Wolfgang Kaldenhoven GmbH

Logo der Firma Wolfgang Kaldenhoven GmbH

Arnold-Dehnen-Straße 49
47138 Duisburg

Fax: 0203 - 45667829


4,67 Sterne

24 Bewertungen

» Jetzt bewerten!

Öffnungszeiten

keine Angabe

Zahlungsmöglichkeiten

keine Angabe

Neueste Bewertung:    5 /5

am 03.12.2013 bewertet von Michael Liebau, Duisburg

Fahrwerk und Beratung

Ich hab nach langem eigenständigem hin und her suchen um ein passendes Fahrwerk für mein Auto mich entschlossen mir eine zweit Meinung einzuholen. Also ab zu Premio, wurde dort sofort in Empfang genommen und schilderte mein Problem bzw. mei... Weiterlesen


Über uns

Herzlich willkommen bei Ihrem Premio Reifen + Autoservice Wolfgang Kaldenhofen in Duisburg!

Wir bieten hochwertigen Reifen- und Autoservice aus einer Hand und stehen unseren Kunden nicht nur für einen schnellen Reifenwechsel zur Verfügung, sondern für beinahe alle Fragen und Probleme rund um Ihren Wagen. In unserer Autowerkstatt arbeiten qualifizierte, fachmännisch ausgebildete Mitarbeiter, welche Sie zu der Lage Ihres Wagens informieren und beraten.

In unserem Unternehmen führen wir Reifen und Felgen bekannter Marken, so unter anderem Michelin, Pirelli oder Dunlop. Unser Serviceteam hilft Ihnen, die zu Ihrem Auto passenden Reifen/Felgen zu einem fairen Preis-Leistungsverhältnis zu finden und selbstverständlich bieten wir Ihnen die anschließende Anbringung an Ihren Wagen an.

Ein Besuch lohnt sich, unser Team freut sich auf Sie!

Leistungsspektrum

Neben einer großen Auswahl an Reifen und Felgen bekannter Marken (u.a. Dunlop, Pirelli, Michelin) bieten wir Ihnen kompetenten Autoservice in unserer Werkstatt an, welche Reparaturarbeiten, Inspektionen und weitere Dienstleistungen an Ihrem Wagen durchführen.

Wolfgang Kaldenhoven GmbH

* Notwendige Angaben

Bewertungen

» Jetzt Bewerten!

Gesamtbewertung ( 24   Bewertungen)

4,67 /5 Sterne

24 Bewertungen im Überblick

5 Sterne: 19

4 Sterne: 4

3 Sterne: 0

2 Sterne: 0

1 Sterne: 1

Gesamtbewertung im Detail

Betreuung: 4,7 Sterne gut

Qualität: 4,8 Sterne gut

Termintreue: 4,8 Sterne gut

Preis: 4,5 Sterne gut




vom

5 Sterne

Details ein-/ausblenden

Betreuung

Qualität

Termintreue

Preis

Fahrwerk und Beratung

Ich hab nach langem eigenständigem hin und her suchen um ein passendes Fahrwerk für mein Auto mich entschlossen mir eine zweit Meinung einzuholen. Also ab zu Premio, wurde dort sofort in Empfang genommen und schilderte mein Problem bzw. mein Anliegen. Bevor eine Entscheidung fiel wurden noch die Stoßdämpfer (kostenlos) geprüft. Nach Abstimmen meiner Vorstellungen mit dem Serviceberater kamen wir zu einem Ergebniss der Firma H&R. Fahrwerk wurde sofort bestellt und wurde genauso schnell angeliefert. Nach einem Rückruf von dem Serviceberater konnte auch schnell ein Termin gefunden werden und alles eingebaut werden. Nach anschließender Vermessung und TÜV Eintragung vor Ort könnte ich mein Auto wieder in Empfang nehmen. Das Fahrwerk entspricht genau den meinen Vorstellungen. Endlich liegt mein Astra schön auf der Straße ohne anstrengend beim fahren zu wirken. Wenn dann immer wieder Kaldenhoven! !!! Nur zu empfehlen. Die Felgen fehlen nämlich noch ;)

Fragwürdigen Inhalt melden


vom

4 Sterne

Details ein-/ausblenden

Betreuung

Qualität

Zweiter Versuch der Spureinstellung

Zum bisherigen Geschehen:
Anfang der Woche (15. 10. 13) hatte ich meinen Omega B Caravan bei der Fa. Kaldenhoven, mit dem Auftrag die Spur an der Vorderachse einzustellen, abgegeben. Die Sommerreifen waren beidseitig innen abgelaufen und bevor ich die Winterreifen aufziehen wollte sollten die notwendigen Einstellungen vorgenommen werden. Der Reifenhändler Kaldenhoven, mit dem ich bisher nur positive Erfahrungen gemacht hatte, schien mir die richtige Anlaufstelle hierfür zu sein.
Das Auto wurde Dienstag in der Frühe abgegeben. Im Laufe des Vormittags erhielt ich eine telefonische Mitteilung, dass man die Einstellung nicht vornehmen könne, da die Spurstangen (die Einstellschrauben bzw. -hülsen) festgerostet seien. Ich vereinbarte die abendliche Abholung um die Gängigkeit, sobald meine Zeit es zu lassen würde, selbst herzustellen.
(siehe Bewertung vom 22. 10. 13)

Samstag gab es dann einen weiteren Termin (welchen ich bereits noch in der Woche vom 15. 10. gewünscht hatte, aber durch Hr. Kaldenhoven jun. explizit abgelehnt worden war).
Bei diesem Termin war ebenfalls Herr Albrecht (Frenchise-Geber Premio) zugegen. Das Fahrzeug wurde auf die Bühne gefahren und der Meister erklärte mir die bzw. uns die Vorgehensweise (Luftdruck der Reifen prüfen, Felgen auf Schlag überprüfen, etc. ). Mein Einwand, die Gängigkeit der Verstellmöglichkeit vorher zu prüfen, wurde durch einen Dokumentationsanspruch des Ist-Zustandes beantwortet, welcher ja nach einer Prüfung auf Gängigkeit verfälscht werden würde. Die elektronische Vermessung hat dann den Grad der Verstellung angezeigt. Der gesamte Vorgang (für den ich ja schon mal € 40, - gezahlt hatte) dauerte knapp 30 min.
Nun ging es also an die „festsitzenden“ Spurstangen. Zuerst nahm sich der Meister die rechte Seite vor und scheiterte mit seinem eingesetzten und vorgeschriebenen Spezialwerkzeug. Allerding konnte ich zwei Dinge eindeutig feststellen. Diese Werkzeug hat am oberen Ende eine ca. 3 cm breite geriffelte Klemmöffnung (vergleichbar mit einer Wassenpumpenzange, nur eben breiter) und eine Schaftlänge (Hebellänge) von ca. 35 bis 40 cm. Mit diesem Werkzeug wurde beim ersten Versuch am 15. 10. 13 definitiv NICHT gearbeitet. Die mechanischen Spuren an der Verstellhülse beider Spurstangen waren ca. 1 cm breit. Des weiteren wurde deutlich, dass zwischen Spurstange und der Hebebühne kaum ausreichend Platz war um mit dem vorgeschrieben Werkzeug die Verstellung bzw. die Einstellung problemlos ausführen zu können. Die Spurbreite der Rampe (über die das Fahrzeug auf die beweglichen Teller bewegt werden muss) ist so ausgelegt, dass man (je nach dem wie das Fahrzeug auf dies Rampe gefahren wurde) entweder an einer Seite gut herankommt und an die andere Seite kaum noch das Werkzeug ansetzen kann oder aber, wenn das Fahrzeug genau mittig positioniert wurde, an beide Seiten schlecht herankommt. Der Meister bestätigte mir diesen Eindruck und beschreibt diese Probleme bei Opel Omega der Typen A und B sowie bei manchen Mercedes-Fahrzeugen.
Der Meister versuchte nun die Einstellung vorzunehmen und wollte schon aufgeben und mich wieder unverrichteter Dinge „nach Hause“ schicken. Ich bat ihn es auch einmal versuchen zu dürfen und konnte mit entsprechendem Kraftaufwand die Verstellhülse an der rechten Spurstange verdrehen. Ich übergab dem Meister das Werkzeug und er nahm nun nacheinander die notwendigen Einstellarbeiten vor.
Meine Vermutung ist nun, dass der Techniker beim ersten Versuch ein ungeeignetes und unvorschriftsmäßiges Werkzeug (z. B. eine Rohr- oder Wasserpumpenzange) genutzt hat (sicher wegen der beengten Umständen) um die Verstellhülse zu drehen. Ein Indiz hierfür sind die entsprechenden Spuren an den Hülsen der Spurstangen. Dies konnte natürlich, einerseits wegen des viel zu kürzeren Hebels und andererseits wegen der räumlichen Enge bzw. auch wegen der wesentlich schmaleren Klemmfläche der benutzen Zange, nicht klappen.
Rückblickend muss ich folgendes feststellen: Eine Spurstange ließ sich nur widerwillig einstellen. Benutzt man ein falsches Werkzeug (weil es sehr eng zwischen der Rampe und dem Fahrzeug ist) so kann man nicht die notwendige Hebelkraft aufbringen um die Verstellhülse zu verdrehen und zwar auch dann, wenn die Sicherungsschrauben gelöst sind (was sicher auch bereits beim ersten Versuch so war). Fehlt möglicherweise auch noch der Ehrgeiz des Werkstatttechnikers nicht vor einer Schraube kapitulieren zu wollen, kommt es (fast) zwangsläufig zu dem bereits bekannten Ergebnis: „Die Einstellung konnte nicht vorgenommen werden, da die Spurstange fest sitzt. “
Praktisch hätte es m. E. nur eine Lösung gegeben: Der Wagen muss soweit als möglich rechts oder links auf die Rampe gefahren werden. Nun kommt man an eine Seite (relativ) gut heran und kann die Verstellhülse lösen (zumindest sind die Bedingungen dafür dann besser). Dann müsste das Fahrzeug auf der Rampe auf die andere Seite gefahren um an die nächste Spurstange heranzukommen und diese lösen zu können. Erst jetzt wäre eine komplette Einstellung machbar. Dies erscheint allerdings kaum praktikabel und würde den Einmessvorgang zweimal nötig machen.
Ergebnis: Fast wäre es auch im 2ten Anlauf „in die Hose gegangen“ und es ist maßgeblich meinem Ehrgeiz geschuldet, dass nun im zweiten Anlauf die Spur eingestellt worden ist (schließlich sind die Spurstangen gerade mal 5 Monate alt). Diese Arbeit hätte aber auch beim ersten Versuch zum Erfolg führen können, denn an dem Fahrzeug wurde in der Zwischenzeit NICHTS verändert.
Mein Rat für Opel- und Mercedes-Fahrer: Macht eure Spurstangen vorher gängig! …dann klappt es auch mit der Spureinstellung. Und… den Verdacht: Man mache bei der Fa. Kaldenhoven ein gutes Geschäft mit dem Verkauf von Spurstangen, kann ich nicht weiter aufrechthalten.
Mein Rat an die Fa. Kaldenhoven: Nicht zu schnell aufgeben und den Kunden IMMER einladen, mit dem Angebot sich die Sache gemeinsam ansehen zu wollen und dann gemeinsam eine Lösung zu finden. Das ist mehr Aufwand… sollte aber im eigenen Interesse und unter dem Stichwort „zufriedener Kunde“ IMMER geschehen.
Ergebnis: IMMER WIEDER KALDENHOVEN !! !

Fragwürdigen Inhalt melden


vom

1 Stern

Details ein-/ausblenden

Betreuung

Qualität

Termintreue

Preis

Reifen Ja - Werkstatt NEIN

Zum Geschehen:
Anfang der Woche (15. 10. 13) hatte ich meinen Omega B Caravan bei der Fa. Kaldenhoven, mit dem Auftrag die Spur an der Vorderachse einzustellen, abgegeben. Die Sommerreifen waren beidseitig innen abgelaufen und bevor ich die Winterreifen aufziehen wollte sollten die notwendigen Einstellungen vorgenommen werden. Der Reifenhändler Kaldenhoven, mit dem ich bisher nur positive Erfahrungen gemacht hatte, schien mir die richtige Anlaufstelle hierfür.
Das Auto wurde Dienstag in der Frühe abgegeben. Im Laufe des Vormittags erhielt ich eine telefonische Mitteilung, dass man die Einstellung nicht vornehmen könne, da die Spurstangen (die Einstellschrauben bzw. -hülsen) festgerostet seien. Ich vereinbarte die abendliche Abholung um die Gängigkeit, sobald meine Zeit es zu lassen würde, selbst herzustellen.

Samstag war es dann soweit: Ich bockte das Fahrzeug auf und mußte feststellen, dass auf beiden Seiten "NEUE" Spurstangen (anläßlich der HU vor 3 Monaten) eingebaut wurden. Ich löste beide Sicherungsschrauben Einstellhülse an der Spurstange und konnte nun "OHNE GRÖßEREN KRAFTAUFWAND" unter zur Hilfenahme einer "Kombizange" die Einstellhülse verdrehen!
Es ist mir völlig schleierhaft, warum die Firma Kaldenhoven nicht in der Lage war die beauftragte Arbeit vorzunehmen. Im Übrigen finde ich es ebenfalls seltsam, dass ich für Vermessungsarbeiten EUR 40, - zahlen musste. Meines Erachtens hätte die Firma Kaldenhoven vor einer Vermessung die Machbarkeit der Auftragsarbeiten (Gängigkeit der Verstellschraube) feststellen können.
Mein heutiger Anruf bei der Firma Kaldenhoven hat dann auch keine "Erhellung" gebracht, vielmehr unterstellte mit Herr Kaldenhoven Junior, dass ich die Spurstangen zwischenzeitlich gewechselt bzw. "gängig" gemacht hätte. Dagegen verwahre ich mich natürlich! Das weder rechts noch links eine Spurstange gewechselt wurde lässt sich durch in Augenschein nehmen zweifelsfrei feststellen. Ich weiteren Verlauf des Telefongesprächs mit Hr. Kaldenhoven Jun. habe ich vorgeschlagen, dass er sich persönlich hiervon überzeugen könne. Dies lehnte er ab! !! (Warum eigentlich. .. aber es könnte natürlich sein, dass er ganz genau bescheid weiss über die tadellosen Spurstangen an meinem Fahrzeug! )

Mein Verdacht an dieser Stelle ist, dass der Mechaniker der Fa. Kaldenhoven die Spurstange verstellen bzw. einstellen wollte "OHNE" zuvor die beiden Sicherungsschrauben gelöst zu haben. Bei der dann folgenden "brachialen Bearbeitung" der genannten Spurstangen könnte es zu einer Beschädigung der Kugelköpfe (innen und aussen) gekommen sein, zumindest ist das nicht völlig auszuschließen.
Ergebnis: NIE WIEDER KALDENHOVEN !! !
FOTOS: Können zugeschickt werden!

Fragwürdigen Inhalt melden


vom

5 Sterne

Details ein-/ausblenden

Betreuung

Qualität

Termintreue

Preis

Reifenservice ist Vertrauenssache

Reifenkauf; Inspektion; Reparatur Bremse; Reifenwechsel; Vermessung; einwandfreie Termintreue, hohe Fachkompetenz und Vertrauenswürdigkeit, reiche Problemlösungen, hohe Kundenorientierung zuverlässige Beratung und freundliches Entgegenkommen. So kenne ich diesen Betreib mit Hr. Kaldenhoven und eingespielte Mannschaft seit ca. 20 Jahren.

Fragwürdigen Inhalt melden


vom

4 Sterne

Details ein-/ausblenden

Betreuung

Qualität

Termintreue

Preis

Jahreszeitlicher Reifenservice

Seit ca. 10 Jahren bin ich Kundin bei Premio. Ich schätze die stets guten Reifenangebote und die fairen Preise beim Wechseln von Sommer-und Winterreifen. Besonders gefällt mir, dass die Termine immer eingehalten werden, ich keine langen Wartezeiten habe und auch samstags kommen kann.

Fragwürdigen Inhalt melden


vom

5 Sterne

Details ein-/ausblenden

Betreuung

Qualität

Termintreue

Preis

Damit die Räder laufen!

Seit vielen Jahren lasse ich meine Sommer- bzw. Winterräder bei der Firma Kaldenhoven wechseln und aufbewahren, einschließlich der erforderlichen Arbeiten. In bin sehr zufrieden und deshalb werde ich auch weiterhin die Dienste dieser Firma nutzen. Außerdem wird hier Freundlichkeit groß geschrieben und man hat immer auch ein privates Wort übrig, was es heute leider viel zu selten gibt.

Fragwürdigen Inhalt melden


vom

5 Sterne

Details ein-/ausblenden

Betreuung

Qualität

Termintreue

Preis

5 Premio-Sterne für Kundenorientierung

Ich war bei der Firma Kaldenhoven wegen Reifenkauf, -lagerung und -wechsel. Alles super gelaufen, gute Beratung. Kann man nur empfehlen.

Fragwürdigen Inhalt melden

Bewertungen 1 bis 12 von 24



Bewerten Sie Wolfgang Kaldenhoven GmbH

Betreuung *

Qualität *

Termintreue

Preis

Ihre Gesamtbewertung
ergibt sich aus Ihren Detailbewertungen

Bitte beachten Sie unsere Verhaltensregeln.

Wir veröffentlichen Ihre Bewertung per Aktivierungslink, den wir Ihnen per E-Mail senden. Nur dafür benötigen wir Ihre E-Mail Adresse.

Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben.

Zu den AGB »

* Notwendige Angaben

Das Bewertungsportal KennstDuEinen.de ist ein Service der WinLocal GmbH - © 2016