Gewinnen Sie neue Kunden mit KennstDuEinen!

Lassen Sie sich von Ihren Kunden per Online-Mundpropaganda weiterempfehlen! Zielgerichtetes Empfehlungsmarketing für lokale Unternehmen, Dienstleister und Filialketten mithilfe der Bewertungen ihrer zufriedenen Kunden. Informieren Sie sich über unser Angebot!

Bewertungen

» Jetzt Bewerten!

Gesamtbewertung (2 Bewertungen)

1/5 Sterne

Gesamtbewertung im Detail

Betreuung: 1 Stern mangelhaft

Qualität: 1 Stern mangelhaft

Termintreue: 0 Sterne

Preis: 0 Sterne




vom

1 Stern

Details ein-/ausblenden

Betreuung

Qualität

VORSICHT BETRÜGER! !

Vorsicht ABZOCKER!
Wir hatten 2 qm Sperrmüll und telefonisch hat man uns einen Preis von 30 euro pro Quadratmeter genannt, also 60 euro insgesamt, was wir akzeptiert haben. Als die Leute dann kamen meinten sie aber da unser Sperrmüll gemischte Materialien hat wird das alles zusammen 285 euro kosten. Normaler Weise hätten wir das nicht bezahlt, aber der Müll musste von unser Arbeitsplatz dringend schnell entfernt werden und so sagten die Chefs wir sollten das bezahlen, weil wir keine andere Wahl hatten, der Müll müsste weg und das haben diese unverschämte Mitarbeiter von Berlin Orange total ausgenutzt weil sie gesehen haben, dass wir den Müll um jeden Preis weg bringen lassen wollen. Sie haben uns aber nur eine kleine handgeschriebene Quittung gegeben und meinten der richtige Quittung kommt später.

Nun jetzt nach Zwei Monaten hat Berlin Orange immer noch keine richtige Rechnung inklusive Steuernummer uns gegeben, da sie wohl Angst haben, dass wir sie dann wegen Abzockerei verklagen könnten. Wir haben uns sehr oft bei denen beschwert, sowohl wegen Steuernummer und Rechnung, als auch wegen der Abzocke, aber bis jetzt ohne Erfolg.
Ja, so wird man auch reich. 60 euro Preis angeben, 285 euro statt dessen kassieren und keine Steuernummer raus geben um nicht verklagt zu werden.
Sehr traurig, dass BSR so eine Tochterfirma duldet.

Fragwürdigen Inhalt melden


vom

1 Stern

Details ein-/ausblenden

Betreuung

Qualität

PURE ABZOCKE! !!

Über das Internet suchte ich mir, gemeinsam mit 4 weiteren Firmen, zwecks Wohnungsauflösung diverser Sachen, im März diesen Jahres (2017), die Fa. „berlinOrange“ aus.
Nach telefonischer Vereinbarung, wurde durch einen Kollegen, offensichtlich von dieser Fa. , eine Vorbesichtigung meines Hauses, mit Keller und diversen Nebengelassen durchgeführt.
Nach einer großzügigen Besichtigung wurden durch den Kollegen 30 ³m errechnet und ein Preisvorschlag mitgeteilt, mit dem Zusatz, mit der Entrümpelung würde er dann 10 Kollegen beauftragen.
Da ich mich damit einverstanden erklärte, beauftragte ich diese Firma.
Im Nachhinein stellte ich jedoch fest, dass ich vergaß, 3 Teppichböden zur Entsorgung mitzuteilen und meldete mich dbzgl. nochmals telefonisch bei der Fa.
Mir wurde fernmündlich mitgeteilt, dass trotz der zusätzlichen Teppichböden der Preis Bestand hätte.
Am Tag der geplanten Entrümpelung (genau einen Monat später), erschien die Fa. , sogar schon eine halbe Stunde früher, was mir sehr recht war.
Festgestellt wurde jedoch, dass nicht die zugesagten 10 Arbeiter erschienen, sondern ca. 4 .
Ein Mitarbeiter der Fa. bat mich nunmehr, mit ihm die Besichtigung der zu entsorgenden Gegenstände vorzunehmen.
Dieser zeigte sich, für mich unverständlich, in Anbetracht der vielen Nebengelasse, äußerst unzufrieden und offensichtlich überfordert, mit mehrmaligen Bemerkungen, das würde sehr viel sein und die Angelegenheit würde auf jeden Fall mindestens das doppelte kosten, ob mir das bewusst sei ?!
Dazu muss ich erwähnen, dass bereits während der Besichtigung des unkooperativen „Vorarbeiters“ durch die restlichen 3 Mitarbeiter, Abriss/-Entsorgungsarbeiten meiner Altmöbel/-Sachen in einen LKW vorgenommen wurden.
Nach Beendigung der Besichtigung (welche ja bereits im März bei der Vorbesichtigung und Vertragszusage erfolgte) teilte dieser nunmehr mit, dass ich mindestens 4000, - Euro zusätzlich zu zahlen hätte.
Da ich mich auf den mit ihrer Fa. zustande gekommenen schriftlichen Vertrag bezog, welchen ich bei mir hatte, teilte mir der Mitarbeiter mit, bei Nichtzahlung den bereits zu einem Drittel gefüllten LKW leeren zu lassen und mir diesen Schaden, welcher mit Anfahrt und Teilaufladung in Höhe von mindestens 700, -€ entstand, in Rechnung zu stellen.
Zwischenzeitlich telefonierte der Vorarbeiter mit jemand und übergab mir sein Handy, mit dem Hinweis, sein Chef, Herr Müller, würde dbzgl. mit mir reden wollen.
Dieser bezog sich in dem telefonischen Gespräch auf die Aussage seines Vorarbeiters, worauf ich wiederum auf den Vertrag hinwies.
Da ich auf diese Nötigung/Erpressung nicht einging und darauf bestand, sich an den Vertrag zu halten, ließ er den LKW abladen.
Dieses Abladen erfolgte so rabiat, dass ich mehrmals darauf hinweisen musste, nicht meinen angrenzenden Zaun zu beschädigen.
Diverse zerschlagene Scheiben und Möbel ließen sie auf dem gesamten Grundstück verteilt liegen und fuhren mit ihrem LKW, trotz meines Hinweises, ich würde die Vorgehensweise zur Anzeige bringen, davon.

Fragwürdigen Inhalt melden

Bewertungen 1 bis 2 von 2

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Firma nicht gefunden?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf KennstDuEinen zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.



Bewerten Sie I.S.A.B.E. Berlin UG

Betreuung *

Qualität *

Termintreue

Preis

Ihre Gesamtbewertung
ergibt sich aus Ihren Detailbewertungen

Bitte beachten Sie unsere Verhaltensregeln.

Wir veröffentlichen Ihre Bewertung per Aktivierungslink, den wir Ihnen per E-Mail senden. Nur dafür benötigen wir Ihre E-Mail Adresse.

Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben.

Zu den AGB »

* Notwendige Angaben

Das Bewertungsportal KennstDuEinen.de ist ein Service der WinLocal GmbH - © 2017