Gewinnen Sie neue Kunden mit KennstDuEinen!

Lassen Sie sich von Ihren Kunden per Online-Mundpropaganda weiterempfehlen! Zielgerichtetes Empfehlungsmarketing für lokale Unternehmen, Dienstleister und Filialketten mithilfe der Bewertungen ihrer zufriedenen Kunden. Informieren Sie sich über unser Angebot!

Bewertungen

» Jetzt Bewerten!

Gesamtbewertung (9 Bewertungen)

1,81 /5 Sterne

Gesamtbewertung im Detail

Betreuung: 1,7 Sterne mangelhaft

Qualität: 1,8 Sterne mangelhaft

Termintreue: 1,9 Sterne mangelhaft

Preis: 2 Sterne ausreichend




vom

1 Stern

Details ein-/ausblenden

Betreuung

Qualität

Unfähigkeit hat einen Namen

Ich wollte mir einen Huracan Performante kaufen und evtl. einen Novitec Ferrari in Zahlung geben. Darüber haben wir verhandelt und mir wurden dann auch Verträge zugeschickt. Darin stand dann aber kein Performante, sondern ein Standart Huracan mit 580 PS. Auf meine Intervention erhalte ich folgende Entschuldigung, schmeißen Sie die Verträge einfach weg. Ich hatte den Performante garnicht auf dem Schirm. Den hat mein Kollege rein gesetzt. Der sollte noch garnicht angeboten werden. Worüber haben wir dann geschrieben und verhandelt? ?? Bei mir steht PERFORMANTE und dieser Performante steht auch jetzt noch im Netz. Ich habe noch einmal beim Lamborghini Geschäftsführer von Lamborghini Feser um Stellungnahme gebeten. Eine Reaktion gab es bis heute nicht. Ich kaufe öfters in diesem Segment Fahrzeuge, aber etwas unfähigeres und vor allem Kunden unfreundlicheres Unternehmen habe ich noch nie erlebt.

Fragwürdigen Inhalt melden


vom

1,5 Sterne

Details ein-/ausblenden

Betreuung

Qualität

Termintreue

Preis

Feser Nürnberg

Bei der Übergabe meines Neuwagens fehlte der Zweitschlüssel. Angeblich nicht auffindbar, aber es wurde zugesichert sich zu kümmern. Erst auf Nachfrage erhielt ich die Antwort ein Ersatzschlüssel ist bestellt. 4 Wochen nach Verkauf des Altwagens wurde die KfZ Steuer abgebucht, eineAbmeldebescheinigung bis dato nicht zugesandt. Unterlagen für die neue Skoda Versicherung verspätet übersandt , so dass ich Nachfragen erhielt.
Insgesamt bin ich mit de Abwicklung nicht zufrieden.

Fragwürdigen Inhalt melden


vom

3 Sterne

Details ein-/ausblenden

Betreuung

Qualität

Erfahrungsbericht/ Sachverhaltdarstellung

Den ersten Kontakt mit der Firma Feser Graf Gruppe hatte ich im Jahre 2011. Damals war ich auf der Suche nach einem neuen PKW. Hierzu besuchte ich die Filiale in Schwabach. Aufgrund des mir zugeteilten Beraters, respektive der Beratungsleistung nahm ich vom Kauf des angebotenen Fahrzeuges Abstand. Die "Beratung" dauerte 10 min. Aufgrund der Beratung wurde mir genau ein Fahrzeug angeboten (welches den vorab erfragten Erwartungen nur zum Teil entsprach). Eine Probefahrt war zu dem Zeitpunkt nicht möglich. Insgesamt empfand ich das Verhalten des Verkäufers als ebenso dominant, wie arrogant Da der Sachverhalt sehr weit zurückliegt möchte ich es dabei belassen. Jedoch halte ich diesen Erstkontakt für den Gesamteindruck den die Firma auf mich hinterlassen hat für wichtig.
Seit 2016 fahre ich einen Audi (nicht bei dem Unternehmen erworben). Aufgrund der Erfahrungsberichte im Internet entschied ich mich das erste Mal für die Filiale in Fürth. Dort gab ich zwei Reparaturen in Auftrag. Zum einen musste ein Lackschaden ausgebessert werden. Zum anderen wurde beim Reifenwechsel festgestellt, dass eine Verankerung unterm Radkasten fehlte, was dazu führte, dass der Radkasten dem Rad bedenklich nahekam. Das Auto brachte ich am Dienstag zur Werkstatt. Die Reparaturen, sowie der Abholtermin wurden besprochen. Dabei wurde ausführlich und mehrfach darauf hingewiesen, dass die Reparaturen spätestens am Freitag abgeschlossen sein müssen. Diese wurde ebenfalls mehrfach zugesichert. Da ich jedoch bis Freitag nachmittag (15 Uhr) keine entsprechende Nachricht bekam wurde ich aktiv. Das Ergebnis des Telefonats war wenig überzeugend. Es fehle noch ein Teil, man könne frühestens am Montag damit rechnen. Ich verwies auf die im Gespräch gemachten Zusagen und forderte ein Ersatzfahrzeug. Das Gespräch endete damit, dass man sich der Sache annehmen wolle und ich entsprechend Rückmeldung erhalten würde. Die Rückmeldung kam gegen 17 Uhr in Form einer SMS. Mein Fahrzeug ist jetzt zur Abholung bereit. Wie die Firma an das fehlende Ersatzteil, in der Kürze der Zeit kam wurde mir nicht offenbart. Der Herr, welcher sich um die Fahrzeugannahme kümmerte, war zu diesem Zeitpunkt bereits im Wochenende. Ein Vertreter war ebenfalls nicht mehr zugegen. Eine abschließende gemeinsame Reparaturbegutachtung unterblieb. (Vielleicht unterbleibt diese jedoch generell? )
Aufgrund dieser Erfahrung entschied ich mich künftig die Filiale in Nürnberg aufzusuchen. (Diese hat zwar schlechtere Bewertungen, liegt jedoch näher. )
Zur Inspektion wurde ich im Januar dieses Jahres bei ca. 60 tkm dort vorstellig. Bei Annahme des Wagens wurde ich sofort auf den schlechten Zustand der Bremsen vorne, respektive den Austausch der Bremsklötze und Bremsscheiben angesprochen. Auch wurde mir versucht den schlechten Zustand zu zeigen. Jedoch bin ich nur Laie und habe offen gestanden keinen Unterschied gesehen. In verschiedenen Internetforen habe ich jedoch lesen können, dass ein Wechsel bei 60 tkm bei diesem Modell einen sehr frühen darstellt. Ich habe mich entschieden den Wechsel nicht durchführen zu lassen. Als ich das Fahrzeug abholte erfragte ich nochmals explizit den Zustand der Bremsen, da bei Annahme eine entsprechende Prüfung vereinbart wurde. Laut damaliger Auskunft würden diese bis zum TÜV (07-2018) voraussichtlich ihren Dienst tun.
Im Rahmen dieser Inspektion wurde zusätzlich ein Ölwechsel incl. Inspektion durchgeführt.
Insgesamt war ich mit dieser Durchsicht zufrieden.
Diese Woche musste ich erneut wegen eines Lackschadens zur Filiale nach Nürnberg. Zusätzlich wollte ich den nächsten Ölwechsel (in 7 tkm) vorziehen. Erneut kamen wurden die Bremsen angesprochen. Obwohl mir mein Gefühl sagt, dass es ist mit 72 tkm weiterhin zu früh ist (insbesondere vor dem Hintergrund der im Januar getätigten Aussage), habe ich dem Austausch diesmal zugestimmt.
Als ich dann die Rechnung aus dem Januar zu Hause nochmal genau betrachtete erkannte ich den Ölwechsel im Januar. Nach kurzer Addition stellte ich fest, dass zwischen der letzten und der aktuellen "nur" 20 tkm liegen. Das "nur" bezieht sich hierbei um die Art des Öls. Normalerweise ist bei der Nutzung von Longlife-Öl ca. alle 30 tkm ein Ölwechsel notwendig. Soweit mein bisheriger Kenntnisstand, welcher sich im Übrigen mit den bisherigen Erfahrungen bzw. Ölwechseln deckt. (ca. bei 30 tkm und bei 60 tkm). Hierzu setzte ich mich mit Herrn S. (hat das Fahrzeug entgegengenommen) in Verbindung bzw. ich bat um Rückruf (gegen hab 10 Uhr). Gegen 15 Uhr erhielt ich den Rückruf. Herr S. wusste Angabe gemäß nicht von meinem Anruf. Sein Anliegen war mir mitzuteilen, dass das Fahrzeug noch nicht fertig ist. Auf den Sachverhalt mit dem Öl angesprochen und auf meine Frage, ob beim letzten Mal vielleicht der Bordcomputer falsch eingestellt wurde erhielt ich folgende Aussagen:
- das ist keine longlife-Öl (hier konnte ich dank der Rechnung kontern)
- die Differenz von aktuell 72 tkm und 59 tkm wurde mit 24 beziffert, also sprich in 7 tkm sind die 30 tkm doch erreicht (mein Argument war nicht mein Verdienst, ein Hoch auf die Mathematik)
- der Fühler im Öl ermittelt aufgrund von Verschmutzung und Fahrstil den nächsten Termin des Ölwechsels; dieser liegt dann zwischen 15 und 30 tkm (nun ja, ich verweise auf meine obige Ausführung Stichwort Laie, jedoch gab ich zu Bedenken mein Fahrstil hätte sich die letzten 13 tkm (Zeit zwischen der letzten Inspektion und aktuellen km-Stand) nicht wesentlich geändert, was eine Notwendigkeit zum frühen Wechsel begründen würde). Diesem Argument wurde nichts entgegengesetzt bzw. ich erhielt keine weitere Begründung.
Jedoch wurde vereinbart, dass sich Herr S darum kümmert und ein Ölwechsel nicht durchgeführt werden soll, wenn es sich um einen Fehler handelt. Ich sollte nach Klärung einen weiteren Rückruf erhalten. Diesen erhielt ich entgegen der Erwartung nicht, sondern heute (Freitag) eine sms, dass mein Fahrzeug zur Abholung bereit ist. Der Ölwechsel wurde durchgeführt. Aufgrund dessen wollte ich mit Herrn S. sprechen. Dieser war jedoch heute nicht in der Filiale. Sein Vertreter riet mir die Rechnung zu zahlen und am Dienstag Herr S. anzurufen um den Sachverhalt zu klären. Als ich darauf hinwies das ich auf diese Klärung bereits seit Mittwoch warte wurde ich zum Audi-Experten Herrn E. weiterverwiesen. Der Experte nutze die gleiche Erklärung (vgl. Spiegelstrich drei). Meinem Argument (keine veränderte Fahrweise) wurde jedoch wieder nichts entgegengesetzt. Dafür erhielt ich den gleichen Ratschlag wie Minuten zuvor vom Vertreter von Herrn S. Erstmal zahlen und dann am Dienstag anrufen. Ich erklärte mich dazu nicht bereit. Zum einen warte ich seit Mittwoch auf entsprechenden Rückruf, zum anderen habe ich meine Beschwerde zum Ausdruck gebracht.
Eine Begutachtung der Reparation hat ebenfalls nicht stattgefunden.
Zur Abrundung: bei der telefonischen Terminvereinbarung habe ich zusätzlich einen minimalen Lackschaden am Fahrzeugheck avisiert (kaum sichtbar). Laut Auskunft gibt es hierfür kostengünstige Alternativen (Stichwort: Clever Repair). Herr S. empfahl nach Begutachtung eine vollständige Lackierung, welche ca. TEUR 1, 5 kosten würde. Ob es daran liegt, dass die Versicherung für den Schaden aufkommt? Ich sehe hier keine Verhältnismäßigkeit und habe daher von der Reparatur Abstand genommen.
Jedoch sage ich ganz bewusst, dass ich Laie bin und versuche daher nicht zu beurteilen ob und inwieweit der Austausch notwendig und die Kosten gerechtfertigt sind. Mein Anliegen war bei aller Subjektivität, welche ein Erfahrungsbericht Inne hat, eine objektive Sachverhaltsdarstellung zu vermitteln. Daher habe ich versucht aus meinen Erfahrungen einen Gesamtüberblick zu verschaffen.

Fragwürdigen Inhalt melden


vom

2,25 Sterne

Details ein-/ausblenden

Betreuung

Qualität

Termintreue

Preis

Autokauf Feser Lauf

Ich habe im Juli einen Skoda Yeti im Autohaus Feser in Lauf bestellt.
Als Sonderaustattung wünschte ich ausdrücklich eine Mittelarmlehne vorne.
Diese fehlte bei der Auslieferung im November leider. Außerdem bekam ich die versprochene Gratis-Tankfüllung auch nicht da der zuständige Verkäufer bei der Übergabe krank geschrieben war.
Trotz vieler Anrufe war der Verkäufer nicht zu sprechen und auf die gewünschten Rückrufe warte ich bis heute. Ebenso wie auf meine unbeantworteten E-mails
Kundenservice wird bei Feser anscheinend ganz klein geschrieben.
Sobald es Probleme gibt ist niemand mehr zuständig.
Ich kann das Autohaus nicht weiterempfehlen

Fragwürdigen Inhalt melden


vom

4,5 Sterne

Details ein-/ausblenden

Betreuung

Qualität

Termintreue

Preis

VW Feser in Schwabach hat mir bei einer Panne fast 450km von zu Hause geholfen unproblematisch geholfen!

Auf dem Heimweg einer großen Tour von 2. 000km zeigte mir mein 2011-er Passat CC Exclusive plötzlich:"Wasserstand/Kühlmittel zu niedrig". Der Behälter war leer u. im Bereich der WaPu war ein sichtbar großes Leck. D. h. den nächsten VW-Dealer gegoogelt, angerufen u. langsam (nach auffüllen einer Wasserflasche) 15km zu VW Feser. Die Servicemitarbeiterin war sehr nett u. sehr bemüht mein Auto möglichst schnell (es war schon ca, 13:30 Uhr) durch den Meister reparieren zu lassen. Alles hat super geklappt! Die WaPu + Riemen wurden getauscht u. dem Heimweg stand nichts mehr im Wege. Von dieser Unkompliziertheit kann sich gewiss so manches Premiumautohaus etwas abgucken. Vielen Dank nochmals an VW Feser in Schwabach für die direkte Hilfe! !!

Fragwürdigen Inhalt melden


vom

1 Stern

Details ein-/ausblenden

Betreuung

Qualität

Termintreue

Ist nur auf Verkaufszahlen aus - ohne jedlichen Service

Nach der Bestellung eines neuen Firmenwagen konnten keine Änderungen mehr gemacht werden. Da angeblich, vier monate vor gewünschter Auslieferung der Kabelbaum schon bestellt wurde! ? Die Fahrzeugabholung in Ingolstadt konnte auch nicht erfolgen da die Fa. Feser, vermutlich zur Beklebung mit eigenen Werbeaufkleber und Kennzeichenhaltern, das Fahrzeug mit einer früheren Auslieferung als vereinbart bestellt wurde. Da hilft auch die Vorortlieferung nichts mehr.
NIE WIEDER werde ich ein Fahrzeug bei dieser Gruppe bestellen oder gebraucht kaufen!

Fragwürdigen Inhalt melden


vom

1 Stern

Details ein-/ausblenden

Betreuung

Qualität

Termintreue

Preis

Gebrauchtwagen

Habe einen gebrauchtwagen für 27000€ bei feser gekauft nach 3 wochen
Viel Mir ein extrem hoher öl verbrauch Auf habe 7 wochen gebraucht das feser reagiert das auch nur über audi Kundenservice.
Nach 3 Wochen war es repariert danach ging Kardanwelle kaputt das ging diesmal recht zügig seid 2 Monaten macht das dsg Klickgeräusche habe wieder 5-6 Wochen gebraucht wieder mit Audi Kundenservice bis es gemacht wird
Fahrzeug wieder gebracht nun kommt der Hammer fahrzeugschein und Kundendienst Heft ist weg und klacken ist lauter geworden nach Anruf dann müssen wir es nochmal holen Fahrzeugschein im Auto suchen habe ich selber schon habe 1 Woche gewartet ist natürlich wieder nix passiert jetzt ist die ganze Sache beim Anwalt!
Vorsicht wenn ihr dort kaufen wollt Kunden werden dort nicht ernst genommen!

Fragwürdigen Inhalt melden


vom

1 Stern

Details ein-/ausblenden

Betreuung

Qualität

Termintreue

Preis

Werkstattleistung unzumutbar

Trotz vereinbartem Termin und klarer Auftragslage konnte das Fahrzeug nicht repariert werden, da die falschen Teile (Rückruf VW) bestellt wurden. Das Fahrzeug wurde demontiert, danach wurde die Falschbestellung der Teile entdeckt. Das verlängerte den auf 90 Minuten geplanten Werkstattaufenthalt mal eben auf 1, 5 Tage. Und einen Ersatzwagen stellte man auch nicht.

Fragwürdigen Inhalt melden


vom

1 Stern

Details ein-/ausblenden

Betreuung

Qualität

Termintreue

Preis

Fahrzeug mit defekt als einwandfrei verkauft

Ein Fahrzeug wurde mit Garantie erworben. Wie sich herausstellte, funktionierte die Bremsbelagverschleissanzeige nicht. Daraufhin sicherte man zu dies auszutauschen. Nach 6 Wochen hies es, es dauert noch, weil man einen kompletten Kabelbaum bestellen muss. Nach 8 Wochen habe ich erneut angerufen und man sagte mir, der Verkäufer arbeite nicht mehr bei Feser. Man wisse nichts von dem Problem. Ich teilte mit, dass die Bremsbelagverschleissanzeige nicht geht. Das Fahrzeug kam in die Besichtigung und man stellte fest, dass die Kabel und Sensoren schlichtweg abgezwickt wurden. Die Kabelenden hingen frei im Radkasten. Man sagte, dass hätte früher gemeldet werden müssen, man kann sich nicht an eine Reklamation erinnern, ich hätte die Kabel selbst abgezwickt. Das Fahrzeug wurde mir mit abgezwicketen Kabeln zurückgegeben. 8 Wochen zuvor hatte ich das Fahrzeug in dem Zustand bei Feser für 30. 000 EUR gekauft.

Fragwürdigen Inhalt melden

Bewertungen 1 bis 9 von 9

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Firma nicht gefunden?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf KennstDuEinen zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.



Bewerten Sie Auto Feser Graf Gruppe

Betreuung *

Qualität *

Termintreue

Preis

Ihre Gesamtbewertung
ergibt sich aus Ihren Detailbewertungen

Bitte beachten Sie unsere Verhaltensregeln.

Wir veröffentlichen Ihre Bewertung per Aktivierungslink, den wir Ihnen per E-Mail senden. Nur dafür benötigen wir Ihre E-Mail Adresse.

Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben.

Zu den AGB »

* Notwendige Angaben

Das Bewertungsportal KennstDuEinen.de ist ein Service der WinLocal GmbH - © 2017