Themen

Stuhlrestauration – viel Geld für einen neuen Stuhl oder lieber Altes neu aufbereiten?

Bevor sie einen neuen, teuren Stuhl kaufen, können Sie auch einen alten restaurieren. Vor Ihrer Entscheidung sollten Sie prüfen, wie viel Zeit, Geld und handwerkliches Geschick Sie aufwenden wollen.

Neu oder alt?

Sie haben eine genaue Vorstellung, wie Ihr Stuhl für Küche, Esszimmer oder Wohnraum aussehen soll? Dann müssen Sie nur noch entscheiden, ob Sie ihn neu kaufen oder ob Sie ein altes Möbelstück aufbereiten wollen. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile, die Sie gut abwägen sollten. Dann sollte es möglich sein, eine fundierte Entscheidung zu treffen, die Sie nicht bereuen, wenn Sie das Möbelstück viele Jahre regelmäßig benutzen. Besonders wichtig sind die Faktoren Zeit, Geld, Auswahl, Individualität und Fingerfertigkeit.

Ein Neukauf spart Zeit

Ein wichtiges Kriterium für Ihre Entscheidung ist die Zeit, die Sie für die Suche oder die Restauration aufwenden wollen. Wenn Sie es eilig haben, kommt ein Neukauf eher in Frage. Sie können beispielsweise im Internet nach einem passenden Modell suchen. Am Wochenende lohnt sich auch ein Besuch im nächsten Möbelhaus.

Vielleicht studieren Sie zuvor auch die aktuellen Werbeprospekte aus der täglichen Post. Beim Neukauf wird es sich meist um einen Artikel „von der Stange“ handeln, der im Möbelhaus oder beim Onlineversandhändler in größerer Menge vorrätig ist. Somit müssen Sie keine langen Lieferzeiten befürchten. Der gewünschte Artikel sollte innerhalb weniger Tage bei Ihnen eintreffen, selbst wenn Sie ihn per Post bestellen.

Vielleicht ist auch die Abholung im Möbelhaus möglich, sodass Sie ihn gleich mitnehmen können. Wenn Sie also bei Ihrem Kauf unter Zeitdruck stehen, dürfte ein neuer Stuhl die bessere Wahl sein.

Etwas anders mag Ihre Entscheidung aussehen, wenn Sie sich Zeit lassen möchten. Dann können Sie in Ruhe nach einem Modell zum Restaurieren suchen. Vielleicht besuchen Sie die Flohmärkte in der Umgebung oder studieren die aktuellen Inserate in der Tageszeitung.

Einige Magazine haben sich auf Kleinanzeigen spezialisiert. Auch dort dürften Sie eine breite Auswahl an alten Möbelstücken finden. In jedem Fall sollten Sie sich bei Ihrer Suche Zeit lassen und den Markt sorgfältig sondieren. Sehen Sie sich das eine oder andere antiquarische Stück vor dem Kauf an, denn so entwickeln Sie ein Gefühl, welche Möbelstücke der Markt gerade bietet und wie es um den Preis bestellt ist.

Ihr perfektes Restaurationsobjekt sollten Sie bei konsequenter Suche innerhalb von wenigen Wochen gut finden können.

Schicke Stühle für jedes Budget

Beim Kauf Ihres Stuhls achten Sie natürlich auch auf den Preis. Eine eindeutige Empfehlung für den Neukauf oder für eine Restauration ist bei diesem Entscheidungskriterium nicht zu geben. Wenn Sie neu kaufen, vergleichen Sie natürlich die Preise, wozu Sie Werbeprospekte oder Verkaufskataloge heranziehen können. Auch im Internet finden Sie auf vielen Onlineportalen Vergleichsmöglichkeiten.

Sie werden feststellen, dass die Bandbreite beim Neukauf erheblich ist. Es gibt viele hübsche Modelle zu günstigen Preisen, aber auch Designerstücke, die etwas mehr kosten. Letztlich bestimmt Ihr verfügbares Budget, wie viel Geld Sie ausgeben können und wollen.

Beim Neukauf haben Sie allerdings gute Möglichkeiten zu sparen, sofern Sie sorgfältig suchen und Preise vergleichen. Ein wichtiger Vorteil des Neukaufs ist sicher, dass zum eigentlichen Kaufpreis einschließlich der Bestellkosten bei einem Onlinekauf keine weiteren Nebenkosten hinzukommen. Sie sehen also den Endpreis für Ihren Kauf vor sich und wissen sofort, was Sie für Ihr neues Möbelstück bezahlen müssen.

Raumausstatter_363_Bild_2

Etwas anders gestaltet sich die Situation beim Kauf eines Restaurationsobjekts. Auch hier ist eine große preisliche Bandbreite wahrscheinlich. Wenn Sie auf dem Flohmarkt kaufen, erstehen Sie vielleicht das ein oder andere Schnäppchen. Auch in den lokalen Kleinanzeigen können Sie sehr günstig einen alten Stuhl entdecken.

Suchen Sie dagegen ein antiquiertes Stück aus einem edlen Holz, müssen Sie mit einem deutlich höheren Preis rechnen. Zu berücksichtigen ist außerdem, dass Sie Ihre neue Errungenschaft noch restaurieren müssen. Die Kosten für Farben und Lacke sowie für Schleifpapier, Pinsel und anderes Werkzeug kommen also noch hinzu.

Sofern Sie das Handwerkszeug nicht bereits zu Hause vorrätig haben, müssen Sie es neu erwerben. Die anfallenden Kosten sollten Sie der Vollständigkeit halber und für einen fundierten Vergleich auf den Kaufpreis des Restaurationsobjekts drauf rechnen.

Große Auswahl an aktuellen Modellen

Sofern Sie auf der Suche nach dem neuen Möbel größten Wert auf ein vielfältiges Produktspektrum legen, sollten Sie neu kaufen. Sie haben dann die Wahl zwischen den Angeboten der Möbelhäuser, der Onlineverkaufsstellen und sogar der großen Versandhäuser. Allein aufgrund der enormen Menge an Artikeln „von der Stange“ sollte es möglich sein, einen passenden Stuhl nach Ihren Vorstellungen zu finden.

Bei Bedarf können Sie sich beim Kauf Zeit lassen und mehrere Wochen lang suchen, bis Ihr gewünschtes Objekt in einer neuen Kollektion auf den Markt kommt. Dem Neukauf ist also der Vorzug zu geben, wenn Sie auf eine breite Auswahl an schicken Modellen Wert legen.

Beim Kauf eines Restaurationsobjekts dürften die Auswahlmöglichkeiten weitaus geringer sein. Letztlich werden Sie Ihr Wunschobjekt wohl nur mit etwas Glück finden. Dies gilt ganz besonders, wenn Sie sehr genaue Vorstellungen von Ihrem alten Möbelstück haben.

Soll es aus einer bestimmten Epoche stammen, soll es in einem gewissen Stil gefertigt sein und wünschen Sie einen festen Farbton, schränken Sie Ihre Auswahl ganz deutlich ein. Vielleicht suchen Sie sogar nach einem antiquierten Möbelstück mit historischer Bedeutung. Ein solches Prachtstück werden Sie wohl nur mit etwas Geduld und nach einer längeren Suche entdecken.

Nur Bastler sollten restaurieren

Ein sehr wesentliches Entscheidungskriterium ist Ihre Fingerfertigkeit. Wenn Sie handwerklich unbegabt sind, sollten Sie einen Neukauf erwägen oder einen Profi engagieren. Sie müssen nämlich berücksichtigen, dass ein alter Stuhl sorgfältig aufbereitet werden muss, damit sich die Anschaffung lohnt und damit Sie lange Freude daran haben.

Je nach Material muss das Holz abgeschliffen werden, wobei man sehr sorgfältig vorgehen muss, damit keine Splitter entstehen und damit der Stoff nicht beschädigt wird. Vielleicht muss auch eine Grundierung aufgetragen werden, vielleicht ist ein Lack erforderlich. Dieser soll die Oberfläche vor Kratzern und Verschmutzungen schützen und sorgt außerdem dafür, dass das Holz pflegeleicht bleibt und leicht zu reinigen ist.

Unter Umständen wollen Sie Ihren neuen Stuhl außerdem in einer Farbe passend zur Wohnungseinrichtung lackieren. Auch dabei ist Sorgfalt angebracht, damit sich keine herunterlaufenden Tropfen bilden und damit die Farbe einheitlich aufgetragen ist.

Je nach Modell und Ausführung sind sogar kleine Verzierungen an den Stuhlbeinen oder an der Lehne vorhanden. Sie sollten ebenfalls sorgfältig gereinigt und lackiert werden. Alle Handgriffe hängen natürlich stark von Ihren Vorstellungen ab, wie der Stuhl aussehen soll.

Sind Sie allerdings handwerklich nicht begabt und fehlt Ihnen jede Erfahrung, sollten Sie von der Restauration eines alten Möbelstücks absehen und den Stuhl zu einem Restaurateur bringen. Entscheiden Sie sich jedoch für einen eigenen Versuch, müssen Sie sich zuerst einen Überblick verschaffen, wie Sie vorgehen sollten. Das erfordert Zeit, die Sie möglicherweise nicht aufwenden möchten. Für handwerklich Unerfahrene ist der Neukauf also in der Regel die bessere Entscheidung.

Raumausstatter_363_Bild_3

Ein Neukauf birgt viele Vorteile

Zeit- und Geldersparnis und Produktauswahl sind die wichtigsten Argumente, wenn Sie einen Stuhl neu kaufen wollen. Wer nicht viel Zeit und Geld für die Suche aufwenden will und trotzdem eine große Auswahl wünscht, sollte den Stuhl neu erwerben und dabei die Angebote der Möbelmärkte vor Ort und im Internet prüfen und vergleichen. So sollte es möglich sein, das passende Produkt innerhalb eines überschaubaren Zeitrahmens zu einem vertretbaren Preis zu finden.

Wer dagegen handwerklich begabt ist und recht viel Zeit mitbringt, kann sich problemlos für ein Restaurationsobjekt entscheiden. Dann allerdings muss man einen größeren zeitlichen Rahmen einplanen, bis das Einzelstück gefunden und saniert ist. Der ehrgeizige Bastler wird dafür mit einem schicken Möbelstück belohnt, das es in dieser Form wohl kein zweites Mal auf dem Markt gibt. Auf sein Unikat darf der Handwerker mit Recht stolz sein, es wird in seiner Wohnung ganz sicher zum attraktiven Blickfang werden.

Neueste Bewertungen für Raumausstatter

raumkonzept Wittenberg & Bohlmann GmbH

Kork Verlegung

Danke, Handwerker waren pünktlich, haben sauber und schnell gearbeitet. Sie waren sehr nett und kompetent.

Weiterlesen
Wohlberg Raumausstatter

„Top Service von A-Z“ – eine Eckbank und drei Stühle aufpolstern und neu beziehen

Eine Eckbank und drei Stühle wurden termingerecht abgeholt, aufgepolstert, neu bezogen und wieder angeliefert. Sehr kompetent und zuverlässig. Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Jederzeit wieder mit Firma Wohlberg.

Weiterlesen
Teppichhaus Nordfriesland E. Bornhof GmbH

Top Service von A-Z

Bodenbelagsarbeiten im Bad (Bio-Boden als Planke) und Treppe (Teppich Sisal geklebt). Sehr gute Beratung, zuverlässige Auskünfte. Erstklassige, freundliche Fachkräfte bei der Ausführung. Ich kann das „Teppichhaus“ nur weiterempfehlen!

Weiterlesen