Brillen_1132_Bild_2



3. Die Solarbrille von Ray-Ban

Ray-Ban zählt zu den renommiertesten Brillenherstellern weltweit und blickt auf beinahe hundert Jahre Unternehmensgeschichte zurück. Selbstverständlich lässt es sich ein derartig traditionsreicher Hersteller nicht nehmen, ebenfalls auf dem Markt der Zukunft mitzumischen. Einen Vorgeschmack darauf bieten die – bislang nicht serienreifen – Shama-Shades.

Diese Brille entwickelten Experten in Zusammenarbeit mit Studenten der Miami Ad School und sie ist eine echte Innovation. Sie verfügt in ihren Bügeln nämlich über eine große Anzahl von Mini-Solarzellen, die Sonnenlicht einfangen und via Micro-USB an ein Smartphone weitergeben. So laden Sie dieses auch unterwegs problemlos wieder auf. Was recht unspektakulär klingt, ist möglicherweise im kommenden Sommer eine Offenbarung für alle Smartphone-Besitzer und erleichtert diesen das Leben deutlich.

4. Die Brille der Zukunft für Sportler kommt von Recon

Recon hat mit seiner Datenbrille eine besonders tolle Innovation für Sportler entwickelt. Diese verfügt über ein hoch entwickeltes Head-up-Display, das Lage-Informationen sowie sonstige Daten direkt ins Sichtfeld des Trägers projiziert. Das erlaubt auch während sportlicher Aktivitäten eine ständige Übersicht über verschiedene Parameter wie Lauftempo und Pulsfrequenz.

5. Datenbrillen ebnen den Weg in die Virtual Reality

Videospiel-Enthusiasten kennen sie sicher längst – die Virtual-Reality-Brille. Diese hat zwar kaum mehr etwas mit herkömmlichen Brillen zu tun, zählt aber dennoch zu den wichtigsten Entwicklungen des Sektors.

Virtual-Reality-Brillen wie die Oculus Rift oder die Samsung Gear VR bieten nämlich den Einstieg in künstliche Welten, die von der echten kaum mehr zu unterscheiden sind. Auf diese Weise sind Sie in der Lage, mittels VR-Brille Sportereignisse direkt vom virtuellen Spielfeldrand aus zu verfolgen, ganze Tage am virtuellen Strand zu verbringen und oder auch Ausflüge in längst vergangene Zeiten zu unternehmen.

6. Spezielle Brillengläser erleichtern die Bildschirmarbeit

Ein Bürojob ist heutzutage Schwerstarbeit für die Augen. Der mit Bildschirmarbeit verbundene, ständig zwischen Tastatur und Bildschirm schwenkende Blick sowie der rasche Wechsel zwischen unterschiedlichen Entfernungen und Helligkeiten stellen eine echte Belastung für die Augen dar. Dazu kommt die starre und über mehrere Stunden eingehaltene Sitzposition, die sich ebenfalls nachteilig auswirkt.

All diese Faktoren machen Ihnen mit zunehmendem Alter immer mehr zu schaffen und entwickeln sich unter Umständen zu einem gesundheitlichen Problem. Bildschirme und LEDs strahlen zudem blaues Licht aus, das auf die Dauer möglicherweise zu Netzhautschäden führt.

Moderne Brillengläser entwickeln Experten unter Berücksichtigung dieser Punkte. Sie schützen die Augen effektiv vor den schädigenden Auswirkungen von Büro- und Bildschirmarbeit. Die Digitalisierung ermöglicht es darüber hinaus, dass die Brillen blaues Licht effektiv reflektieren und Randunschärfen deutlich reduzieren.



7. Die Brille aus dem 3D-Drucker überzeugt mit optimaler Passform

Maß der Optiker bislang nur die Augen aus, ändert sich dies in Zukunft vielleicht. Dann ist nämlich auch der Schädel von Interesse, wenn es darum geht, eine Brille anzupassen. Die ersten Unternehmen haben bereits individuell an die Kopfform des jeweiligen Kunden angepasste Brillengestelle entwickelt.

Diese kommen aus dem 3D-Drucker und bieten einen bisher nie gekannten, perfekten Sitz. Diesen erreichen Optiker durch ein Ausmessen des Schädels mittels einer speziellen Software. Die gewonnenen Daten übermitteln sie an einen 3D-Drucker, der dann aus Pulver die individuell maßgeschneiderte Brille formt.

Selbstverständlich hat der Kunde dann auch die Möglichkeit, Form und Farbe seiner Brille selbst zu bestimmen. An dieser Technik arbeiten mehrere Unternehmen weltweit. Während die einen die Brille aus dem 3D-Drucker eher im Luxussegment sehen, streben andere Firmen an, sie als erschwingliches Produkt für jedermann anzubieten.

So ist es durchaus möglich, dass 3D-Drucker in einigen Jahren zur fixen Ausstattung von Optikern gehören.

Brillen_1132_Bild_3

Fazit

Brillen sind eine der bahnbrechenden Erfindungen der Menschheit schlechthin. Ob zur Korrektur von Sehfehlern, als Schutz der Augen vor schädlicher UV-Strahlung oder einfach als modisches Accessoire, Brillen sind aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Kein Wunder also, dass Experten diese stets weiterentwickeln und an die sich ständig ändernden Bedürfnisse des privaten und beruflichen Alltags anpassen.

Ob spezielle, für Büroarbeit am Bildschirm angepasste Brillengläser, Smart Glasses, die eine lückenlose Vernetzung mit der digitalen Welt erlauben, oder aber Virtual Reality-Brillen, die ihren Träger gleich in eine andere Dimension des Erlebens entführen – die Brillen der Zukunft überraschen mit bislang ungekannten Features. Und da weitere Entwicklungen bereits in den Startlöchern stehen, dürfen Sie auch weiterhin darauf gespannt sein, was die Zukunft im Bereich Brillen bereithält.

Linktipps zum Thema:

KennstDuEinen.de ist ein Bewertungsportal für Dienstleister aller Branchen. Suchen und finden Sie die besten Dienstleister in Ihrer Nähe!

Neueste Bewertungen für Brillen

Optikhaus Beth GmbH

Ich bin seit Jahrzehnten Kundin...

Ich bin seit Jahrzehnten Kundin bei der Firma-Optikhaus-Beth-Bad Honnef. Durch meinen komplizierten und schwerwiegenden Sehfehler beider Augen bin ich auf einen, auf allen Fachgebieten kompetenten Optiker, angewiesen. Ich bin froh, diesen Optikermeister in der Firma-Optikhaus-Beth-Bad Honnef gefunden zu haben. Ich fühle mich hervorragend beraten und freundlich und geduldig bedient. Das Fachpersonal bei Optik-Beth entspricht meinen Anforderungen. Ich kann das Optikhaus-Beth sehr weiterempfehlen.

Weiterlesen
BuXa: Brille mit X

Einfach toll!

Die Beratung war sehr gut, die empfehlungen waren toll.

Weiterlesen
Augenoptik Tölle

Hier wird SERVICE noch groß geschrieben! !!

Auch als nicht Kunde wird man hervorragend bedient. Kostenloses richten der Brille, und so gut wie jetzt hat die Brille noch nie gesessen. Meine nächste Brille ist definitiv von Tölle

Weiterlesen