Themen

Lernen auf Distanz: Die Vor- und Nachteile von Fernunis

Der größte Vorteil eines Fernstudiums liegt in der zeitlichen und räumlichen Unabhängigkeit. Wer die Weiterbildung erfolgreich abschließen will, muss allerdings ein großes Durchhaltevermögen mitbringen.

Ein Fernstudium scheint gut geeignet zu sein, wenn man sich neben dem Beruf weiterbilden möchte. Wer tagsüber arbeitet, kann in dieser Zeit keine Vorlesungen an der Universität besuchen. Sie liegen in der Regel am Vor- und Nachmittag und damit zur üblichen Arbeitszeit. Ist für das Studium eine Anwesenheitspflicht vorgesehen, lässt es sich nicht mit einer Berufstätigkeit kombinieren. Außerdem ist man beim Besuch der Bildungseinrichtung an den Standort gebunden. Die zeitliche und die räumliche Unabhängigkeit scheinen somit die größten Vorteile des Fernstudiums zu sein. Trotzdem weisen die Bildungsträger immer wieder darauf hin, dass die Quote der Studienabbrecher im ersten Jahr sehr hoch ist. Auch in folgenden Jahren beenden viele Studierende ihre Ausbildung vorzeitig. Angesichts dieser hohen Zahl der Studienabbrüche scheint ein Fernstudium nicht nur Vorteile zu bringen. Bevor man sich für diesen Bildungsweg entscheidet, ist deshalb ein genauer Blick auf die Vorzüge und die Herausforderungen ratsam.

Das Fernstudium – nicht nur für Berufstätige

Natürlich kommt Fernunterricht für Berufstätige in Frage, die zeitlich und räumlich unabhängig bleiben müssen. Doch der Kreis der Interessenten ist zu erweitern. Ein Fernkurs ist für jeden Lernbegeisterten von Bedeutung, der nicht am Studienort anwesend sein kann. Die Gründe dafür mögen unterschiedlich sein. So kommt Fernunterricht für junge Mütter mit kleinen Kindern in Frage. Auch Senioren bilden sich durch ein Fernstudium weiter, weil sie nicht jeden Tag an einer Universität anwesend sein können. Inhaftierte haben während ihrer Haft die Chance, einen weiterführenden Bildungsabschluss zu erlangen. Sie können eine Haftstrafe sinnvoll nutzen und studieren, um für das Leben nach der Inhaftierung gerüstet zu sein. Auch für Behinderte ist Fernunterricht ansprechend. Zwar sind Bildungseinrichtungen häufig barrierefrei eingerichtet und erlauben den Zugang auch mit Rollstühlen oder Gehhilfen, doch kann die regelmäßige Anwesenheit in der Bildungseinrichtung anstrengend sein. Durch die fehlende Anwesenheitspflicht vor Ort kommt ein Fernstudium für die unterschiedlichsten Personen in Frage.
Manche Lehr- oder Studiengänge sind nur an bestimmten Universitäten im Angebot. Werden sie als Fernlehrgang angeboten, können sich auch Teilnehmer einschreiben, die abseits des Studienortes wohnen. Ein Standortwechsel mit dem Umzug der ganzen Familie und mit der Aufgabe eines guten Arbeitsplatzes ist bei einem Fernstudium nicht nötig. Wer also nicht mobil ist und für sein Studium vielleicht umziehen müsste, ist mit einem Fernlehrgang sehr gut beraten. Die Verlegung des Lebensmittelpunkts für die ganze Familie ist somit nicht erforderlich.

Ein vielfältiges Angebot für jeden Bedarf

Die Auswahl an Fernstudiengängen ist äußerst abwechslungsreich. Für nahezu jedes Bildungsziel gibt es unterschiedlichste Seminare. So können Schulabschlüsse nachgeholt werden und ein akademischer Abschluss kann abgelegt werden. Zahlreiche anerkannte Abschlüsse der Industrie- und Handelskammern oder der Handwerkskammern können per Fernlehrgang absolviert werden. Ebenso weit gefasst sind die Möglichkeiten neben akademischen Abschlüssen. Wer ein Seminar ohne formales Zertifikat belegen will, trifft auf ein abwechslungsreiches Angebot. Letztlich steht das Spektrum an Fernlehrgängen einem Studium mit Anwesenheitspflicht nicht nach. Wer einen Kurs nicht an einer Präsenzschule findet, ist gut beraten, die Möglichkeiten eines Fernstudiums zu prüfen. Es ist wahrscheinlich, dass der bevorzugte Studiengang per Fernlehrgang belegt werden kann, selbst wenn er an einer Universität nicht angeboten wird.

Fortbildung_855_Bild_2

Anerkennung von Vorgesetzten und Personalchefs

Ein nicht zu unterschätzender Vorteil ist die hohe Anerkennung eines Fernstudiums bei Personalverantwortlichen und Vorgesetzten. Wer das Studium mit seiner Berufstätigkeit vereinbaren will, muss sich selbst gut organisieren können. Ein gutes Zeitmanagement ist erforderlich. Sie müssen Prioritäten setzen können und alle Aufgaben der Reihe nach mit Nachdruck abarbeiten. Wer sich verzettelt, hat am Ende nicht alle Punkte auf der Tagesordnung erledigt. Auch müssen Sie als Fernstudent mit Misserfolgen umgehen können und am Ball bleiben, wenn einmal eine Klausur nicht bestanden ist. Ein abgeschlossenes Fernstudium weist Sie als konsequent und leistungsstark aus. Sie haben unter Beweis gestellt, dass Sie ein Ziel über einen längeren Zeitraum verfolgen können. So präsentieren Sie sich als ehrgeizig und aufstrebend. Diese Eigenschaften zeichnen Sie aus, wenn es um die Übernahme einer Führungsposition geht. Sie haben sich mit dem Abschluss eines Fernlehrgangs also für weiterführende Aufgaben empfohlen und dürfen sicher sein, den nächsten Schritt auf der Karriereleiter zu schaffen.

Wenig fachliche Unterstützung durch Lehrer

Bei einem Fernstudium müssen Sie damit rechnen, nur wenig Hilfe von einem Fachmann zu bekommen. Es hängt vom Bildungsträger ab, welche Art von Unterstützung er für einen Kurs vorsieht. Moderne Medien machen den Austausch im Chat oder per Videokonferenz möglich. Doch diese Art des Austauschs bieten nur Bildungseinrichtungen an, die auf einen anerkannten oder einen akademischen Abschluss abzielen. Bei einem Zertifikatslehrgang müssen Sie damit rechnen, keinen fachlichen Austausch mit einem Lehrer zu erhalten. Somit sind Ihre Möglichkeiten zur Fragenklärung sehr begrenzt. Haben Sie ein Fachgebiet nicht gut verstanden, kann sich falscher Lehrstoff festsetzen, den Sie im schlimmsten Fall auch in einer Prüfung falsch darstellen. Die fehlende regelmäßige Rückmeldung durch einen erfahrenen Lehrer ist einer der größten Nachteile eines Fernstudiums. Wenn Sie sich für einen Bildungsträger entscheiden, der diese Unterstützung während Ihrer Weiterbildung anbietet, ist das ein wichtiger Faktor für das erfolgreiche Bestehen des Studiums.

Durchhalten, auch ohne Hilfestellungen

Während eines Studiums kommen Sie immer wieder an den Punkt, an dem Sie gerne aufgeben wollen. Vielleicht ist eine Klausur nicht bestanden, vielleicht haben Sie fachliche Inhalte nicht verstanden. Vielleicht empfinden Sie den Stoff als langweilig, vielleicht können Sie keinen Bezug zur beruflichen Praxis herstellen. Die Gründe, das Studieren einfach einzustellen, sind jedenfalls sehr unterschiedlich. Sie können sich während des Studiums auch ändern. In jedem Fall aber müssen Sie damit rechnen, immer wieder einfach aufhören zu wollen, weil Sie dem Stress nicht mehr gewachsen sind. Wenn dann keine Stütze an Ihrer Seite ist, die Sie zum Weitermachen ermuntert, ist die Entscheidung des Abbruchs schnell getroffen. Wenn Sie Ihre Weiterbildung erfolgreich beenden wollen, müssen Sie sich immer wieder selbst zur Leistung antreiben. Nur dann haben Sie die Chance, Ihr Studium erfolgreich zu beenden und nicht zu den vielen Studienabbrechern zu gehören, die ihr Vorhaben schon nach den ersten Wochen nicht mehr verfolgen.

Ein Fernstudium bringt auch Kosten mit sich

Bevor Sie Ihr Studium beginnen, müssen Sie die Kosten abwägen. Je nach Studiengang und Dauer kann ein Fernlehrgang sehr kostspielig werden. Sie müssen meist Studiengebühren und das Lehrgangsmaterial bezahlen. Je nach Studiengang können die Ausgaben erheblich teurer sein als bei einem Studium an einer Präsenzuniversität. Natürlich können Sie die Kosten von der Steuer absetzen. So reduzieren Sie Ihr zu versteuerndes Einkommen und erhalten mindestens einen Teil Ihrer Ausgaben wieder zurück. Vielleicht können Sie auch staatliche Unterstützung beantragen, wenn es um die Finanzierung geht. Trotzdem muss Ihnen klar sein, dass ein Studiengang durchaus teurer sein kann als eine Weiterbildung an einer Universität.

Fortbildung_855_Bild_3

Fazit: Gute Planung bringt den Erfolg

Wägen Sie vor Ihrer Entscheidung für oder gegen ein Fernstudium die Vor- und Nachteile genau ab. Fragen Sie sich kritisch, ob Sie Zeit und Geld für Ihre Weiterbildung aufbringen wollen. Finden Sie heraus, welche Vorzüge sich durch den erfolgreich absolvierten Studiengang ergeben. Prüfen Sie, wann Sie bei Veranstaltungen anwesend sein müssen. Sehen Sie sich auch die Kosten genau an. Liegen alle Tatsachen auf dem Tisch, sollten Sie sich fragen, ob ein Fernstudium wirklich das richtige Mittel ist. Können Sie auf alle Fragen mit einem eindeutigen „Ja“ antworten, haben Sie gute Chancen, Ihr Fernstudium erfolgreich abzuschließen. In diesem Fall hat sich die Mühe gelohnt, das Geld wird sinnvoll investiert. Ihrem beruflichen Aufstieg steht dann nichts mehr im Weg.

Neueste Bewertungen für Fortbildung

NAPASO - Erste Hilfe Ausbildung

Niemals wieder!

Ich weiß nicht warum aber offensichtlich findet es dieser Verein besonders lustig ihre Seminare an Fiktiven Orten stattfinden zu lassen! Bis man mal eine dieser Niederlassungen gefunden hat ist das Seminar wieder vorbei! Für Kunden unerreichbar. Zudem durfte ich 6x zum Seminar in Reinickendorf nur um jedesmal mit allen Teilnehmern vor verschlossener Türe zu stehen. Am liebsten würde ich euch -50 Sterne dafür geben! Euer Büro ruft auch nie zurück wenn man aufs Band quatscht

Weiterlesen
e-nglishdirect | communication comes first

Englischkurs

Kommt von Pförring nach Neustadt an der Donau, Englisch Training und Coaching. Sehr gut und individuell, spannend und nie langweilig "Gear Changing" und Umschalten Deutsch <=> Englisch genau das was man braucht um sich zu verbessern!

Weiterlesen
TONI&GUY Stuttgart Königsstraße

Haarschnitt

Sehr gute Beratung, Haarmassage :-), Schnitt...einfach klasse!

Weiterlesen

Kategorie: