Themen

Blumen Knigge – die richtigen Strauß für jeden Anlass wählen

Lasst Blumen sprechen, das ist eine treffende Aussage. Doch welche Blumen sind für welchen Anlass eigentlich die richtigen? Unser kleiner „Blumen-Knigge“ hilft, Fettnäpfchen zu vermeiden!

Valentinstag: Der Tag der Liebenden schlechthin

Der Valentinstag ist natürlich der Geschenktag für Blumen schlechthin. Kein Wunder, ist der 14. Februar doch vom Blumenhandel als Tag der Liebenden international etabliert. Ursprünglich geht der Brauch auf den christlichen Märtyrer Valentinus zurück. Schon im 15. Jahrhundert schenkten sich verliebte englische Paare ein kleines Gedicht oder eine hübsche Aufmerksamkeit.

Heute überreicht in erster Linie der Mann der Dame seines Herzens ein kleines Präsent, oft in Form eines Blumenstraußes, der seine große Zuneigung symbolisiert. Zu diesem Anlass können Sie selbstverständlich rote Rosen, der Inbegriff der wahren Liebe, sprechen lassen. Gerne werden für ein attraktives Gebinde auch die langstieligen Baccara-Rosen verwendet.

Natürlich können rote und andersfarbige Rosen mit weiteren bezaubernden Schnittblumen, wie Iris und Fresien sowie Blattgrün zu einem herrlichen Strauß gebunden werden. Ausnahmen bestätigen selbstverständlich die Regel, sollte das Herz Ihrer First Lady für beispielsweise Nelken oder Tulpen schlagen, wird Sie sich besonders über ein schmuckes Gebinde mit ihren Blumenfavoriten freuen.

Willkommen dem neuen Erdenbürger!

Auch die Geburt eines kleinen Erdenbürgers ist ohne Wenn und Aber der perfekte Anlass für einen dekorativen Blumenstrauß. Generell gilt, die Blumen sollten keinen zu intensiven Geruch aufweisen, da die Empfindlichkeit von Mutter und Kind nach der Geburt natürlich besonders hoch ist.

Die Farbe der hauptsächlich im Gebinde verwendeten Blumen an das Geschlecht des Kindes anzupassen, ist eine sehr charmante Idee. Rosa Rosen, Nelken oder Gerbera für ein Mädchen und blaue Phlox-Flammenblumen, Schmucklilien oder Hortensien für einen Jungen, das Ganze dann noch mit einem hübschen blauen Band oder auch einem kleinen Kuscheltier verziert, da wird das Herz einer jeden Jungmutti aufgehen.

Blumen_200_Bild_2

Den Geburtstag farbenfroh feiern

Einen farbenfrohen Strauß Blumen zum Geburtstag zu überreichen, das ist einfach der Klassiker schlechthin und kommt in der Regel immer gut an. Wenn Sie das Geburtstagskind gut kennen, ist Ihnen normalerweise auch sein Blumengeschmack bekannt. Ansonsten ist es durchaus sinnvoll, rechtzeitig vorab solche Geschmacksvorlieben herauszufinden! Mag Ihre Schwiegermutter in spe beispielsweise keine Chrysanthemen, wird Sie über einen entsprechenden Strauß wenig erfreut sein.

Weiße Blumen gelten vor allem bei älteren Leuten als schlechtes Omen, da Sie gerne in Grabgebinden verwendet werden. Hände weg auch von roten Rosen, sie gelten im Allgemeinen als eine romantische Liebeserklärung. Daher sind sie eher für einen Heiratsantrag, den Valentinstag oder als liebes Präsent zum Muttertag geeignet.

Auf keinen Fall aber als Geschenk für die Arbeitskollegin oder Geschäftspartnerin! Ein kunterbunter Strauß Schnittblumen mit dekorativem Blattschmuck, wie Farne oder Funkienblätter, ist immer ein besonderer Hingucker und wird ein Lächeln auf das Gesicht des oder der Beschenkten zaubern.

Bunt und üppig am Muttertag

Auch der Muttertag ist selbstredend eine perfekte Gelegenheit, der eigenen Frau Mama mit einem Blumenstrauß für viele Jahre der Mühen um Ihr persönliches Wohlergehen zu danken.

Solch ein Gebinde kann daher bunt und üppig mit den unterschiedlichsten Schnittblumen, wie unter anderem Rosen, Nelken, Flieder und Maiglöckchen, ausfallen. Natürlich können Sie sich auch als besonderer Kenner erweisen und Ihrer geliebten Mutter mit einem herrlichen Strauß ihrer Lieblingsblumen überraschen. Generell sind Mütter aber dankbare Wesen und freuen sich in der Regel über Blumengeschenke ihrer Kinder.

Rot, weiß, grün in der Weihnachtszeit

Eine vorweihnachtliche Einladung oder auch ein Besuch der Familie an Heiligabend und den Weihnachtsfeiertagen bietet ebenfalls die ideale Voraussetzung für ein schmuckes Blumengebinde. In der Weihnachtszeit stellt ein festlicher Strauß Blumen in den Farbtönen Rot, Weiß und Grün einen wahren Augenschmaus dar. So lassen sich beispielsweise rote Rosen in Kombination mit weißer Amaryllis, zusammen mit Tannengrün, Tannenzapfen und Vogelbeeren zu einem wunderbaren, winterlich anmutenden Blumengesteck verbinden.

Ein blumiger Frühlingsgruß zur Osterzeit

Das Osterfest ist, ähnlich wie Weihnachten, ein typisches Familienfest. Fast jeder von uns wird am Ostersonntag oder -montag, oft auch an beiden Tagen, eine Einladung zu einem köstlichen Mittagessen oder österlichen Kaffeeklatsch im Kreis der Lieben eingeladen.

Zu Ostern, dem Frühlingsfest, bietet sich ein Blumenstrauß mit zarten Blütenfarben und sattem Grün regelrecht an. Beliebt ist selbstverständlich das Bouquet aus gelben und weißen Osterglocken, das mit Blattgrün dekoriert wird. Auch Tulpen sind typisch für diese Jahreszeit und können in vielfältigen Farben zusammengestellt werden. Ein echter Hingucker an der Kaffeetafel, der für gute Laune bei allen Anwesenden sorgt.

Gute Besserung mit Blumen wünschen

Für einen Familienangehörigen, Freund oder Bekannten, der im Krankenhaus liegt, den passenden Blumenstrauß auszuwählen, das ist auch nicht immer unbedingt einfach. Die Blumen sollten nicht zu stark duften, um den Kranken nicht zu belasten, was beispielsweise Hyazinthen direkt ausschließt. Natürlich muss auch auf die persönliche Beziehung zum derzeit Bettlägerigen geachtet werden.

Für eine enge Vertraute können Sie zu anderen Blumen als für eine kaum bekannte Nachbarin greifen. Der Strauß sollte überdies Ihre persönliche Anteilnahme ausdrücken und den Patienten mit seinem Farbenspiel aufmuntern, sozusagen visuell gute Besserung wünschen. Ganz klar sind bunte Blumen in hellen, aber nicht zu leuchtenden Farben ideal für einen aufmunternden Krankenbesuch.

Übrigens ist in Krankenhäusern noch der alte Aberglaube stark verbreitet, dass der Patient bei der Entlassung aus dem Krankenhaus die Blumen nicht mitnehmen sollte. Andernfalls könnte er schnell wieder darin liegen. Daher ist es ratsam, einen üppigen Blumenstrauß nicht kurz vor dem Ende des Krankenhausaufenthalts zu überreichen. In diesem Fall besser dem frisch Genesenen einen Blumenstrauß nach Hause bringen oder schicken.

Sich und anderen einfach so Freude bereiten

Selbstverständlich können Sie sich auch einmal persönlich beziehungsweise Ihren Ehepartner oder die Familie mit einem hübschen Strauß erfreuen. Ein farbenprächtiger Blumenmix, passend zur entsprechenden Jahreszeit, macht sich auf der Wohnzimmer-Anrichte oder dem Küchentisch immer besonders gut. Hier sollten Sie möglichst zu pflegeleichten, robusten Blumen greifen, damit Sie lange Freude an Ihnen haben.

Tulpen beispielsweise halten bis zu 10 Tagen, Nelken sogar bis zu 14 Tagen. Wichtig ist es, die Blumen nach dem Kauf anzuschneiden und das Wasser in der Vase regelmäßig zu wechseln. Auch der Standort der Blumenvase spielt eine große Rolle. So ist die Platzierung von Blumen in der Nähe einer Obstschale ungünstig, da die Früchte ein Reifegas absondern, welches die Blumen schneller altern und somit welken lässt.

Gedeckte Farben für den traurigen Anlass wählen

Ein besonders trauriger Anlass für einen Blumenstrauß ist ohne Frage eine Beerdigung. In der Regel sollten Sie in diesem Fall gedecktere Farben für ein Gebinde wählen, wie zum Beispiel weiße Lilien und cremefarbene Callas.

Auch ein herbstlich anmutender Strauß mit Astern, Dahlien und Zinnien können Sie wählen, um so die Vergänglichkeit symbolisch zum Ausdruck zu bringen. Nelken stehen für Freundschaft und Zuneigung und werden daher auch sehr gerne für ein Trauergebinde genutzt. Natürlich können Sie aber dem Verstorbenen auch noch einmal ein Bouquet seiner Lieblingsblumen, in diesem Fall gehen bei enger Verbundenheit Ihrerseits auch rote Rosen, mit auf den letzten Weg geben.

Blumen_200_Bild_3

Fazit

Für fast jeden Anlass gibt es die passenden Blumensträuße. Je nach Art haben sie verschiedene Bedeutungen. Dennoch, Blumen zu schenken ist in jedem Fall eine nette Geste, die bei den meisten Menschen gut ankommt. Bei der Zusammenstellung des geeigneten Blumenstraußes ist jedoch einiges bezüglich des Ereignisses zu beachten.

Trotz der zahlreichen Tipps bei der Blumenwahl fühlen Sie sich immer noch unsicher? Dann lassen Sie sich im Blumenladen kompetent beraten, der Florist ist speziell dafür ausgebildet und wird für Sie das perfekte Gebinde fachkundig zusammenstellen.

Wenn es mal schneller gehen muss, finden Sie über das Internet auch einen professionellen Blumenversand, der Ihnen diverse Sträuße für jeden Anlass und Geldbeutel offeriert und pünktlich an den gewünschten Empfänger ausliefert.



Linktipps zum Thema:

KennstDuEinen.de ist ein Bewertungsportal für Dienstleister aller Branchen. Suchen und finden Sie die besten Dienstleister in Ihrer Nähe!

Neueste Bewertungen für Blumen

Baldur-Garten GmbH

Schlechte Ware und keine Bereitschaft einer Nachbesserung

Schlechte Qualität, keine Kundenorientierung. Die Pflanzen kamen in einem schlechten Zustand bei mir an. Auf zweifacher Nachfrage mit Fotos der Pflanzen, wurde nicht reagiert. Bei einem Test von verschiedenen Online Pflanzenversand Anbieter wurde ebenfalls die Qualität bemängelt.

Weiterlesen
Harisch Blumen GmbH Friedhofsgärtnerei

Baum Kauf

Wir haben letztes Jahr 2 Robinien 4, 5m hoch bei Frau Harisch gekauft, super tolle Bäume. Und der Kontakt war extrem nett. Immer wieder gerne. Lg Stefan Ollenburger

Weiterlesen
Grünlandstaudenhof

Obst und Gemüse vom feinsten

Ich kaufe hier regelmäßige alles an Obst und Gemüse, dass ich brauche. Alles ist immer frisch und vom Preis her sehr günstig. bin begeistert.

Weiterlesen