Gewinnen Sie neue Kunden mit KennstDuEinen!

Lassen Sie sich von Ihren Kunden per Online-Mundpropaganda weiterempfehlen! Zielgerichtetes Empfehlungsmarketing für lokale Unternehmen, Dienstleister und Filialketten mithilfe der Bewertungen ihrer zufriedenen Kunden. Informieren Sie sich über unser Angebot!

Bewertungen

» Jetzt Bewerten!

Gesamtbewertung (5 Bewertungen)

2,4 /5 Sterne

Gesamtbewertung im Detail

Betreuung: 2,8 Sterne ausreichend

Qualität: 2,6 Sterne ausreichend

Termintreue: 2,2 Sterne ausreichend

Preis: 2,4 Sterne ausreichend




vom

1 Stern

Details ein-/ausblenden

Betreuung

Qualität

Termintreue

Preis

Dachswald Klinik Stuttgart

Wir waren vor ca. zwei Wochen mit unserem kranken Kater Rodney in der Dachswald-Klinik. Zuerst einmal waren wir sehr froh darüber, dass wir mit
unserem Notfellchen sofort einen Termin erhielten und dass wir dort sehr freundlich wir empfangen wurden. Die Ärztin hat meinem Kater zuerst
Blut abgenommen um die Werte zu überprüfen. Dazu wurde das Tier in einen anderen Raum gebracht (auch bei allen anderen Untersuchungen danach),
was mich erst einmal befremdet hatte. Ich durfte bisher bei allen Tierärzten bei solchen Untersuchungen dabei sein, um meinen Kater zu
beruhigen. Das Blutbild war katastrophal, was ich allerdings schon von meiner Haustierärztin wusste. Damit Rodney wieder essen konnte, wurde ihm
noch ein Medikament gespritzt und wir wurden gebeten, das Tier am nächsten Tag zu einer Bluttransfusion vorbei zu bringen. Das machte ich auch
nach Rücksprache mit meiner Haustierärztin.
Am nächsten Tag wurden wir dann vom Chef höchst persönlich empfangen. Er fragte mich, was meinem Kater denn fehle. Ich fing an zu erklären, was
ich von anderen Tierärzten wusste, die Rodney behandelt hatten. Der Arzt unterbrach mich jedoch bei meinen Schilderungen um mir
unmissverständlich klar zu machen, dass das alles nicht sein könnte. Überhaupt hatte ich den Eindruck, dass er mich mit seinem Wissen ständig
korrigieren musste, was ich persönlich sehr unangenehm empfand. Deshalb sagte ich nichts mehr. Irgendwann, nach vielen Untersuchungen wurden die
Medikamente des Katers umgestellt und mir wurde mitgeteilt, dass ich den Kater in der Klinik lassen musste, damit eine Bluttransfusion gemacht
würde und zudem das Knochenmark punktiert werden sollte. Die Punktion stellte ich in Frage, zumal bei einem früheren Besuch in der Hasenberg-
Klinik diese Behandlung als unnötig angesehen wurde. Die Blutwerte hatten sich damals nach Gabe von zwei Blutkonserven und Cortison selbst
wieder verbessert. Meinen Kater wollte ich nicht in der Dachswald Klinik lassen, ich hatte ihn von der Konkurrenz auch am selben Tag wieder mit
nach Hause nehmen dürfen. Alles Bitten half jedoch nichts, ich musste ihn dort lassen. Als ich am nächsten Tag in die Dachswald-Klinik ging, um
Rodney abzuholen, traute ich meinen Augen kaum. Der Kater sah gesund aus und fühlte sich wohl und schnurrte laut. Ich habe mich für ihn gefreut.
Jetzt durften wir jeden Tag in die Klinik, um Blut abnehmen und ihm seine neuen Medikamente spritzen zu lassen. Das war richtig teuer, weshalb
wir baten, die Medikamente selbst zu verabreichen und das Blutbild wieder vom Haustierarzt kontrollieren zu lassen. Wir baten noch um ein
Medikament für den Magen, da sich unser Kater öfter übergab. Uns wurde eines gegeben, mit der Bitte, alle paar Tage etwas davon zu verabreichen.
Die Werte der Knochenmarkpunktion solle ich telefonisch Anfang der kommenden Woche erfahren. Interessanterweise wurde der Kater exakt mit den
Medikamenten behandelt, die auch unsere Haustierärztin ohne Knochenmarkpunktion angesetzt hätte (außer dem ominösen Magenpräparat). Den Sinn einer solchen Untersuchung verstehe ich bist heute nicht. Wäre das Knochenmark geschädigt gewesen, was hätte die Tierklinik denn dann gemacht?
Nichts anderes, als das, was sie ohnehin schon tat. Solch ein Eingriff dient meines Wissens lediglich der Diagnostik und dem Geldbeutel, weil
man keine Knochenmarktransplantationen bei Katzen macht.
Zwei Tage später wollte Rodney nichts mehr essen und wirkte apatisch. Weil er sich erbrach, haben wir ihm ein Stück von den Tabletten, die wir
von der Tierklinik gegen seine Magenprobleme mitbekommen hatte. Daraufhin wurde der Kater noch apatischer, behielt gar nichts mehr im Magen und
er sah furchtbar gelb aus.
Am nächsten Tag haben wir Rodney von unserer Haustierärztin erlösen lassen. Seine Leber arbeitete fast oder auch überhaupt nicht mehr und er
hatte ein Magengeschwür, dass vermutlich aufgegangen war. Der arme Kater hatte die letzten 12 Stunden in seinem Leben so sehr gelitten.
Die Magentabletten, die wir mitbekommen haben, haben sich im Nachhinein als Psychopharmaka herausgestellt, die die Freßlust steigern. Einer
solchen Behandlung hätte ich nie zugestimmt und ich fühle mich unglaublich hintergangen. Ich fand auch angesichts einer Infektion, unter der
mein Kater litt, das Atopica sehr hoch angesetzt. Das Magengeschwür war auch leicht zu fühlen und hätte erkannt werden müssen. Dann wäre meinem
Kater so ein entsetzliches Leid erspart geblieben.
Ich denke auch, dass es keine Überraschung ist, dass ich telefonisch noch kein Ergebnis der Knochenmarkpunktion erhalten habe, daher gehe ich
davon aus, dass die Tierklinik sich schon mit meiner Haustierärztin in Verbindung gesetzt hatte und hoffentlich haben alle Beteiligten ein
furchtbar schlechtes Gewissen, dass man für eine, wie ich denke, von vornherein aussichtslose Behandlung ca. 1. 500 Euro eingestrichen hat. Das
Geld hätte ich für die Genesung des Katers gerne bezahlt.
Ich würde der Klinik eine höhere Bewertung geben, weil fast alle Ärzte und Sprechstudengehilfinnen sehr nett zu Rodney waren, für den aus meiner
Sicht ewig konkurrierenden Chefarzt muss ich allerdings wieder alles abziehen.
Ich persönlich werde nie wieder in die Dachswald-Klinik gehen und werde diese auch nicht weiter empfehlen.

Fragwürdigen Inhalt melden


vom

1 Stern

Details ein-/ausblenden

Betreuung

Qualität

Termintreue

Preis

Schlechteste Klinik im Raum Stuttgart

- Wir waren schon in allen Kliniken in der Region Stuttgart. Aber so eine schlechte Klinik haben wir noch nie erlebt.
- Lange Wartezeit trotz Termin - 1, 5 h
- Arzt war angeblich nicht in der Lage die Röntgenaufnahmen unserer Tierärztin von der CD zu öffnen, obwohl es andere Klinik hinterher ohne Probleme geschafft hat.
- Absolute Inkompetenz in Orthopädie der Hunde. Keine PL- Diagnose durch Abtasten bei dem Grad 4! !!
- Somit haben wir genauso wenig gewusst wie vor dem Gang in Ihre Klinik. Als Vorschlag wurde uns gesagt, dass man die Aufnahmen nochmal unter der Narkose wiederholen sollte. Dass die Narkose als Belastung für das Tier ist, denkt in dieser Klinik leider niemand nach. Es scheint nur ums Geld zu gehen.
- Trotz fehlender Diagnose ohne jeglicher Beratung wurde eine stolze Rechnung zugeschickt.

Fragwürdigen Inhalt melden


vom

1 Stern

Details ein-/ausblenden

Betreuung

Qualität

Termintreue

Preis

Dachswaldklinik von mir nicht mehr zu Empfehlen

Wir waren mit unserem kleinen Hund dort, am Anfang war alles Super, doch am April wechselten viele Ärzte, und Personal. Wir wurden dann nur noch unhöflich behandelt, die neue Ärztin macht keinen guten eindruck, wir waren absolut unzufrieden und gehen da auch nicht mehr hin. Da stellt sich die frage, warum sind all die guten Ärzte dort gegangen, unter anderem Fr. Dr. Bücher sehr kompetente Frau die es aus liebe zu den Tieren machte.
Nie wieder dort. ...

Fragwürdigen Inhalt melden


vom

4 Sterne

Details ein-/ausblenden

Betreuung

Qualität

Termintreue

Preis

Sehr gute Diagnostik und Betreuung - absolut vertrauenswürdig

Besonders am Wochenende wenn alle Tierärzte ihre Freizeit genießen fühlt man sich von der Dachswalklinik nicht im Stich gelassen bei Tag und Nacht ist immer jemand erreichbar -
Schade ist nur ein Punkt - der ständige Wechsel der Ärzte - kaum hat man sich an einen gewönt ist der nicht mehr da - schade aber so ist es halt in Kliniken!

Fragwürdigen Inhalt melden


vom

5 Sterne

Details ein-/ausblenden

Betreuung

Qualität

Termintreue

Preis

Super Arbeit, gründliche Untersuchung, Leben gerettet

Hervoragende und schnelle Versorgung bei Notfällen (Tag u. Nacht), Schwerstfälle werden optimal versorgt (Sauerstoff. ... ). Gute Medikation nach OP (Schmerzpflaster).
Sehr gute Chirurgie.

Fragwürdigen Inhalt melden

Bewertungen 1 bis 5 von 5

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Firma nicht gefunden?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf KennstDuEinen zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.



Bewerten Sie Dachswald Klinik Tierärztliche Klinik für Kleintiere GmbH

Betreuung *

Qualität *

Termintreue

Preis

Ihre Gesamtbewertung
ergibt sich aus Ihren Detailbewertungen

Bitte beachten Sie unsere Verhaltensregeln.

Wir veröffentlichen Ihre Bewertung per Aktivierungslink, den wir Ihnen per E-Mail senden. Nur dafür benötigen wir Ihre E-Mail Adresse.

Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben.

Zu den AGB »

* Notwendige Angaben

Das Bewertungsportal KennstDuEinen.de ist ein Service der WinLocal GmbH - © 2016