Themen

Umzug in die Ferne – Wie Ihre Möbel per Seefracht ans Ziel gelangen

Ein Umzug bedeutet immer viel Stress. Soll es dabei sogar auf einen anderen Kontinent gehen, ist der Transport der Möbel per Seefracht empfehlenswert.

Ein Umzug ist immer mit Stress verbunden

Ein Umzug ist nicht nur eine große Veränderung im Leben, sondern leider auch Stress pur. Angefangen beim Finden eines neuen Wohnsitzes, über das Erledigen aller Formalitäten, bis hin zum Verabschieden lieb gewonnener Menschen, die in der alten Heimat verbleiben – ein Umzug steckt voller Herausforderungen. Besonders schwierig gestaltet sich meist der Transport der Möbel. Hier gilt es, eine möglichst praktikable sowie auch preiswerte Lösung zu finden. Noch wesentlich schwieriger wird dies alles, wenn der Umzug nach Übersee gehen soll. Gerade in diesem Fall sollten Sie besonders großen Wert auf lückenlose Planung und Organisation legen. Natürlich stellt auch hier der Transport der Möbel meist das größte logistische Problem dar. Am besten ist es daher, wenn Sie bei einem Umzug nach Übersee auf den Möbeltransport per Seefracht setzen.

Gute Planung ist das A und O

Die durchdachte Planung Ihres Umzugs verhindert viel Stress und schont letztendlich Ihre Nerven. Wenn Sie das Unterfangen geschickt angehen, können Sie zudem auch Geld sparen. So ist der Umzug etwa die ideale Gelegenheit, um den eigenen Hausrat auszusortieren. Bevor Sie Ihr Hab und Gut wahllos in Kartons verpacken, fragen Sie sich, ob Sie wirklich all diese Gegenstände noch brauchen. Nutzen Sie die Gunst der Stunde und sortieren Sie alles aus, was ohnehin schon lange unbeachtet herumliegt. Das bringt nicht nur eine Ersparnis bei den Transportkosten, sondern auch mehr Platz im neuen Zuhause.

Denken Sie an die Einfuhrbestimmungen des jeweiligen Landes

Je nachdem, wohin Sie umziehen, müssen Sie unterschiedliche Zoll- und Einfuhrbestimmungen berücksichtigen. So ist zum Beispiel in den USA die Einfuhr von Tierprodukten untersagt. Wenn Sie sich nun fragen, was diese Bestimmung mit Möbeln zu tun hat, denken Sie an Daunendecken und Ledersofas. Diese müssen in diesem Fall nämlich leider zu Hause bleiben. In vielen Ländern ist dagegen die Einfuhr von Saatgut und Pflanzensamen verboten. Somit dürfen Gegenstände wie etwa Gartengeräte, die mit Samen und Ähnlichem kontaminiert sein könnten, nicht in das Land gebracht werden.
Neben diesen länderspezifischen Bestimmungen sollten Sie auch überlegen, welche Dinge Sie in Ihrer zukünftigen Heimat überhaupt nutzen können. So sind etwa viele europäische Elektronikartikel weder in den USA noch in Asien brauchbar. Dies liegt an unterschiedlichen technischen Normen und Standards, die eine Kompatibilität verhindern. Diese fängt oft beim Föhn an und reicht bis hin zum Fernseher. All diese Punkte sollten Sie im Vorfeld unbedingt bedenken, sodass Sie Gegenstände, die in Ihrer neuen Heimat nutzlos sind oder überhaupt nicht eingeführt werden dürfen, am besten gleich zu Hause lassen. Dies spart nicht nur Nerven, sondern zudem auch Geld.

Internationale_Umzuege_1050_Bild_2

Diese Vorteile bringt Ihnen der Transport Ihrer Möbel per Seefracht

Die Seefracht wird seit jeher für den Transport großer und sperriger Güter verwendet. Heutzutage ist Seefracht dank der großen Fortschritte im Schiffsbau beliebt wie nie zuvor. Besonders die Einführung des Containers hat dem Massentransport per Seeweg Tür und Tor geöffnet. Dies gilt auch für den Transport privater Güter, denn Seefracht hat gegenüber anderen Transportmethoden zahlreiche Vorteile. Zu diesen zählen unter anderem die vergleichsweise niedrigen Kosten. Außerdem ist der Transport per Schiff vor allem bei sperrigen Gütern ideal.
Zu den wenigen Nachteilen der Seefracht gehört die lange Transportdauer. Diese liegt je nach Zielort bei mehreren Wochen und muss bei der Umzugsplanung unbedingt berücksichtigt werden. Neben einer langen Transportdauer müssen Sie auch mit einer Verspätung der Fracht rechnen. Diese kann zwischen einigen Tagen sowie auch einigen Wochen liegen und ist bei dieser Art des Gütertransports normal. Auf jeden Fall sollten Sie diese Faktoren bei Ihrer Umzugsplanung mit einrechnen, um alle Abläufe entsprechend koordinieren zu können. So erleben Sie keine bösen Überraschungen und können entspannt in Ihr neues Leben in Übersee starten.

Wählen Sie das richtige Transportunternehmen

Für den reibungslosen Ablauf des Transports Ihrer Möbel ist die Wahl des passenden Transportunternehmens genauso wichtig wie die Organisation des Umzugs. Dabei sollten Sie unbedingt auf eine internationale Umzugsfirma setzen, die über langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet verfügt. Grundsätzlich ist es empfehlenswert, ein Unternehmen zu wählen, das auch die Verpackung Ihres Hausrats für Sie übernimmt. Dies kostet zwar etwas mehr, erspart Ihnen aber auch viel Mühe. Denn diese Firmen können Ihre Sachen nicht nur sicher verpacken, sondern kennen auch alle wichtigen Vorschriften, die es dabei zu beachten gilt.
Zudem sollten Sie darauf achten, ein Frachtunternehmen zu wählen, das mit einer Umzugsfirma zusammenarbeitet. Schließlich muss Ihr Hab und Gut auch von Ihrer alten Adresse in den Hafen und vom Zielhafen zu ihrer neuen Wohnort gelangen. Ein solcher Door-to-Door-Service ist daher besonders praktisch, vor allem da sich in diesem Fall das Transportunternehmen um alle Zoll- und Einfuhrbestimmungen kümmert. Sollten Sie sich dagegen für einen Spediteur ohne Umzugsdienst entscheiden, müssen Sie gesondert ein Umzugsunternehmen für den Transport Ihrer Güter von Ihrem Zuhause zum Hafen und vom Hafen zu Ihrem neuen Zuhause engagieren.

So gehen Sie vor, wenn Sie Ihre Möbel selbst verpacken wollen

Das Transportgut selbst zu verpacken ist zwar preiswerter, dafür jedoch auch mühevoller. Besorgen Sie sich unbedingt eine Liste mit allen Verpackungs- und Transportrichtlinien des von Ihnen gewählten Transportunternehmens. Sie müssen außerdem eine detaillierte und genaue Stückgutliste anfertigen, auf der alle von Ihnen verpackten und zum Transport aufgegebenen Güter aufgeführt sind. Dabei müssen Sie alle Gegenstände exakt und stückweise benennen und dürfen nicht einfach nur die Kategorie des Inhalts angeben. Darüber hinaus müssen Sie auch spezielle Transportformulare ausfüllen. Diese sind in der Regel auf Englisch und beim jeweiligen Transportunternehmen erhältlich. Die vorgeschriebene Verpackungsgröße ist ebenfalls essenziell. Sogenannte Überseeliftvans sind Verpackungen aus Holz und eignen sich zum Beispiel, um Möbelstücke zu verpacken. Sie sind in den Größen 11,6 und 5,8 Kubikmeter erhältlich.

Wer auf Nummer sicher gehen will, lässt verpacken

Da die Verpackungsvorschriften und -richtlinien sowohl sehr umfassend als auch relativ streng sind, warten hier zahlreiche potenzielle Fehlerquellen. Diese können nicht nur zu Verzögerungen und Schwierigkeiten beim Transport Ihrer Möbel führen, sondern auch zu Problemen mit der Versicherung, falls es zu Beschädigungen des Transportguts kommen sollte. Wenn Verpackungsfehler nicht ausgeschlossen werden können, besteht die große Gefahr, dass die Versicherung die Haftung verweigert. Wenn Sie also diese Risiken umgehen möchten, sollten Sie Ihre Möbel professionell verpacken lassen. Einige Transportunternehmen schicken Mitarbeiter zu Ihnen nach Hause, die sich dort einen Eindruck von der Menge der zu transportierenden Möbel machen. So können sie Ihnen einen entsprechenden Container empfehlen. Für den Hausrat einer 100 Quadratmeterwohnung benötigen Sie beispielsweise einen rund 64 Kubikmeter großen Container. Haben Sie den Auftrag einmal erteilt, kümmert sich das Transportunternehmen um alle weiteren Schritte: von der Abholung Ihrer Güter, über die richtige Verpackung, bis hin zum Transport. Bedenken Sie aber, dass Sie Ihren Hausrat zuvor selbst in Kartons verpacken müssen.

Mit diesen Kosten müssen Sie rechnen

Die Kosten für den Transport Ihrer Möbel per Seefracht variieren je nach gewähltem Service, der nötigen Containergröße sowie dem Zielort. Geht man von Möbeln und dem Hausrat einer Zweizimmerwohnung und einem Umzug in die USA aus, muss man mit Kosten von rund 4 000 Euro für den Transport rechnen. Bei diesem Preis ist der Verpackungsservice bereits inkludiert. Um genauere Informationen zu den Umzugs- und Transportkosten zu erhalten, empfiehlt es sich, Kostenvoranschläge von verschiedenen infrage kommenden Transportunternehmen einzuholen.

Internationale_Umzuege_1050_Bild_3

Fazit

Ein Umzug nach Übersee ist besonders stressig und verlangt gute Planung sowie Organisation. Gerade der Transport der Möbel ist meist ein besonderes logistisches Problem. Hier bietet sich der Transport per Seefracht an. Wenn Sie einige wichtige Punkte wie Transportrichtlinien und Einfuhrvorschriften beachten, kommen Ihre Möbel und Ihr Hausrat unversehrt in Ihrem neuen Zuhause an.

Neueste Bewertungen für Internationale Umzüge

Engler GmbH

Perfekter Umzug im strömenden Regen

Schnelles und zuverlässiges Arbeiten der Mitarbeiter. Freundliches und kompetentes Auftreten. Immer wieder gern...

Weiterlesen
Herlitz GmbH

1a Service beim Umzug

sauber, professionell, schnell, alles wie vorab besprochen

Weiterlesen
HomeExpress International

Umzug mit Home Express von Baden-Baden nach Gaggenau

Umzug von Baden-Baden nach Gaggenau war für Ende Juni geplant. Umzugsunternehmen kontaktiert und der Büromitarbeiter von Home Express International war am freundlichsten und sehr kompetent. Besichtigung vorab durch den Chef des Unternehmens. Guter Service. Faires Angebot erhalten und es kann los gehen: Am Umzugstag kamen 4 Mann. Haben die Möbel und Kartons zügig und fachmännisch verpackt und noch einige Möbel auseinander gebaut. Freundliche Atmosphäre bei der Arbeit. Transport und Einräumen lief auch glatt. Bin voll zufrieden mit Home E ...

Weiterlesen

Kategorie: