Themen

Kindergeburtstag – Diese Spiele machen jede Party für die Kids unvergesslich

Wenn der Kindergeburtstag ansteht, sind gute Ideen gefragt. Wie Sie durch richtige Planung und tolle Spiele eine erlebnisreiche Feier gestalten, verraten Ihnen die folgenden Tipps.

Rechtzeitige Planung und Auswahl

Beginnen Sie rechtzeitig damit, sich Gedanken zur Geburtstagsfeier Ihres Kindes zu machen, denn so vermeiden Sie unnötigen Stress. Gestalten Sie die Einladungen zusammen mit Ihrem Kind. Dadurch erfahren Sie Näheres über dessen Wünsche und können den Ablauf der Feier planen. Mithilfe einer Liste mit allen nötigen Besorgungen vergessen Sie später nichts. Die klassischen Geburtstagsspiele sind für jeden Kindergeburtstag geeignet. Wenn Sie die Feier unter ein bestimmtes Motto stellen, können sich die Mädchen und Jungen auch kostümieren. Kinder lieben es, in andere Rollen zu schlüpfen. Passende Spiele dazu garantieren eine tolle Feier. Nach dem Auspacken der Geschenke geht es los!

Musik-Stopp-Spiel

Zu Beginn sollten die Kinder ihren Bewegungsdrang ausleben können. Stellen Sie flotte Musik an oder trommeln Sie, während die Kinder sich frei bewegen. Bei „Stopp“ sagen Sie den Kindern bestimmte Aufgaben an, die sie dann ausführen. Hier einige Beispiele:

– wie versteinert stehen bleiben
– Hampelmann/Liegestütz/Kniebeugen
– auf einem Bein stehen/hüpfen
– zu zweit/dritt/viert zusammengehen
– etwas Blaues/Rundes/Weiches berühren
– „Käfer“ – auf den Rücken legen und mit den Füßen strampeln
– „Kaugummi“ – mit einem Körperteil irgendwo kleben bleiben

I. Klassische Spiele

Wettessen

Bei einem Schokokuss-Wettessen liegen alle Kinder auf den Bauch oder knien. Die Hände sind auf dem Rücken. Vor sich hat jedes Kind einen Teller mit einem Schokokuss. Nach dem Startzeichen versucht jeder, seinen Schokokuss ohne Hilfe der Hände so schnell wie möglich aufzuessen. Dabei gibt es viel zu lachen. Ähnlich funktioniert das Würstchen-Schnappen. Bei diesem deftigen Wettessen-Spiel wird eine Schnur gespannt. Daran befestigen Sie so viele Würste, wie Kinder mitspielen. Die Kinder halten ihre Hände auf den Rücken und versuchen nur mit dem Mund, die Wurst zu schnappen und aufzuessen. Alternativ verwenden Sie kleine Brezeln.

Sportliches: Sackhüpfen und Laufen

Legen Sie Start und Ziel fest. Die Kinder stehen in zwei Reihen. Die vordersten Kinder steigen in ihren Sack und halten ihn mit beiden Händen fest. Auf das Startzeichen hin wird losgehüpft. Wer zuerst am Ziel ist, hat gewonnen. Mehr Wettkampfcharakter bekommt das Ganze als Staffel: Der Sack wird nach jeder Runde an den Nächsten im Team übergeben. Die Mannschaft, die zuerst fertig ist, hat gewonnen.
Spannende Staffelläufe sind auch mit einem Ball oder Stock durchführbar. Am Ende belohnen Sie die Kinder mit einem Preis wie zum Beispiel Gummibärchen, Stickern oder kleinem Spielzeug.
Auch das altbekannte Eierlauf-Spiel macht immer wieder Spaß. Es wird mit hartgekochten Eiern und Kochlöffeln gespielt. Lustig ist es, wenn die Kinder glauben, dass es sich um rohe Eier handelt. Es treten zwei bis drei Kinder gegeneinander an. Jedes Kind legt ein Ei in die Mulde seines Kochlöffels. Mit gestrecktem Arm wird nach dem Startsignal losgelaufen. Wer sein Ei als Erster sicher durch das Ziel bringt, ist Sieger. Fällt ein Ei herunter, muss wieder vom Startpunkt aus begonnen werden.
Abwechslung bringt ein Eierlauf mit vielen bunten Plastikeiern. In vorbereitete Körbchen werden je fünf Eier gelegt. Gegenüber steht in ein paar Metern Entfernung ein leeres Körbchen. Bereiten Sie zwei bis drei Reihen vor. Ziel der Teilnehmer ist es, alle Eier mit dem Löffel als Erster hinüber in das andere Körbchen zu transportieren.

Topfschlagen

Neben dem Kochlöffel halten Sie für dieses Traditionsspiel noch einen Kochtopf bereit. Unter dem umgedrehten Topf wird in jeder Runde eine Süßigkeit versteckt. Dem jeweiligen Kind werden die Augen mit einem Tuch verbunden. Dann wird es vorsichtig im Kreis gedreht, während der Topf an eine andere Stelle gestellt wird. Das Kind versucht krabbelnd mit dem Kochlöffel vor sich her klopfend den Topf zu finden. Die anderen Kinder rufen „heiß“ oder „kalt“. So wird das Kind in die richtige Richtung geführt und schlägt irgendwann auf den Topf mit der Leckerei.

Blinzeln

Die Kinder stehen zu zweit hintereinander im Kreis, die Gesichter in Richtung Kreismitte. Nur ein Kind steht allein, ohne Hintermann. Es blinzelt einem der vorne stehenden Kinder deutlich zu. Dieses versucht, schnell zu dem „Blinzler“ zu laufen und sich hinter ihn zu stellen. Der jeweilige Hintermann versucht das zu verhindern, indem er den Vordermann rechtzeitig festhält. Der „Blinzler“ sucht sich solange ein neues Kind, bis es klappt und das nächste alleinstehende Kind zum „Blinzler“ wird.

Armer schwarzer Kater

Dies ist ein ruhigeres Spiel und gerade für kleine Kinder gut geeignet. Die Kinder sitzen im Kreis. Ein Kind in der Mitte ist der schwarze Kater. Es krabbelt zu einem Kind aus dem Kreis hin, ruft „Miau“ und schneidet Grimassen. Das ausgewählte Kind muss dem Kater dreimal über den Kopf streicheln und „armer schwarzer Kater“ sagen. Dabei darf es nicht lachen, sonst wird es selbst zum Kater, was aber den meisten riesigen Spaß macht.

Kindergeburtstag_790_Bild_2

II. Ballonspiele

Ballons bringen Farbe in jeden Kindergeburtstag. Nicht nur zur Dekoration, sondern auch für lustige Spiele, die das Geschick oder den Kampfgeist fordern, zum Beispiel das Spiel Ballon-Transport: Bilden Sie Paare und lassen Sie den Kindern die Ballons auf verschiedene Weise eine gewisse Strecke transportieren, ohne dass er herunterfällt. Ihren Ideen sind dabei keine Grenzen gesetzt: Ballon zum Beispiel jeweils zwischen Nase, Schulter, Hand, Bauch oder Po einklemmen lassen. Die Kinder müssen die Geschwindigkeit aneinander anpassen und den richtigen Gegendruck erzeugen.
Beim Luftballons zertreten ist etwas mehr Action angesagt. Jedem Teilnehmer wird mit einer 50 cm langen Schnur ein Luftballon an das linke Bein gebunden. Wenn alle bereit sind, geht es los. Jeder versucht, dem anderen so auf den Luftballon zu treten, dass er zerplatzt. Wer zuletzt noch seinen Ballon hat, ist der Sieger.

III. Themen-Geburtstag

Beliebte Mottos sind zum Beispiel Piraten, Wilder Westen, Zirkus oder Olympiade. Es bietet sich viel Raum für individuelle Spielideen. Hier einige Vorschläge, um Ihre eigene Phantasie zu beflügeln:

Schatzsuche

Nicht nur kleine Piraten oder Cowboys lieben eine Schatzsuche. Diese ist auf jeder Geburtstagsfeier der Renner. Sie bereiten eine Truhe vor, in der tolle Steine, Glitzersticker, kleine Spielsachen oder Leckereien für alle Kinder versteckt sind. Die Truhe kann aus einem Karton selbst gebastelt und zum Beispiel im heimischen Sandkasten eingebuddelt werden. Doch bevor die Kinder den Schatz finden, müssen sie verschiedene Wege zurücklegen, Aufgaben erfüllen oder Quizfragen lösen. Mithilfe von Hinweiszetteln zu der jeweils nächsten Etappe arbeiten sich die Kinder eifrig zum Schatz vor. Im Prinzip ist die Schatzsuche die moderne Form der Schnitzeljagd.

Kleine Artisten

Das Thema Zirkus begeistert viele Kinder. Jongleure, Ballerinas, Clowns, Drahtseilartisten und verschiedene Tiere – all dies können Sie für anregende Spiele aufgreifen. Mit bunten Jonglier-Tüchern oder kleinen Bälle können Versuche zum Werfen und Fangen gemacht werden. Auf am Boden liegenden Seilen wird balanciert oder darüber gehüpft. Beim Pferdchen-Spiel rennen je zwei Kinder mit einem Seil als Pferdegespann herum. Die Rolle von Pferd und Kutscher wird nach einer Zeit getauscht. Gerne spielen Kinder auch Dompteur. Ein Kind hält einen Hula-Hoop-Reifen hoch und die Löwen und Tiger springen hindurch.

Sport-Olympiade

Bei schönem Wetter sind „Olympische Spiele“ im Garten ein Highlight. Bereiten Sie Markierungen für folgende Disziplinen vor:

– Weitsprung
– Weitwurf (mit Tennisball oder gebasteltem Speer)
– Wettlauf (eventuell mit flachen, ungefährlichen Hürden)

Als weitere Stationen bieten sich an:

– Dosenwerfen (mit leeren Konservendosen und 3 Tennisbällen)
– Bogenschießen (Pfeil und Bogen für Kinder, Zielscheibe)
– Boccia (Spiele-Set zum Kugeln werfen)
– Torwandschießen (zum Beispiel an einer Wand)
– Wasserspiele

Stellen Sie beispielsweise für ein lustiges Wasserspiel einen Eimer ein paar Meter weit entfernt auf. Jedes Kind darf mit dem Gartenschlauch spritzen und versuchen, möglichst viel Wasser hinein zu befördern. Mit einer Stoppuhr stoppen Sie die Zeit jeweils nach einer Minute und messen mit einem Messbecher die genaue Wassermenge. Das ist Freude pur für die Kids! Bei älteren Kindern können Sie für die gesamte Olympiade Listen für die Ergebnisse anlegen und am Ende die Gewinner von Gold, Silber und Bronze ermitteln. Als Überraschung gibt es aber für jeden Teilnehmer einen kleinen Pokal oder selbst gebastelte Medaillen.

Kindergeburtstag_790_Bild_3

Fazit: Ohne Spiele geht nichts!

Wenn sie mit verschiedenen Spielideen die Geburtstagsparty aufpeppen und ein wenig Abwechslung ins Leben ihrer kleinen Gäste bringen, kann die Feier nur zum Erfolg werden. Besonders kleine Wettbewerbe sorgen dabei für Spannung und Spaß. Die Kinder werden stolz auf ihre Preise sein und den Spaß an diesem Kindergeburtstag nie vergessen.

Neueste Bewertungen für Kindergeburtstag

Crypton Event GmbH

Sommerfest im Flüchtlingsheim Köln Seeberg

Die Crypton Event GmbH hat uns für das Sommerfest den Menschenkicket, eine Hüpfburg und die Popcornmaschine zur Verfügung gestellt. Im Namen der Kinder und den Erwachsenen sagen wir Dankeschön. Alle hatten Spaß und haben dich riesig darüber gefreut. Herr Cziesla hat auch noch die Betreuung übernommen und seine Freizeit zur Verfügung gestellt . Auch hierfür sagen wir Danke

Weiterlesen
Kai Schombert GmbH

Schöne Kinderspielhäuser aus Holz.

Wunderschöne Kinderspiel und Stelzenhäuser bei kasohaus. de

Weiterlesen
Tiggolino

Leider nicht nochmal

Gebuchter Geburtstagstisch. Tisch selber nicht schön dekoriert. Billigste Pappbecher, keine Teller, keine Strohhalme, zwei kleine Luftballons, dunkelgrüne Servietten. Thron für Geb. Kind wackelte, für den Preis/Kind zu teuer. Wird im Tolliwood in Frankfurt fürs gleiche Geld viel mehr geboten. Von den Fahrgeschäften funktionierten nur zwei. GoKarts nicht fit. Einer ganz kaputt, stand da aber trotzdem rum, der zweite gab nach zwei Runden den Geist auf. Kleinkindbereich voll gestellt mit Sachen, so daß Krabbelkinder gar nicht krabbeln konn ...

Weiterlesen