Themen

Hackintosh – Die Einstiegs-Anleitung für Selbstbastler

Hinter dem Begriff Hackintosh versteckt sich ein aus herkömmlichen PC-Komponenten bestehender Computer, auf dem jedoch das Apple-Betriebssystem Mac OS X läuft.
Mit ein wenig Recherche und Fingerfertigkeit können Sie einen Hackintosh selbst zusammenbasteln.

Die Unterschiede zwischen PCs und Macs

Mit Windows betriebene PCs uns Macs unterscheiden sich vor allem in
– der Benutzerfreundlichkeit der Betriebssysteme,
– der Zuverlässigkeit,
– der Anfälligkeit für Viren sowie
– dem Preis der Hardware.

Seit in Computern des Herstellers Apple Intel-Chips eingesetzt werden, liegt der größte Unterschied zwischen herkömmlichen PCs und Computern von Apple in den Betriebssystemen. Während auf PCs Betriebssysteme wie Windows und Linux vorherrschen, läuft auf Computern von Apple das Betriebssystem Mac OS X. Neben den wenigen technischen Abweichungen gibt es jedoch noch einen gravierenden Unterschied zwischen PCs und Macs: den Preis. Als Alternative zu den relativ kostspieligen Macs bieten sich sogenannte Hackintoshs oder Mac-Klone an. Diese bestehen aus herkömmlichen PC-Komponenten und werden selbst zusammengebastelt.

Rechtliches zum Hackintosh

Aus technischer Sicht ist es für begabte Bastler kein Problem, einen Hackintosh zusammenzustellen und auch die für die einzelnen Komponenten anfallenden Preise lassen sich recht genau kalkulieren. Lediglich rechtlich befinden sich Hackintoshs in einer Grauzone, die nicht genau definiert ist. Grundsätzlich untersagt Hersteller Apple die Verwendung seines Betriebssystems Mac OS X auf Computern anderer Hersteller, jedoch gibt es keine eindeutige rechtliche Grundlage für die Installation von Mac OS X auf anderen Computern. Es ist weitläufig bekannt, dass sich Apple gegen kommerzielle Angebote von Computern anderer Hersteller, die bereits Mac OS X installiert haben, wehrt. Im Gegensatz dazu sind jedoch keine Schritte von Apple gegen Endverbraucher bekannt. Bastler, die ihren Hackintosh selbst zusammenbauen, sollten daher bei der momentanen Lage keine Schwierigkeiten zu befürchten haben.

Die Zusammenstellung eines Hackintoshs aus Einzelkomponenten

Bevor Sie mit der Zusammenstellung Ihres Hackintoshs loslegen, müssen Sie eine Liste mit allen notwendigen Komponenten zusammenstellen. Hierbei müssen Sie sich darüber im Klaren sein, ob Sie ein Einstiegsgerät oder einen High-End-Mac nachbauen möchten. Natürlich haben Sie beim Selbstzusammenstellen zahlreiche Möglichkeiten und können einzelne Komponenten aus dem Highend-Bereich verbauen, während Sie mit anderen im unteren Bereich bleiben. Diese Variante ist besonders für Gamer interessant, da Macs auch im oberen Preissegment oft nur über mittelmäßige Grafikkarten verfügen. Somit können sich passionierte Gamer mit einem Hackintosh einen für hyperrealistische 3D-Grafiken optimierten Eigenbau-Mac zusammenbasteln. Im Internet finden Sie zahlreiche Listen, die Ihnen einen Überblick über alle infrage kommenden Hardwarekomponenten geben und Ihnen als Orientierungshilfe dienen. Einige dieser Listen werden regelmäßig aktualisiert, sodass sie stets eine Übersicht über alle aktuellen Möglichkeiten bieten.
Diese Listen sind oft auch nach Ausbaustufe geordnet und so können Sie zwischen Einstiegsgeräten wie dem Mac Mini und High-End-Geräten wie dem MacBook Pro alle erdenklichen Geräte als Basis auswählen.

Diese Komponenten benötigen Sie für Ihren Hackintosh

Um einen Hackintosh zusammenzustellen, benötigen Sie folgende Komponenten:
– Gehäuse
– CPUs
– CPU-Kühler
– Festplatte
– Motherboard
– Arbeitsspeicher
– Grafikkarte
– Wi-Fi-Adapter
– Betriebssystem
– Netzteil
– Zubehör

Für welche Produkte Sie sich entscheiden, hängt davon ab, wie leistungsfähig Ihr Hackintosh sein soll. Im Internet gibt es zahlreiche Seiten mit Beispielkonfigurationen, die optimal zusammenpassende Hardware auflisten. Wichtig ist vor allem, dass Sie sich an die jeweiligen Vorgaben halten, um eine einwandfreie Kompatibilität der einzelnen Komponenten zu gewährleisten.
Einige Lösungen kommen zum Beispiel auch ohne Grafikkarte aus. Hier hängt es davon ab, wofür Sie Ihren Hackintosh nutzen möchten. So können Sie zum Beispiel ein Mittelklasse-Gerät konfigurieren, diesem aber eine High-End-Grafikkarte einsetzen. Getreu dem Begriff „Customized“ haben Sie zahlreiche Möglichkeiten, den Computer mithilfe der verbauten Komponenten ganz nach Ihren Ansprüchen und Vorstellungen zu konfigurieren.
Selbstverständlich können Sie einzelne Hardwarekomponenten wie die Grafikkarte und den Arbeitsspeicher auch im Nachhinein aufrüsten, um Ihren Hackintosh noch leistungsfähiger zu machen.

Mit dieser Anleitung gelangen Sie zum Hackintosh

Für einen sogenannten CustoMac Budget, wie er als Beispielkonfiguration im Netz zu finden ist, benötigen Sie zum Beispiel folgende Hardware:

– Corsair CC-9011023-WW Carbide 200R PC-Gehäuse (ca. 55,00 Euro)
– Intel BX80637I33225 Core i3 3225 Prozessor (ca. 122,00 Euro)
– THERMALTAKE Frio Cooler (ca. 40,00 Euro)
– Samsung 840 Series Basic interne SSD-Festplatte 250GB (ca. 155,00 Euro)
– GIGABYTE Q77M-D2H Socket1155 4xDDR3 max 32GB micro Motherboard (ca. 87,00 Euro)
– Corsair Vengeance Schwarz 8GB (2x4GB) DDR3 1600 MHz Arbeitsspeicher (ca. 83,00 Euro)
– TP-Link TL-WDN4800 N900 WLAN Dualband-Adapter (ca. 39,00 Euro)
– Mac OS X Leopard 10.5.6 (ca. 190,00 Euro)

Diese Lösung entspricht einem Mittelklasse-Mac und kommt ohne zusätzliche Grafikkarte aus. Der Preis beläuft sich auf rund 771,00 Euro. Zusätzlich werden noch ein Bildschirm, eine Tastatur sowie eine Maus benötigt. Hier können Sie jegliche Produkte verwenden und müssen keine Einschränkungen beachten.
Computer_und_PC-Reparatur_1127_Bild_2

So bauen Sie Ihren Hackintosh zusammen

Wenn Sie die notwendige Hardware gekauft haben, kann es auch schon ans Werk gehen. Da das Zusammenbauen wie bei jedem anderen selbst konfigurierten PC vonstattengeht, können Sie auf jede allgemeine Bauanleitung, die die einzelnen Schritte perfekt erklärt, zurückgreifen.

Als nützliches Werkzeug sollten Sie sich Folgendes zurechtlegen:
– Handschuhe
– Schrauben
– passende Schraubenzieher

Einige Komponenten wie das Motherboard, die Festplatte und das Netzteil werden in das Gehäuse geschraubt, während andere wie etwa der Arbeitsspeicher gesteckt werden. Da besonders Gehäuse aus Metall oft scharfe Kanten haben, sollten Sie beim Zusammenbauen Handschuhe tragen, um so das Verletzungsrisiko zu verringern.
Achten Sie beim Einbau der einzelnen Bauteile genau darauf, diese in der richtigen Richtung einzubauen, sodass eine optimale Lüftung sowie das Anbringen von Steckverbindungen möglich sind.

Hackintosh Laptops

Hackintosh Laptops sind wesentlich schwieriger zu realisieren als Desktop-Computer. Dies liegt hauptsächlich am beengten Platzangebot von Laptops, das den Verbau entsprechender Hardware oft unmöglich macht. Auch hier finden Sie wiederum Listen im Netz, die akribisch aktualisiert werden und alle für den Betrieb mit Mac OS X geeigneten Laptops sowie die dafür nötigen Änderungen an der Hardware aufzeigen.

Zu diesen Laptops zählen unter anderem:

– HP Probook 4540s
Bei diesem Laptop müssen Sie lediglich die Wi-Fi-Karte austauschen, da die verbaute
nicht mit Mac OS X betrieben werden kann.

– Lenovo Ideapad U310
Dieses Laptop ist für den Betrieb von Mac OS X ähnlich gut geeignet wie das HP
Probook 4540s. Der Tausch der Wi-Fi-Karte ist auch hier unerlässlich.

– Acer Aspire S3-391
Auch dieses Laptop ist nach dem Tausch der Wi-Fi-Karte für den Betrieb mit Mac OS X
hervorragend geeignet.

So installieren Sie Mac OS X auf Ihrem Hackintosh

Wenn Sie Ihren Hackintosh fertig zusammengebaut haben, geht es daran, das Betriebssystem zu installieren. Da die Bootloader herkömmlicher PCs und Macs unterschiedlich sind, kann der Installations-USB-Stick von Mac OS X nicht ohne Weiteres auf Ihrem Hackintosh gestartet werden. Abhilfe bieten jedoch die Tools Unibeast und Multibeast zum kostenlosen Herunterladen. Diese ermöglichen Ihnen die Installation von Mac OS X auf Ihrem Hackintosh und enthalten zudem zahlreiche Treiber für Grafikkarten und USB-Ports. Mit Unibeast und Multibeast können Sie Mac OS X genauso einfach installieren wie jedes andere Betriebssystem.

Computer_und_PC-Reparatur_1127_Bild_3

Fazit

Selbst zusammengebaute Hackintoshs, auch Custom Macs und Mac-Klone genannt, sind für Freunde des Apple Betriebssystems Mac OS X eine interessante Alternative zu Computern aus dem Hause Apple. Wenn es sich dabei nicht um fertig zusammengebaute Computer mit bereits installiertem Mac OS X handelt, sondern die jeweiligen Geräte einfach selbst für den Betrieb mit Mac OS X konfiguriert werden, gibt es auch rechtlich keine Probleme. Im Internet finden Sie zahlreiche Tipps und Tricks zum Thema Hackintosh, sodass Sie mit ausreichenden Computerkenntnissen sowie Fingerfertigkeit und Ausdauer problemlos einen Hackintosh selbst basteln können.

Neueste Bewertungen für Computer- & PC-Reparatur

CONSERVE Apple Reparatur-Service Potsdam

Sehr gut

Ich war mehr als zufrieden!

Weiterlesen
X-BOOM

Toller Service, unkompliziert ,schnell und zuverlässig

Absolut top Service. Kann ich nur weiterempfehlen. Mittags gebracht, am Abend geholt. Alles prima , jederzeit wieder!

Weiterlesen
C&S - Computer und Service GmbH Leverkusen

Servicecheck

Freundliche, geduldige Kommunikation !!!

Weiterlesen