Themen

Holz, Metall oder Kunststoff: Jalousien oder Raffstore für Ihre Fenster?

Jalousien oder Raffstore: Wo ist da eigentlich der Unterschied? Wir erklären ihn – und vermitteln Ihnen alles, was es rund um Jalousien und Raffstores zu wissen gibt.

Gibt’s denn da einen Unterschied?

Zu Ihrer Beruhigung: Viele Menschen kennen den Unterschied zwischen Raffstores und Jalousien nicht, weshalb sie die Begriffe oft gleichbedeutend verwenden. Allerdings machen es uns einige Hersteller zusätzlich schwer. Sie bezeichnen ihre Produkte relativ willkürlich als Jalousie oder Raffstore, um sie mit ihren spezifischen Produkteigenschaften besser zu vermarkten.

Korrekt ist aber, dass ein Raffstore immer beweglich ist, sich also „raffen“ lässt, während eine Jalousie möglicherweise auch starr ausgeführt ist. Strenggenommen sind alle Raffstores Jalousien, aber es gibt Jalousien, die keine Raffstores sind. „Jalousie“ ist ein Oberbegriff, unter den auch die Raffstores fallen. Sowohl Raffstores als auch Jalousien dienen dem Sonnenschutz und sind in der Regel außen am Gebäude anzubringen.

Es gibt jedoch auch Raffstores, die für den Einsatz innen konzipiert sind. Übrigens: Wissen Sie, warum die Jalousie „Jalousie“ heißt? Das französische Wort „jalousie“ bedeutet „Eifersucht“. Und falls Sie sich jetzt fragen, was um Himmels Willen Jalousien mit Eifersucht zu tun haben: Sie heißen so nach orientalischen Harems, die mit Jalousien versehen waren. So sorgte nämlich der eifersüchtige Fürst dafür, dass keine fremden Augen seinen „Besitz“ sahen.

Und was ist mit Rollläden?

Rollläden sind etwas grundlegend Anderes als Jalousien und Raffstores. Denn Rollläden bestehen im Gegensatz zu Letzteren nicht aus Lamellen. Darum lässt sich bei Außenrollläden die Lichtmenge, die ins Innere dringt, nicht regulieren. Ist der Rollladen unten, ist es innen dunkel – er eignet sich primär als Sichtschutz.

Weil sie andere Regulierungsoptionen bieten, sind Rollläden in der Anschaffung deutlich teurer, da sie der Mechanik nach aufwendiger konzipiert sind. Wenn es darum geht, beispielsweise an Fenstern zur Sonnenseite die Lichtzufuhr im Laufe des Tages zu regulieren, sind Jalousien und Raffstores jedoch die sinnvollere Wahl.

Raffstore_1109_Bild_2

Welche Arten von Jalousien und Raffstores gibt es?

Bei Außenjalousien gibt es unterschiedliche Varianten, wobei die Unterschiede vor allem in der Konstruktion und im Material liegen. Je nach Zweck sind unterschiedliche Jalousien empfehlenswert. Nicht zuletzt spielt natürlich auch die Optik eine Rolle: Wer eine Jalousie für einen Altbau wünscht, wird sich sehr wahrscheinlich für ein anderes Modell entscheiden als jemand, der plant, ein modernes Architektenhaus mit Jalousien zu versehen. Außenjalousien sind aus Holz, aus Metall oder aus Kunststoff gefertigt.

Modelle aus Glas und Stahl sind aber ebenfalls erhältlich. Die Lamellen sind fest fixiert, drehbar oder beweglich. Fixierte, unbewegliche Lamellen finden Sie am häufigsten an Jalousien aus Holz. Holzjalousien kommen heute eher selten zum Einsatz – sie finden sich am häufigsten an Altbauten. Jalousien sind in der Regel an Schienen oder an Seilen geführt. Dies bewirkt, dass sie weniger windanfällig sind. Zudem verfügen viele moderne Modelle über eine Automatikfunktion, die die Jalousien bei zu starken Windverhältnissen einfährt.

Wie auch die Jalousie, zu denen der Raffstore gehört, besteht der Raffstore aus Lamellen, Zugbändern und Leiterbändern, Ober- und Unterschiene sowie meist Kurbel- oder Motorantrieb. Die Leiterbänder sorgen dafür, dass der Abstand zwischen den Lamellen bestehen bleibt und diese drehfähig sind. Die Zugbänder sind, wie der Name schon sagt, dafür gedacht, die Lamellen zusammenzuziehen, also die Raffstores ein- und auszufahren.

Wie bereits erwähnt, gibt es Modelle, die über eine Einzugsautomatik im Falle starken Windes verfügen. Tatsächlich ist es besser, Raffstores bei höheren Windgeschwindigkeiten nicht mehr zu verwenden beziehungsweise sie einzuziehen. Die handelsüblichen Modelle lassen sich bis zu Windgeschwindigkeiten der Stärke sieben betreiben. Spezialanfertigungen halten aber auch Windstärke zehn stand.

Bleiben die Stores bei stärkeren Windgeschwindigkeiten ausgezogen, nehmen die Lamellen Schaden. Sie knicken, brechen oder reißen aus den Seilen. Damit ist meist auch die Funktionsfähigkeit des ganzen Stores beeinträchtigt. Hier sind Sie also besser vorsichtig – oder wählen eben einen Store mit Einfahrautomatik.

Jenseits des Standards: Sondermodelle


Nicht jedes Haus hat Standardfenster
– gerade bei modernen Architektenhäusern sind auch ausgefallenere Formen und Formate häufig zu finden. Darum ist es aber nicht nötig, auf einen Raffstore oder eine andere Jalousie zu verzichten! Technisch sind auch beispielsweise trapezförmige Jalousien machbar. Informieren Sie sich bei einschlägigen Herstellern – diese unterbreiten Ihnen gern ein Angebot für Ihre Fenster.

Raffstores für die Nachhaltigkeit

Ökologisches und nachhaltiges Bauen liegen derzeit voll im Trend – und dieser wird sich sicher noch weiterentwickeln. Raffstores leisten ebenfalls einen Beitrag zum nachhaltigen Wohnen. Beliebt sind solarbetriebene Modelle, die den Strom für ihren Betrieb einsparen. Ebenfalls gern genommen: Raffstores, die durch intelligente Konstruktion das Sparen von Kunstlicht ermöglichen.

Diese Modelle heißen Lichtlenkstores oder auch Tageslichtnutzungsjalousien. Bei diesen Modellen sind im oberen Bereich Lamellen angebracht, die sich entweder unabhängig von den unteren Lamellen steuern lassen oder die eine Perforation aufweisen. So dringt durch die oberen Lamellen Licht in den Raum ein, das an die Decke fällt und so für eine indirekte Naturlichtbeleuchtung sorgt. Zugleich lässt sich der untere Teil nach Wunsch abdunkeln.

Lohnt sich für mich die Anschaffung von Jalousie oder Raffstore?

Vielfach kommen Jalousien an Bürohäusern oder Schulen zum Einsatz. Grund: Es sind meinst größere Fensterflächen vorhanden und es ist wichtig, in den Räumlichkeiten tagsüber unabhängig von der Sonneneinstrahlung konzentriert zu arbeiten. Da sich im Sommer Räume mit direkter Sonneneinstrahlung stark aufheizen, wäre ein Arbeiten in diesen Räumen ohne Sonnenschutz nahezu unmöglich.

Viele planen daher die Installation von Außenjalousien bereits beim Bau mit ein. In Privathäusern wurden Raffstores erst mit dem Aufkommen eines Architekturstils populär, der mit großen Fensterflächen arbeitete. Bei Neubauten mit großen Fenstern lohnt sich also eine Investition in Raffstores durchaus, insbesondere dann, wenn die Glasfront nach Süden liegt. Hier fragen Sie sich natürlich ebenfalls: Welche Alternativen bieten sich? Anstelle einer Außenjalousie ist es natürlich auch möglich, innen Rollos oder Vorhänge anzubringen.

Grundsätzlich sind diese natürlich erheblich preisgünstiger. Was spricht aber dennoch für eine Außenlösung? Hier gibt es vor allem drei Vorteile:

1. Innengestaltung: Gerade Vorhänge verändern den Charakter des Interieurs. Wer also sein Haus modern und schnörkellos eingerichtet liebt, der wird sich vermutlich nicht für Vorhänge entscheiden. Mit einer Jalousie oder einem Raffstore verlagern Sie zudem das Sonnenschutz- und Blickschutzproblem nach außen. Das bedeutet: Innen ist mehr Gestaltungsspielraum, weil Sie nicht gezwungen sind, Rollos oder Vorhänge anzubringen.


2. Technische Raffinesse: Zu guter Letzt bieten Ihnen Raffstores und Jalousien auch mehr technische Raffinesse – und sie sind durabler. Funktionen wie automatisches Einfahren und Einstellen je nach Lichteinfall und Witterungsbedingungen, Möglichkeiten zum Stromsparen – das bieten Ihnen nur die Außenjalousien.


3. Effizienz: Wer ein Rollo für innen kauft, schützt sich zwar damit vor der direkten Sonneneinstrahlung. Die Wärme dringt jedoch trotzdem in den Raum, da sie bereits die Wände und die Fenster passiert hat. Ein Raffstore lässt die Wärme gar nicht ins Haus eindringen und schützt so effizienter vor Hitze im Sommer.

Raffstore_1109_Bild_1

Besitzen Sie einen Altbau, sind beim Anbringen moderner Jalousien und Raffstores besondere Punkte zu berücksichtigen. Zum einen ist das Anbringen von Außenjalousien meist nicht mit dem Denkmalschutz vereinbar. Ist Ihr Heim denkmalgeschützt, klären Sie diese Frage auf jeden Fall besser zuerst.

Bei nicht-denkmalgeschützten Altbauten wirken moderne Jalousien oft deplatziert und zerstören den Charme des Gebäudes. Hier lassen sich alternativ Jalousien aus Holz im traditionellen Stile in Erwägung ziehen. In jedem Fall empfiehlt es sich, sich beim Kauf von Jalousien und Raffstores beim Fachmann direkt beraten zu lassen. Dieser schaut sich Ihr Haus mit Ihnen gemeinsam an und berät Sie kompetent, welche Lösung für Ihr Haus die beste ist.

Fazit

Moderne Jalousien und Raffstores bieten insgesamt eine hervorragende Möglichkeit, Sichtschutz und Sonnenlichtschutz für Ihr Heim zu erzielen. Mit manchen Modellen leisten Sie dabei sogar noch einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz. Für historische Fassaden oder ausgefallene Fensterformen und -größen lassen sich ebenfalls Lösungen mit Jalousien oder Raffstores finden. In jedem Fall empfiehlt sich die Beratung durch einen kompetenten Fachmann.



Linktipps zum Thema:

KennstDuEinen.de ist ein Bewertungsportal für Dienstleister aller Branchen. Suchen und finden Sie die besten Dienstleister in Ihrer Nähe!

Neueste Bewertungen für Raffstore

Ru-Pe Sonnenschutz und Bauelemente GmbH

Wir waren mit den Arbeiten...

Wir waren mit den Arbeiten sehr zufrieden. Es war ein schneller sauberer Einbau. Kompetente Bearbeitung. Termin hat super geklappt.

Weiterlesen
Herzog Sonnenschutz-Technik OHG

Neue Rollladen

Neue Rollladen Die Arbeiten wurden zu unserer vollsten Zufriedenheit ausgeführt.

Weiterlesen
Weß GmbH & Co.KG

Kompetent und professionell

Kompetente Beratung, Einbau wie vereinbart. Definitiv zu empfehlen!

Weiterlesen